NACHRICHTEN
Biebricher Nachrichten * Nachrichten über Biebrich * Nachrichten aus Biebrich * Biebricher Nachrichten * Nachrichten über Biebrich * Nachrichten aus Biebrich * Biebricher Nachrichten * Nachrichten über Biebrich * Nachrichten aus Biebrich * Biebricher Nachrichten * Biebricher Nachrichten * Biebricher Nachrichten * Biebricher Nachrichten *
Nachrichten aus verschiedenen Medien über Biebrich oder für Biebricher wichtige Themen.
Alle Artikel geben nur die Meinung des Verfassers wieder. Eigene Artikel und Meinungen sind mit der Überschrift "Mein-Biebrich" gekennzeichnet. Meldungen des Wiesbadener Kurier und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hinter der Bezahlschranke sind als solche gekennzeichnet ("nur für Abonnenten des WK" bzw. der FAZ). Unterschiedliche Schreibweisen: Seit der "Rechtschreibreform" herrscht Anarchie. Jeder schreibt, wie es ihm paßt. Daher auch hier unterschiedliche Schreibweisen unterschiedlicher Medien. Mein-Biebrich selbst schreibt nach "alter" Rechtschreibregelung. Gendersprache: Wer gendern will, soll es tun. Die in Bezug auf "Gleichberechtigung" am weitesten fortgeschrittene Gesellschaft dieses Planeten, Norwegen, gendert nur in Ausnahmefällen..... Mein-Biebrich gendert nicht. Wem das nicht paßt, darf diese Seite nicht aufrufen. Ende Gelände!
Diese Seite wird regelmäßig, jedoch nicht unbedingt täglich, aktualisiert. Die neuesten Meldungen stehen immer "oben".
07. Januar 2022: Nach einer kurzen Winterpause wird der Nachrichtenteil gerade wieder aktualisiert.

Neueste Ausgabe der Monatszeitschrift
DER BIEBRICHER
DEZEMBER 2021 (Ausgabe 361)
° Der Nikolaus kommt am Schloss an
° Radiomoderator Tobias Radloff beim Vorlesetag
° Alt-OB Achim Exner organisiert „Booster”- Impfungen

Näheres zur Ausgabe findet sich hier:
http://mein-biebrich.de/der-biebricher
Die nächste Ausgabe erscheint am 28. Januar 2022
Falls sie hier noch nicht zu finden ist, dann dort:
https://www.yumpu.com/user/biebricher
Anfragen zum BIEBRICHER bitte an:
Redaktion DER BIEBRICHER, Breslauer Straße 14 b · 65203 Wiesbaden Tel.: (0611) 69 24 20 · Fax: (0611) 69 24 11 · der-biebricher@gmx.de

  05.01.2022 - Polizeibericht

Rheingaustraße:  Verkehrskontrolle deckt Unfallflucht auf
Dienstag, 04.01.2022, 03:00 Uhr
(aa) Am Dienstag, den 04.01.2022, wurde in Wiesbaden-Biebrich gegen 03:00 Uhr ein, an der Rheingaustraße stehender, blauweißer BMW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Wagen war den Beamten aufgefallen, weil er große Beschädigungen aufwies. Bei der Befragung der alkoholisierten Insassen stellte sich heraus, dass sie möglicherweise an einer Unfallflucht beteiligt waren. Nach eigenen Angaben waren Sie zuvor mit einer Verkehrsinsel kollidiert und hatten sich dann mit dem Fahrzeug entfernt, ohne den Unfall zu melden. Die Schäden an der Insel konnten durch die Polizei verifiziert werden. Bei dem mutmaßlichen Fahrer und seinem Beifahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen die Männer wird nun wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt und dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort ermittelt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 2.500 EUR.

  05.01.2022 - Polizeibericht

Saarstraße: Katalysator auf "Park and Ride"-Parkplatz entwendet
Montag, 03.01.2022, 14:00 Uhr bis Dienstag, 04.01.2022, 19:45 Uhr
(mh) Im Zeitraum zwischen Montagmittag und Dienstagabend ist es auf einem "Park and Ride"-Parkplatz in der Saarstraße in Wiesbaden zum Diebstahl eines Fahrzeugkatalysators durch unbekannte Täter gekommen. Diese verwendeten ein unbekanntes Schneidewerkzeug und bauten damit den Katalysator eines Opels aus. Zeuginnen oder Zeugen, die im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen auf dem P+R Parkplatz in der Saarstraße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzten.

  03.01.2022 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Grundsteuerreform in Hessen: Information zu den Änderungen ab 2022
Die Grundsteuer wird neu geregelt. Für alle Grundstücke im gesamten Bundesgebiet sind neue Bemessungsgrundlagen zu ermitteln. Hintergrund ist das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, wonach die bisherigen jahrzehntelang unveränderten Einheitswerte für Grundstücke künftig nicht mehr als Bemessungsgrundlage der Grundsteuer verwendet werden dürfen.

  03.01.2022 - Polizeibericht

Platanenstraße: Wohnungstür durch Brand beschädigt
Sonntag, 02.01.2022, 12:25 Uhr
(aa) Am Sonntagmittag kam es in der Platanenstraße in Wiesbaden-Biebrich zu einem kleineren Brand im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Eine Dekoration, die an einer Wohnungstür im dritten Obergeschoss des Hauses hing, entzündete sich aus ungeklärter Ursache. Durch die Flammen wurde die Wohnungstür beschädigt, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 EURO. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann eine mögliche Verursachung durch unbekannte Täter nicht ausgeschlossen werden. Personen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

  28.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Sirenenwarntag in Wiesbaden am 11. Januar ab 19 Uhr
Auch im neuen Jahr 2022 werden wie 2021 fünf Sirenenwarntage in Wiesbaden stattfinden. Der erste bereits zu Beginn des Jahres, am Dienstag, 11. Januar, 19 Uhr. An diesem Tag werden alle Sirenen im gesamten Stadtgebiet von Wiesbaden durch die Freiwillige Feuerwehr auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft.

  27.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Wiesbaden Swing: Eine Schrift tanzt um die Welt
Von Montag, 3. Januar, bis Samstag, 15. Januar, wird im Rathaus-Foyer, Schlossplatz 6, die Ausstellung „Wiesbaden Swing. Eine Schrift tanzt um die Welt.“ gezeigt.
Wiesbaden Swing ist wie Arial oder Times eine Schriftfamilie. Sie wurde von der Wiesbadener Kalligrafin Rosemarie Kloos-Rau entworfen und 1992 unter dem Namen der Landeshauptstadt veröffentlicht.

  27.12.2021 - Polizeibericht

Theodor-Heuss-Ring/Biebricher Allee: Unfall beim Abbiegen - Drei Personen verletzt
Montag, 27.12.2021, 00.15 Uhr
(pl) Bei einem Verkehrsunfall im Bereich der Kreuzung Theodor-Heuss-Ring/ Biebricher Allee/ Konrad-Adenauer-Ring wurden in der Nacht zum Montag drei Personen verletzt und zwei Autos erheblich beschädigt. Ein 22-jähriger Autofahrer war gegen 00.15 Uhr mit seinem Mercedes von der Mainzer Straße kommend auf dem Theodor-Heuss-Ring unterwegs und wollte dann nach links in die Biebricher Allee einbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem VW Up einer entgegenkommenden 20-jährigen Autofahrerin, welche den Konrad-Adenauer-Ring in Richtung Theodor-Heuss-Ring entlangfuhr. Bei dem Unfall wurden der 22-Jährige, die 20-Jährige sowie deren 22-jähriger Beifahrer verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Rettungs- und Bergungsarbeiten war der Bereich der Unfallstelle gesperrt.

  27.12.2021 - Polizeibericht

Bunsenstraße: Einbrüche am 2. Weihnachtsfeiertag
Sonntag, 26.12.2021
(pl) Im Verlauf des 2. Weihnachtsfeiertages wurden in Wiesbaden zwei Wohnungen von Einbrechern heimgesucht. Zwischen 12.15 Uhr und 20.30 Uhr schlugen die Täter in einem Mehrfamilienhaus in der Dotzheimer Straße zu, brachen die Eingangstür der betroffenen Wohnung auf und entwendeten hieraus Bargeld sowie diverse Schmuckstücke. In der Bunsenstraße in Biebrich waren zwischen 17.30 Uhr und 17.50 Uhr Wohnungseinbrecher zugange und erbeuteten einen Fernseher sowie einen Laptop. Auch in diesem Fall hatten die Täter die Eingangstür der Wohnung gewaltsam geöffnet. Hinweise zu den beiden Einbrüchen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  23.12.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Vereinsblick: 175 Jahre TV Biebrich
Der größte Verein Biebrichs blickt auf eine lange Geschichte zurück. Für einige Mitglieder ist er zu einem zweiten Zuhause geworden.

  23.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Neues Impfzentrum in Wiesbaden-Biebrich
In der Turnhalle der ehemaligen Freiherr-vom-Stein-Schule kann man sich ohne Anmeldung auch zwischen den Jahren gegen Corona impfen lassen. Geöffnet ist montags bis donnerstags.

  23.12.2021 - Polizeibericht

Rathausstraße: Ladendetektiv durch Ladendieb verletzt
Mittwoch, 22.12.2021, 17:50 Uhr
(mh) Am Mittwochabend wurde in einem Supermarkt in der Rathausstraße in Wiesbaden ein Ladendetektiv von einem Ladendieb leicht verletzt. Der 34-jährige Beschuldigte hatte sich ein Brötchen an der Fleischtheke bestellt und dieses verzehrt, ohne zu bezahlen. Als er vom Ladendetektiv hierauf angesprochen wurde, versuchte er zu flüchten. Der Detektiv hielt den Täter zusammen mit einem Kunden des Marktes bis zum Eintreffen der Polizei fest. Während des Festhaltens verletzte der Ladendieb den Detektiv durch Schläge.

  22.12.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung   (nur für Abonnenten der FAZ)

Wiesbaden wieder am Bahnnetz: Züge rollen wieder
Monatelang war Wiesbadens Hauptbahnhof nicht per Zug anfahrbar. Nach der Havarie der Salzbachtalbrücke und deren Sprengung ist er nun aus seiner Isolation befreit und wieder in das Verkehrsnetz integriert.

  22.12.2021 - Wiesbadenaktuell

Diese Corona-Regeln gelten bald in Hessen
Ab dem 28. Dezember gelten in Hessen neue Corona-Regeln. Hessens Ministerpräsident Bouffier und Sozialminister Klose mahnen zu "maximaler Vorsicht" an den Feiertagen.

  22.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Bahnstrecke in Rekordzeit aufgebaut: Wiesbaden Hauptbahnhof wieder ans Schienennetz angeschlossen
Gemeinsame Pressemitteilung der Deutsche Bahn AG und der Landeshauptstadt Wiesbaden:
Nach über sechs Monaten fahren seit Mittwoch, 22. Dezember, erstmals wieder Züge über die Schienenhauptstrecke zum Wiesbadener Hauptbahnhof. Vertreter von Stadt, Deutscher Bahn und Verkehrsunternehmen nahmen vor Ort eine der ersten S-Bahnen in Empfang und dankten den Fahrgästen für ihre Geduld. Die Reisenden können die hessische Landeshauptstadt nun wieder in gewohnter Weise mit den Linien S1, S8, S9, RB10, RB33 und RB75 sowie mit dem Fernverkehr erreichen. Damit nehmen die Verkehrsunternehmen unter anderem die pendlerstarken Direktverbindungen in Richtung Frankfurt, Rheingau und Mainz wieder auf.

  22.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Drittimpfungen bereits nach drei Monaten
Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat ihre Empfehlungen für Auffrischimpfungen am Dienstag, 21. Dezember, aktualisiert. Analog dazu werden ab sofort in allen Wiesbadener Impfstationen Auffrischimpfungen bereits nach drei Monaten durchgeführt. Geimpft wird auch zwischen den Jahren. Impfstationen gibt es im Luisenforum, im Stadtteilzentrum Schelmengraben, im Bürgerhaus Erbenheim, in der DKD Helios Klinik sowie ab Donnerstag, 23. Dezember, in der Turnhalle der alten Freiherr-vom-Stein Schule in Biebrich. Am Donnerstag, 23. Dezember, sind alle Impfstationen von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Sie sind außerdem geöffnet von 9 bis 17 Uhr von Montag, 27. Dezember, bis Donnerstag, 30. Dezember. Am Freitag, 24. Dezember, an den Weihnachtsfeiertagen und am Freitag, 31. Dezember, sind sie geschlossen. Bei allen Impfstationen sind Erst-, Zweit- und Drittimpfungen erhältlich. Am Dienstag, 28. Dezember, und Donnerstag, 30. Dezember, finden zusätzlich weitere Kinderimpftage für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren in der DKD Helios Klinik statt. Terminvereinbarungen sind ausschließlich über einen Online-Kalender unter wiesbaden.de/coronavirus möglich. Termine können ab Donnerstag, 23. Dezember, ab 10 Uhr, gebucht werden.

  22.12.2021 - Frankfurter Rundschau

Wieder Züge nach Wiesbaden
Sechs Monate nach Sperrung der Salzbachtalbrücke kann in Wiesbaden der Hauptbahnhof endlich angefahren werden.

  22.12.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Impfen in Biebrich
Auch Wiesbadens größter Stadtteil erhält von Montag an ein öffentliches Impfzentrum: in der ehemaligen Turnhalle der Freiherr-vom-Stein-Schule. Mit im Boot: die Johanniter.

  22.12.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbaden hat seinen Hauptbahnhof zurück
Der Wiesbadener Hauptbahnhof kehrt ans Schienennetz zurück. Nach monatelanger Sperrung läuft der Bahnbetrieb wieder fahrplanmäßig.

  22.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Es muss nah sein und man muss die Leute kennen
Impfaktionen in den Stadtteilen sind ein Mosaikstein im Kampf gegen Corona. Aber wie gewinnt man Unentschlossene?
"Impfaktion bei St. Hedwig: Gemeindereferentin Susanne Hering hilft beim Ausfüllen der Anamnesebögen und informiert, wie alles abläuft" (mit Foto)

  22.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Verleger Lothar Wekel: „Lobbyarbeit ist ganz wichtig“
Der Gründer des Wiesbadener Verlagshauses Römerweg im Gespräch über seine neuen Aufgaben als Landesvorsitzender des Börsenvereins und die Herausforderungen des Buchmarkts.

  22.12.2021 - Polizeibericht

Rathausstraße: Teenager von Unbekanntem belästigt
Dienstag, 21.12.2021, 17:15 Uhr
(mh) Am Dienstagnachmittag wurde in der Rathausstraße in Wiesbaden ein Teenager von einem unbekannten Täter auf schamverletzende Weise angesprochen. Nachdem der 13-Jährige nicht antwortete, verließ der Unbekannte die Örtlichkeit fußläufig. Der Täter soll männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 170cm groß und von dünner Statur gewesen sein. Er habe dunkle, kurze Haare und einen dunklen 3-Tage-Bart getragen. Bekleidet sei er mit einer dunkelblauen Stoffjacke und einer dunkelblauen Jeans gewesen. Personen, die Hinweise zur Tat selbst oder der Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Nummer (0611) 345-0 zu melden.

  21.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Wiesbadener Erstaufführung: „Cry Macho“
„Filme im Schloß“ zeigt am Freitag, 14. Januar, um 19.30 Uhr in der Deutschen Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich, in Wiesbadener Erstaufführung den neuen Clint-Eastwood-Film “Cry Macho“. Kartenreservierungen sind unter www.filme-im-schloss.de, per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Telefon (0611) 840766 vorzunehmen. Die Corona-Auflagen richten sich nach der jeweiligen Verordnung des Landes Hessen.

  21.12.2021 - Frankfurter Rundschau

Wiesbaden: Weniger Fahrten mit Zügen und Autos
Eine Studie widmet sich der Frage, welche Auswirkungen die Sperrung der Salzbachtalbrücke hat. Nun liegen Ergebnisse vor, die zeigen, dass viele Menschen einen pragmatischen Ansatz wählen, um die Sperrung zu kompensieren.

  21.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Ein Schritt Richtung Normalität am Wiesbadener Hauptbahnhof?
Wiesbadens Pendler freuen sich auf die Reaktivierung des Hauptbahnhofs. Der Schienenersatzverkehr wird bereits am Mittwoch eingestellt, die Expresslinie 928 erst am Donnerstag.

  21.12.2021 - Polizeibericht

Äppelallee: Berichtigung zur Meldung "Wohnmobil gestreift (...)", Meldung vom 20.12.2021
(mh) Die am Montag, den 20.12.2021, veröffentlichte Meldung "Wohnmobil gestreift (...)" muss korrigiert werden. Es handelte sich bei besagtem Wohnmobil um das flüchtige Fahrzeug. Die genannten Schäden wurden nicht an dem Mobil, sondern an dem PKW verursacht. Die Kennzeichen beider beteiligter Fahrzeuge stehen fest, weshalb der Aufruf, sich als Zeuge zu melden, ebenfalls zurückgenommen werden kann.

  20.12.2021 - Polizeibericht

Äppelallee: Wohnmobil gestreift und geflüchtet
Samstag, 18.12.2021, 11:05 Uhr
(mh) Am Samstagvormittag streifte ein unbekanntes Fahrzeug während der Fahrt ein Wohnmobil auf der Äppelallee und flüchtete im Anschluss. Das Wohnmobil war gegen 11:05 Uhr auf der Äppelallee in Richtung Straße der Republik unterwegs, als es an einer roten Ampel halten musste. Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr von hinten heran und stellte sich auf die Spur neben das Mobil der Marke Fiat an die Ampel. Als diese dann wieder grün zeigte, wechselte der unbekannte Täter plötzlich die Spur und kollidierte dabei seitlich mit dem Mobil. Anstatt anzuhalten, fuhr das Fahrzeug einfach weiter. Da alles sehr schnell ging, konnte der Fahrer des Fiat Wohnwagens sich keine Details zu dem geflüchteten PKW einprägen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. Eventuelle Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345 2340 bei der Polizei zu melden.

  19.12.2021 - Wiesbadenaktuell

Ruderverein kämpft für schwimmendes Bootshaus
Auf dem Dern´schen Gelände in Wiesbaden wurden am Samstag, 18. Dezember, 35 Kilometer trocken gerudert. Fünfzehn Kinder- und Jugendliche der Rudergesellschaft Biebrich 1888 haben damit im Rahmen einer Protestkundgebung auf die Missstände ihrer maroden städtischen Schul- Sportstätte aufmerksam gemacht. Das schwimmende Bootshaus ist seit einer Woche gesperrt.

  19.12.2021 - Wiesbadenaktuell

"Mein Zuhause": Fotoausstellung am Gräselberg gibt Einblick in Leben verschiedener Kulturen
Unter dem Titel „Mein Zuhause“ war die Fotografin Marita Steuernagel unterwegs, um die unterschiedlichsten Menschen in ihrer Wohnung zu zeigen. Entstanden sind Einblicke in das Leben vieler verschiedenen kulturellen und sozialen Schichten. Die Fotos sind bis Sonntag, 16. Januar, in der katholischen Kirche St. Hedwig am Gräselberg zu sehen.

  18.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Hier geht's zur nächsten Corona-Teststelle in Wiesbaden
Ein Corona-Test vor dem Weihnachtsfest? Wir verraten, wo sich Bürger in Wiesbaden testen lassen können und welche Tests angeboten werden. Mit Übersichtskarte.

  17.12.2021 - Polizeibericht

Klagenfurter Ring: 61-Jährige durch Pfefferspray und Messerangriff verletzt
Donnerstag, den 16.12.2021, 19:45 Uhr
(mh) Am Donnerstagabend ist eine 61-Jährige Frau aus Mannheim im Klagenfurter Ring von drei Täterinnen mit Pfefferspray und einem Messer verletzt worden. Die Frau besuchte eine Bekannte in Wiesbaden, als sie vor dem Haus in der Nähe eines Getränkemarktes von drei Frauen attackiert wurde. Die Angreiferinnen besprühten die Geschädigte zunächst mit einem Pfefferspray, danach wurden ihr mit einem Messer Verletzungen zugefügt. Als eine Zeugin auf das Geschehen aufmerksam wurde, ließen die Frauen von der Geschädigten ab und flüchteten fußläufig. Die Identität zweier Angreiferinnen konnten bereits ermittelt werden. Es handelt sich mutmaßlich um zwei 77 und 53 Jahre alte Frauen aus dem Kreis Alzey-Worms. Hintergrund der Tat sind nach aktuellem Stand private Streitigkeiten zwischen den Beteiligten. Personen, die Zeugen der genannten Tathandlungen geworden sind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzten.

  16.12.2021 - Wiesbadenaktuell

Aartalbahn: Untersuchung für den Südabschnitt hat begonnen
Bereits vor zwei Jahren wurde im Rahmen der CityBahn-Planung ein Großteil der ehemaligen Aartalbahn-Strecke untersucht. Jetzt hat die Stadt Wiesbaden zusammen mit der RMV und dem Rheingau-Taunus-Kreis die Untersuchung des Südabschnitts begonnen.

  16.12.2021 - Wiesbadenaktuell

Corona-Impfung im Äppelallee-Center
Der Samstagseinkauf lässt sich an diesem Wochenende ganz leicht mit einer Corona-Schutzimpfung kombinieren. Im Äppelallee-Center in Wiesbaden-Biebrich gibt es am 18. Dezember Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen.

  16.12.2021 - Wiesbadenaktuell

Im Gräselberg wird geimpft
Am 21. Dezember können sich Bürger:innen im Wiesbadener Stadtteil Gräselberg ihre Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung abholen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

P.S. Es heißt immer noch "Auf dem Gräselberg". Die Gräselberger sind keine Höhlenbewohner, die im Berg wohnen. Kruzifix nochamal. StaRo

  15.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Tarifwechsel bei ESWE Verkehr 2022
Die Inflationsrate in Deutschland lag im Oktober 2021 bei plus 4,5 Prozent. Eine höhere Inflationsrate gab es zuletzt im August 1993 mit plus 4,6 Prozent. Im Vergleich dazu fällt die Preissteigerung von ESWE Verkehr, die ab 1. Januar 2022 gilt, moderat aus. Die Tarifanpassung vom Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) beträgt durchschnittlich 1,5 Prozent. Da der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, zum Tarifgebiet des RMV gehört, gelten die neuen Preise automatisch zum Jahresanfang auch hier.

  15.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Keine Hotspot-Regeln für Wiesbaden erwartet
Ab Donnerstag, 16. Dezember, gelten in Hessen und damit auch in Wiesbaden neue Corona-Regeln. Diese sind unter anderem unter wiesbaden.de/coronavirus (Pressemeldungen und Verordnungen) abrufbar. Der Verwaltungsstab der Stadt geht aktuell nicht davon aus, dass im Stadtgebiet demnächst zusätzlich auch die neuen Hotspot-Regeln des Landes greifen werden. Sollte dies wider Erwarten doch der Fall sein, ist die Verwaltung darauf vorbereitet.

  15.12.2021 - Polizeibericht

Am Schlosspark/Am Parkfeld: Unbekannter bedrängt und schlägt Frau in Parkanlage
Dienstag, 14.12.2021, 11:00 Uhr,
(mh) Am Dienstag wurde gegen 11:00 Uhr eine 45-Jährige im Biebricher Schlosspark von einem Unbekannten bedrängt und geschlagen. Die Frau machte einen Spaziergang in der Anlage, als sie von dem männlichen Täter von hinten in anstößiger Weise gepackt wurde. Als sie sich hiergegen zur Wehr setzte, schlug der Mann der Frau mit der flachen Hand gegen die Stirn und flüchtete in Richtung der Straße "Am Parkfeld". Der Unbekannte sei ca. 17-20 Jahre alt, 170-175 cm groß, habe eine schlanke Statur und blonde, mittellange Haare. Die Person habe eine dunkelblaue Winterjacke, eine helle Jeans, schwarze Sportschuhe, einen blauen Rucksack mit roten Applikationen sowie eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Insgesamt habe der Mann ein gepflegtes Erscheinungsbild gehabt. Hinweise zu dem bislang noch unbekannten Täter werden von der Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegengenommen.

  14.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Städtische Statistiker dokumentieren Spuren der Corona-Pandemie in Wiesbaden
Eine höhere Sterblichkeit, eine Steigerung der Arbeitslosenzahlen, aber auch weniger Verkehrsunfälle - die seit fast zwei Jahren andauernde Corona-Pandemie hinterlässt auch in Wiesbaden ihre Spuren. Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie beeinflussen nicht nur das Infektionsgeschehen, sondern wirken sich ebenfalls auf Bereiche wie Arbeitsmarkt und Wirtschaft, Verkehr, Tourismus, Kultur und eine Vielzahl anderer Bereiche aus. Welche pandemiebedingten Folgen lassen sich in der hessischen Landeshauptstadt beobachten? Das städtische Amt für Statistik und Stadtforschung dokumentiert in seiner neuen Publikationsreihe „kurz & bündig aus Statistik und Stadtforschung“ einige dieser Auswirkungen von Corona.

  14.12.2021 - Frankfurter Rundschau

Keine Einschränkungen mehr für Fahrgäste
Die Bahn bereitet die Wiederaufnahme des Zugverkehrs zum Hauptbahnhof vor, der seit Juni wegen der Sperrung der Salzbachtalbrücke nicht mehr angefahren werden konnte. Start ist am 22. Dezember.

  14.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Jungbäume in Wiesbaden zerstört
Unbekannte haben in den Albrecht-Dürer-Anlagen eine Steineiche und am Rathenauplatz in Biebrich eine Eberesche beschädigt. Das Grünflächenamt erstattet Anzeige.

  14.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Warum die Salzbachtalbrücke absackte
Das Gutachten zur Havarie der Wiesbadener Autobahnbrücke liegt vor und deckt neben dem Grund für das Absacken im Juni auch Probleme auf, die schon seit ihrem Bau bestanden.

  13.12.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung   (nur für Abonnenten der FAZ)

Salzbachtalbrücke : Fast freie Fahrt auf der Bundesstraße  263
Die Bundesstraße unter der gesprengten Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden ist wieder befahrbar. Die Verkehrsprobleme sind damit aber noch nicht gelöst. Mittlerweile steht fest, was die Ursache für den schlechten Zustand der Brücke war.

  13.12.2021 - Frankfurter Rundschau

Stadt Wiesbaden macht Druck beim Bau der Salzbachtalbrücke
Straßenstücke werden freigegeben und auch der Hauptbahnhof soll kommende Woche wieder ans Schienennetz angebunden werden. Doch die Verkehrsprobleme bleiben. Es gibt nur eine Lösung, sagt der Oberbürgermeister.

  13.12.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Biebricher Gewerbeverein bietet Geschenk-Gutscheine an
Auch in dem Wiesbadener Stadtteil leiden Einzelhandel und Gastronomie unter der Pandemie. Für die Geschäftsleute gibt es jetzt Unterstützung.

  13.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Salzbachtalbrücke: B263 ist wieder geöffnet
Die Autobahn GmbH hat die B263 nach der Sprengung der Wiesbadener Salzbachtalbrücke heute in Richtung Stadtmitte wieder freigegeben. Morgen soll ein weiterer Abschnitt folgen.

  13.12.2021 - Polizeibericht

Kasteler Straße: In Bahnhofsunterführung beraubt (Ostbahnhof)
Samstag, 11.12.2021, zwischen 22:05 Uhr und 22:30 Uhr
(mh) Am Samstagabend wurde ein 60-jähriger Mann in einer Unterführung des Biebricher Bahnhofes durch zwei unbekannte Täter getreten, geschlagen und seiner Wertsachen beraubt. Zwischen 22:05 Uhr und 22:30 Uhr befand sich der Geschädigte am Treppenabgang einer Unterführung des Biebricher Bahnhofs, als er von zwei Unbekannten in den Rücken getreten und anschließend geschlagen wurde. Die Unbekannten entwendeten dessen Mobiltelefon sowie seinen Geldbeutel mit Bargeld. Da die Tat schlagartig durchgeführt wurde, liegt nur eine knappe Personenbeschreibung vor. Einer der Täter sei männlich und ca. 190 cm groß. Die andere, angreifende Person sei etwa 170 cm groß, ob es sich um einen Mann oder eine Frau gehandelt habe, kann der Geschädigte nicht sagen. Personen, die Angaben zur Identität der Täter machen können oder Augenzeugen der Tathandlung geworden sind, werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345 - 0 in Verbindung zu setzten.

  13.12.2021 - Polizeibericht

Äppelallee: Wertgegenstände von Flohmarktständen entwendet 
Sonntag, den 12.12.2021, 09:15 Uhr und 09:30 Uhr
(mh) Am Sonntagmorgen wurden durch mehrere, unbekannte Täter Schmuckgegenstände und Uhren von zwei Verkaufsständen eines Flohmarktes vor einem Bekleidungsgeschäft in der Äppelallee in Biebrich entwendet. Gegen 09:15 Uhr räumte einer der geschädigten Standbetreiber eine Vitrine ein, als er von einem unbekannten, männlichen Täter in einem Verkaufsgespräch abgelenkt wurde. Ein weiterer Täter ergriff währenddessen eine vom Verkäufer unbeaufsichtigte Tasche mit Schmuck und entfernte sich mit der Beute in unbekannte Richtung. Der Geschädigte beschreibt den Täter, mit dem er im Gespräch war, als ca. 180 cm groß, männlich, ca. 35-40 Jahre alt und dunkel gekleidet. Die Person habe gebrochenes Deutsch gesprochen. In einem weiteren Fall auf dem gleichen Flohmarkt wurde ein Verkäufer eines anderen Standes gegen 09:30 Uhr durch drei unbekannte Täter abgelenkt, wobei eine Handtasche mit Mobiltelefon, einem Geldbeutel und einer hochwertigen Uhr entwendet wurde. Hier kann keine Personenbeschreibung abgegeben werden. Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich beim 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2540 zu melden.

  10.12.2021 - Wiesbadenaktuell

Kunstausstellung: Wie unterschiedlich ist "Zuhause"?
Die Ausstellung "Mein Zuhause" der Wiesbadener Fotografin Marita Steuernagel kann ab Donnerstag, 16. Dezember, besichtigt werden. Die Fotoausstellung wird bis zum 16. Januar 2022 in der St. Hedwig Gemeinde (Erich-Ollenhauer-Str. 40a) zu sehen sein. Am Eröffnungstag wird es eine coronakonforme Einführung um 18:30 Uhr geben.

  10.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Vorverkauf Flohmarkt im Parkfeld Biebrich ab März 2022
Aufgrund der aktuell gültigen Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie findet der Kartenvorverkauf nicht wie üblich am Montag, 3. Januar, statt, sondern wird auf März verschoben.

  10.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Pilotprojekt „Salzbachtalbrücken-Taxi“ startet am 13. Dezember
Die Sperrung der wichtigsten Schienenverbindungen zum Wiesbadener Hauptbahnhof hat auch den Bahn-Fahrgästen in der Stadt sehr viel abverlangt. Die Landeshauptstadt Wiesbaden wird daher Taxifahrten im Rahmen eines Pilotprojekts ab Montag, 13. Dezember, bis zum Tag der Wiedereröffnung der Schienenverbindungen auf den Strecken zwischen den Vorortbahnhöfen Wiesbaden Ost beziehungsweise Biebrich und den Haltestellen Wiesbaden Hauptbahnhof, Platz der Deutschen Einheit beziehungsweise Dern‘sches Gelände bezuschussen. Momentan ist davon auszugehen, dass das Pilotprojekt in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember endet.

  10.12.2021 - Polizeibericht

Cheruskerweg: Einbrecher gescheitert
09.12.2021, 08.10 Uhr bis 19.10 Uhr,
(pl) Die Terrassentür und ein Fenster eines Einfamilienhauses im Cheruskerweg in Biebrich haben am Donnerstag Einbruchsversuchen standgehalten. Unbekannte hatten zwischen 08.10 Uhr und 19.10 Uhr erfolglos versucht, die Tür und das Fenster aufzuhebeln und daraufhin unverrichteter Dinge die Flucht ergriffen. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  07.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Informationen zu Tests, Quarantäne und Bescheinigungen
Das Gesundheitsamt Wiesbaden stellt Antworten auf die häufigsten Fragen zu den Themen Quarantäne, Testmöglichkeiten und Bescheinigungen den Bürgerinnen und Bürger ab sofort auch online unter wiesbaden.de/coronavirus (Tests und Quarantäne) zum Download zur Verfügung.

  07.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbadens Stadtadern: die Rheingaustraße
Eine der interessantesten Straßen der Stadt: Die Wiesbadener Rheingaustraße verbindet die Stadtteile Schierstein, Biebrich und Amöneburg.

  07.12.2021 - Polizeibericht

Steckelburgstraße: In Opel eingebrochen
Sonntag, 05.12.2021, 15:00 Uhr bis Montag, 06.12.2021, 07:50 Uhr
(jc) Zwischen Sonntagnachmittag und Montagfrüh brachen unbekannte Täter in der Steckelburgstraße in Biebrich in einen geparkten braunen Opel ein und entwendeten eine schwarze Mappe mit Fahrzeugdokumenten. Wie sich die Diebe Zugang in das Fahrzeuginnere verschafften, ist nach derzeitigem Ermittlungsstand noch unbekannt. Nach der Tat entfernten sich die Täter mit dem Diebesgut unbemerkt vom Tatort. Die Polizei nimmt Hinweise von Zeuginnen oder Zeugen unter der Rufnummer (0611) 345 - 0 entgegen.

  06.12.2021 - Polizeibericht

Kasteler Straße: Navis aus mehreren Fahrzeugen gestohlen
Festgestellt: Freitag, 03.12.2021
(jc) Am Freitag wurde festgestellt, dass Autoaufbrecher in Wiesbaden Biebrich und in Dotzheim auf unbekannte Weise in zwei Pkw eingedrungen sind und die Navigationsgeräte entwendet haben. In Biebrich haben sich die Täter zwischen Dienstag, 23.11.2021 und Freitag, 03.12.2021 Zutritt in einen schwarzen Audi in der Kasteler Straße verschafft und in Dotzheim zwischen dem vergangenen Donnerstagnachmittag und Freitagmittag in einen auf der Freudenbergstraße abgestellten schwarzen Skoda Fabia. Im Anschluss flohen die Täter unerkannt mit dem Diebesgut. Es entstand ein Gesamtschaden im dreistelligen Bereich. Die Wiesbadener Kriminalpolizei nimmt sachdienliche Hinweise von Zeuginnen oder Zeugen unter der Rufnummer (0611) 345 - 0 entgegen.

  04.12.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich

Nikolaus in Biebrich
Der Ersatz für den wegen Corona abgesagten Neujahrsempfang findet am 5. Dezember statt: Der Nikolas kommt vors Schloss, und es gibt Glühwein und Punsch.

  03.12.2021 - Wiesbadenaktuell

Immer mehr stationäre Impfangebote in Wiesbaden
Ab kommender Woche gibt es in Wiesbaden weitere Anlaufstellen für die Corona-Schutzimpfung. Geimpft wird im ehemaligen Bürgerbüro im Luisenforum und im Stadtteilzentrum Schelmengraben. Weitere Angebote sind geplant.

  03.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Weitere stationäre Impfangebote in Wiesbaden
In der kommenden Woche eröffnen in der Landeshauptstadt Wiesbaden weitere stationäre Impfangebote. Am Montag, 6. Dezember, startet der Impfbetrieb im ehemaligen Bürgerbüro im Luisenforum, Dotzheimer Straße 8. Ab voraussichtlich Mittwoch, 8. Dezember, wird im Stadtteilzentrum Schelmengraben, Hans-Böckler-Straße 5–7, geimpft. Noch vor Weihnachten sollen außerdem Impfangebote in Erbenheim und Biebrich eröffnen. Der Impfbetrieb in der DKD Helios Klinik, Aukammallee 33, läuft bereits seit dem 15. November.

  03.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbadener Straßen-Namen auf dem Prüfstand
Historische Fachkommission unter Vorsitz des Frankfurter Professors Christoph Cornelißen soll bis 2023 Empfehlungen zu 70 Straßen-Namen aussprechen. Auch Sauerbruch wird geprüft.

  03.12.2021 - Wiesbadener Kurier

Wiesbaden impft jetzt ohne Anmeldung
Von Montag an kann man sich im Luisenforum im ehemaligen Bürgerbüro impfen lassen. Ohne Anmeldung. Und in einigen Stadtteilen soll es bald stationäre Angebote geben.

  03.12.2021 - Polizeibericht

Kasteler Straße: Bei Verkehrskontrolle gestoppt - Drogenfund
Mittwoch, 01.12.2021, 12:00 Uhr
(he) Am Mittwochmittag wurden während einer Verkehrskontrolle auf der Kasteler Straße in einem Fahrzeug Drogen und Bargeld aufgefunden, welche den Verdacht zulassen, dass der Fahrzeugführer möglicherweise Betäubungsmittel auch weiterverkaufen könnte. Daraufhin wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 34-Jährigen angeordnet. Der Wiesbadener geriet gegen 12:00 Uhr in die Verkehrskontrolle und gab sich den eingesetzten Kontrollkräften gegenüber betont freundlich. In dem Fahrzeug konnten Marihuana und mehrere Hundert Euro Bargeld aufgefunden werden. Da sich während der Kontrolle weitere Verdachtsmomente auf einen möglicherweise vorliegenden Handel mit Betäubungsmittel ergaben, wurde nach einer entsprechenden Anordnung der Wiesbadener Staatsanwaltschaft die Wohnung des Pkw-Fahrers durchsucht. Dort wurden weiteres Marihuana und nochmals über 1.000 Euro Bargeld aufgefunden und sichergestellt. Der 34-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen auf dem 2. Polizeirevier und der Wohnungsdurchsuchung entlassen. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln wurde eingeleitet.

  02.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Fahrplanwechsel bei ESWE Verkehr am 12. Dezember
Am Sonntag, 12. Dezember, findet der diesjährige Fahrplanwechsel bei ESWE Verkehr und im RMV statt. Der Fahrplanwechsel 2021/22 von ESWE Verkehr bringt auch diesmal wieder einige Angebotsverbesserungen im Wiesbadener Buslinienverkehr mit sich.

  02.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbadener Corona-Teststellen werden überrannt
Seit vergangener Woche gibt es einen großen Andrang auf die Corona-Tests. Am Hauptbahnhof beispielsweise wurden so viele Test wie noch nie gezählt. Jetzt ist Abhilfe geplant.

  02.12.2021 - Wiesbadener Kurier

Besuchsverbot an Wiesbadener Kliniken
Angesichts erneut steigender Corona-Infektionszahlen verhängen Wiesbadener Kliniken ein Besuchsverbot. Allerdings gibt es einige Ausnahmen.

  02.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

"Querdenker" zündeln in Biebricher Schnelltestcenter
In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte ein Feuer in einer Teststelle in Biebrich entfacht und Querdenker-Sprüche hinterlassen. Der Betrieb ist dort vorerst eingestellt.

  02.12.2021 - Polizeibericht

Äppelallee: Corona-Testcenter aufgebrochen und gezündelt
Mittwoch, 01.12.2022, 22:00 Uhr - Donnerstag, 02.12.2021, 06:30 Uhr
(he) Im Verlauf der vergangenen Nacht drangen unbekannte Täter in der Äppelallee in Wiesbaden gewaltsam in eine Corona-Teststation ein, zündelten in dem betroffenen Container und verursachten dadurch einen Gesamtschaden von circa 30.000 Euro. Zwischen Mittwoch, 22:00 Uhr und heute, 06:30 Uhr drangen die oder der Täter zunächst gewaltsam in den auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters stehenden Container ein. In dem Innenraum wurde anschließend ein augenscheinlich kleines Feuer entfacht, was jedoch schnell wieder erlosch. Nichtsdestotrotz entstand durch die Rauchentwicklung erheblicher Sachschaden an der Inneneinrichtung. Am Tatort konnten Schriftstücke aufgefunden werden, deren Inhalt die geltenden Coronaschutzmaßnahmen kritisieren. Die Wiesbadener Kriminalpolizei, Brandursachenermittler und Spezialisten der Spurensicherung waren vor Ort im Einsatz. Vor Bekanntwerden dieses Sachverhaltes wurden gegen 05:30 Uhr in der Ortslage Schierstein mehrere Handzettel aufgefunden, welche ebenfalls die aktuell geltenden Coronaschutzmaßnahmen negativ darstellen. Ob ein Zusammenhang zwischen den Vorkommnissen besteht ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Diese hat das Kommissariat für Staatsschutzangelegenheiten übernommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-0 um Hinweise.

  01.12.2021 - Wiesbadenaktuell

Wiesbadener Hauptbahnhof wird ab 22. Dezember wieder angefahren
Gute Nachrichten für alle Bahn-Pendler:innen. Am 4. Dezember beginnen die Bau-Teams der Deutschen Bahn mit der Erneuerung von Schienen, Schwellen, Schotter, Signaltechnik und Oberleitungen im Salzbachtal. Ab dem 22. Dezember sollen die ersten Züge wieder den Hauptbahnhof Wiesbaden anfahren.

  01.12.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Wochenmärkte Biebrich und Bierstadt fallen an Heiligabend und Silvester aus
Der Biebricher Wochenmarkt, der immer freitags von 9 bis 17.30 Uhr stattfindet und derzeit aufgrund der Dachsanierung der Marienkirche in die seitliche Andreasstraße verlegt wurde, entfällt an Heiligabend, Freitag, 24. Dezember, und Silvester, Freitag, 31. Dezember, ersatzlos. Auch der Bierstadter Wochenmarkt, der immer freitags von 10 bis 15 Uhr auf dem Kirchplatz an der Venatorstraße stattfindet, entfällt an diesen Tagen ersatzlos.

  01.12.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Bahnstrecke nach Wiesbaden in drei Wochen wieder befahrbar
Nach dem Wegfall der Salzbachtalbrücke gibt es endlich gute Nachrichten für Pendler: Am 22. Dezember bekommt der Wiesbadener Hauptbahnhof seine Haupttrasse zurück.

  01.12.2021 - Wiesbadener Kurier

Großer Andrang bei Impfaktion in "Achims Rathaus"
Manche kamen vergeblich und mussten wieder weggeschickt werden. Wiesbadens früherer OB Achim Exner hat deshalb eine weitere Booster-Impfaktion für Biebrich angekündigt.

  01.12.2021 - Polizeibericht

Grundweg: Kleinbus aufgebrochen und Werkzeug gestohlen
Montag, 29.11.2021, 18:45 Uhr - Dienstag, 30.11.2021, 08:30 Uhr
(he) In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen unbekannte Täter in Biebrich im Grundweg gewaltsam in einen geparkten VW Bus ein und entwendeten aus diesem Werkzeug im Wert von mehreren Hundert Euro. Der weiße VW vom Typ "Transporter" wurde am Montag gegen 18:45 Uhr unter der Brücke der A66 abgestellt. Gestern Morgen war dann die Scheibe einer Hecktür eingeschlagen und Werkzeuge oder auch Kleinmaschinen wie z.B. einen Akkuschrauber entwendet. Neben dem Diebstahlsschaden entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden von circa 500 Euro. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

  30.11.2021 - Merkurist

Hessen verschärft Corona-Regeln
Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose stellten die neuen Regeln am Abend vor.

  30.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Bürgerbüro und Ortsverwaltungen am 3. Dezember ab 12 Uhr geschlossen
Aufgrund eines notwendigen Updates schließen das Bürgerbüro sowie die Meldestellen in den Ortsverwaltungen am Freitag, 3. Dezember, ab 12 Uhr.
Viele Dienstleistungen und Terminreservierungen können Bürgerinnen und Bürger auch bequem von zu Hause aus über das Bürgerserviceportal https://portal.wiesbaden.de erledigen.

  30.11.2021 - Polizeibericht

Waldstraße/Holsteinstraße: Kind auf Fahrrad angefahren - Verursacher und Zeugin gesucht!
Montag, 29.11.2021, 12:50 Uhr
(he) Gestern Mittag kam es auf der Waldstraße in Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 10-jähriger Junge auf seinem Fahrrad von einem PKW erfasst und leicht verletzt wurde. Nach einer kurzen Nachfrage entfernte sich der PKW-Fahrer von der Unfallstelle. Nun sucht die Polizei nach diesem Fahrer und einer Zeugin, die das Unfallgeschehen beobachtet haben soll. Auf seinem Nachhauseweg von der Schule fuhr der Junge gegen 12:50 Uhr mit seinem blauen Mountainbike auf dem Bürgersteig der Waldstraße. An der Einmündung der Holsteinstraße überquerte er diese. Zeitgleich näherte sich von rechts in der Holsteinstraße ein PKW in Richtung Waldstraße. Der Pkw kollidierte mit dem Rad des Jungen und dieser stürzte zu Boden. Der Fahrer des Pkw stieg aus, half dem Jungen aufzustehen und erkundigte sich nach dessen Wohlbefinden. Als der 10-Jährige sagte, dass soweit alles in Ordnung sei, fuhr der Pkw-Fahrer weiter. Vor Ort sprach weiterhin eine Frau den Jungen an und fragte ebenfalls, ob es ihm gutgehe. Der Wiesbadener Verkehrsdienst sucht nun nach dem Pkw-Fahrer, einer Mitfahrerin sowie der Zeugin. Der Fahrer sei circa 40-50 Jahre alt, habe "Bartstoppeln" und sehr kurze Haare. In dem Fahrzeug sei noch eine Frau, circa 20 Jahre alt, gewesen. Das Fahrzeug wird als schwarz und "etwas länger" beschrieben. Zu der Unfallzeugin liegt keine Beschreibung vor. Der Pkw-Fahrer sowie die genannte Zeugin werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden. Weiterhin werden Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug entgegengenommen.

  30.11.2021 - Polizeibericht

Am Hosenberg: Einbruch in Pkw und Garage
28.11.2021, 16:15 Uhr - 29.11.2021, 08:15 Uhr
(he) In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen unbekannte Täter in Wiesbaden in der Straße "Am Hosenberg" in zwei Pkw ein und durchsuchten diese. In einem der Fahrzeuge nutzten der oder die Täter die im Innenraum liegende Funkfernbedienung des Garagentores und entwendeten aus der Garage drei Räder im Wert von circa 3.500 Euro. Die PKW-Besitzer stellten gestern Morgen um 08:15 Uhr, beziehungsweise 09:30 Uhr die durchwühlten Innenräume ihrer Pkw fest. Anschließend fiel dann auf einem Anwesen das Abhandenkommen der Fahrräder auf. Es handelt sich um ein schwarzes Tully Mountainbicke "Rocket", ein Cube Stereo 120 sowie ein schwarzes Spezialized, 29 Zoll, vollgefedert. Bei den betroffenen Pkw handelt es sich um einen schwarzen Audi Q7 sowie einen Mercedes E200 in grau. Täterhinweise liegen bis dato nicht vor. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

  29.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Impfzentrum in der Wiesbadener Innenstadt öffnet bald
Am Luisenforum, wo bis Mitte November das Bürgerbüro war, kann man sich bald gegen Corona impfen lassen. Auch die Stadt hat mit Impfstoffkürzungen zu kämpfen.

  29.11.2021 - Polizeibericht

Äppelallee: Katalysatoren im Visier von Dieben
25.11.2021, 16.00 Uhr bis 26.11.2021, 10.00 Uhr
(pl) Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagvormittag haben Diebe auf dem Gelände eines Autohandels in der Äppelallee die Katalysatoren von gleich drei dort abgestellten Fahrzeugen gestohlen. Die Täter verschafften sich Zutritt zu dem Gelände, indem sie den Zaun aufschnitten und montieren anschließend die Fahrzeugteile von den betroffenen Autos ab. Der durch den Diebstahl entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

  28.11.2021 - Wiesbadenaktuell

Adventsmarkt am Gräselberg abgesagt
Der für Samstag, 11. Dezember, geplante Adventsmarkt am Gräselberg muss wegen Corona abgesagt werden. Natürlich haben die Kinder am Quartiersplatz trotzdem einen großen Weihnachtsbaum geschmückt. Für ihre „Mühe“ wurden sie mit heißem Kakao belohnt.

  26.11.2021 - Merkurist

Neuer Second-Hand-Laden für Kinder in Wiesbaden
Im psychosozialen Zentrum der Werkgemeinschaft in Biebrich eröffnet ein Laden für gebrauchte Kinderkleidung. Dadurch sollen Menschen mit psychischer Beeinträchtigung unterstützt werden.

  26.11.2021 - Merkurist

3G-Regelungen: Testcenter laufen auf Hochbetrieb
Seit Mittwoch gilt am Arbeitsplatz sowie in Bussen und Bahnen: Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen tagesaktuellen Corona-Test vorlegen. Das bringt die Testcenter an ihre Grenzen.

  26.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Immer wieder Vandalismus auf Biebricher Dyckerhoff-Sportfeld
Das städtische Sportamt und der örtliche Fußballverein sind frustriert und überfordert. Immer wieder wird der Zaun aufgeschnitten, um im Tribünenbereich zu „feiern“.

  26.11.2021 - Wiesbadener Kurier

Wer will ein Stück von der Salzbachtalbrücke haben?
Ein Stück Wiesbadener Straßengeschichte für daheim – der Wiesbadener Kurier gibt in Zusammenarbeit mit der Autobahn GmbH Bruchstücke der Salzbachtalbrücke gegen eine Spende ab.

  26.11.2021 - Polizeibericht

Grundweg/Unterriethstraße: Exhibitionist aufgetreten
Donnerstag, 25.11.2021, circa 11:40 Uhr
(he) Gestern Morgen begegnete in Wiesbaden-Biebrich im Bereich Grundweg eine 61-jährige Fußgängerin einem mutmaßlichen Exhibitionisten, welcher sich dieser in schamverletzender Art und Weise zeigte. Die Frau lief gegen 11:40 Uhr im Bereich "Festgelände Gibber Kerb" / Stichweg aus Richtung Unterriethstraße auf dem Grundweg, als ihr ein Mann entgegenkam. Nachdem man zunächst aneinander vorbeigelaufen sei, habe sie der Unbekannte nochmals angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt. Als sich die 61-Jährige nun umdrehte, hatte der Mann sein Geschlechtsteil entblößt. Der Mann wollte die Fußgängerin dann noch weiter in ein Gespräch verwickeln, diese drehte sich jedoch wieder in ihre eigentliche Laufrichtung und ging weiter. Wohin der Unbekannte genau ging kann nicht gesagt werden. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos. Täterbeschreibung: 20-30 Jahre alt, 1,65 - 1,70 Meter groß, normale Statur, asiatisches Erscheinungsbild, dunkle Kleidung. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

  26.11.2021 - Polizeibericht

Akazienstraße: Einbrecher gelangen in Einfamilienhaus
Donnerstag, 25.11.2021, 16:45 Uhr -19:15 Uhr
(he) Gestern Mittag kam es in Wiesbaden-Biebrich in der Akazienstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus, bei dem der oder die Täter Schmuck entwendeten. Zwischen 16:45 Uhr und 19:15 Uhr gelang den Einbrechern gewaltsam die Seiteneingangstür des Einfamilienhauses zu öffnen und so in die Innenräume zu gelangen. Dort wurde nach Diebesgut gesucht und den ersten Erkenntnissen zufolge Schmuck aufgefunden. Mit der Beute gelang den Tätern unerkannt die Flucht. Es entstand ein Schaden von circa 1.500 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

  25.11.2021 - Merkurist

120.000 Euro-Projekt: Wiesbaden baut festen Weinstand am Rheinufer
Der Biebricher Gewerbeverein, die Stadt Wiesbaden und der Biebricher Stadtrat haben das Bauprojekt gemeinsam finanziert. 

(Es muß natürlich ORTSBEIRAT und nicht STADTRAT heißen, werte Journalistin von Merkurist! Genauigkeit ist die erste Pflicht eines jeden Journalisten, sonst glaubt dir auch sonst niemand etwas. StaRo von Mein-Biebrich)

  25.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Energetische Quartiersentwicklung mit 150 Wohnungen in Wiesbaden erfolgreich abgeschlossen
2018 hat die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohn-stadt (NHW) mit der energetischen und sozialen Quartiersentwicklung von 150 Bestandswohnungen in Biebrich begonnen. Drei Jahre später hat Hessens größtes Wohnungsunternehmen die Vollmodernisierung abgeschlossen, sodass auch die letzten Mieter zurück in ihre Wohnungen konnten.

  25.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Biebricher freuen sich auf neuen Weinstand
Die Stadt Wiesbaden steuert 27 000 Euro bei, die Eröffnung soll im kommenden Jahr sein. Bei Verkehrsthemen war die Freude des Ortsbeirats verhalten.

  25.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zum Weinstand Waldstraße: Regelung in die Tonne kloppen
Die Initiative von Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, die von der Pandemie wirtschaftlich betroffene Gastronomie durch unbürokratisch erteilte Genehmigungen für die Erweiterung der Außenbestuhlung zu unterstützen, hat nicht nur den Wirten und ihren Gästen, sondern auch dem städtischen Leben insgesamt gutgetan. Das Beispiel des von den Felseneck-Wirtsleuten betriebenen Weinstands auf dem Ulrich-Weinerth-Platz liefert dafür ein hervorragendes Beispiel.

  24.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

ESWE Verkehr setzt 3G-Regel in Wiesbadener Bussen um - öffentlicher Busnahverkehr nur noch geimpft, genesen oder getestet zu nutzen
Angesichts der verschärften Corona-Lage mit hohen Infektionszahlen gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln ab Mittwoch, 24. November, die sogenannte 3G-Regel. Alle Fahrgäste, auch in der Landeshauptstadt Wiesbaden, müssen ab sofort vollständig geimpft oder genesen sein oder einen negativen Corona-Test vorlegen können. Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein; ein Selbsttest ist nicht ausreichend. Der Nachweis ist auf Verlangen zusammen mit einem amtlichen Lichtbildausweis vorzuzeigen.

  24.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Neuer Weinstand am Biebricher Rheinufer
„Der Biebricher Weinstand erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit, deshalb freut es mich sehr, dass der Magistrat die Förderung der Baukosten eines neuen Weinstandes am Biebricher Rheinufer beschlossen und somit den städtischen Zuschuss genehmigt hat“, berichtet Sozialdezernent Christoph Manjura. „Auf diese Weise kann die noch bestehende Deckungslücke in Höhe von 27.000 Euro nun geschlossen werden.“

  24.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Informationen zur Vereinbarung von Impfterminen
Die Landeshauptstadt Wiesbaden weist nochmals darauf hin, dass eine Terminvereinbarung für das stationäre Impf-Angebot in der DKD Helios Klinik, Aukammallee 33, nur unter der Telefonnummer (0611) 319292, per Mail oder über ein Kontaktformular möglich ist.

  22.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Das große Abräumen an der Salzbachtalbrücke
Eine Materialschlacht: Wie es zwei Wochen nach der Sprengung des Wiesbadener Sorgenkindes auf dem Areal aussieht und ob die Bahnstrecke pünktlich wieder freigegeben werden kann.

  22.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Schäden halten sich "im Rahmen"
Ein paar Risse und ein paar zerbrochene Scheiben gibt es zu verzeichnen: Wie die Schutzeinrichtungen bei der Sprengung der Wiesbadener Salzbachtalbrücke funktioniert haben.

  22.11.2021 - Polizeibericht

Bunsenstraße: 14-Jähriger von mehreren Personen angegriffen
Sonntag, 21.11.2021, 17.40 Uhr
(pl) Ein 14-jähriger Junge wurde am Sonntagnachmittag auf einem Spielplatz in der Bunsenstraße von mehreren Personen angegriffen. Der Geschädigte war gegen 17.40 Uhr mit einem 11-jährigen Jungen in einen Streit geraten. Im Verlauf der verbalen Auseinandersetzung sollen dann drei bis vier männliche Jugendliche hinzugekommen sein und den 14-Jährigen mit Schlägen und Tritten attackiert haben. Die Angreifer sollen 16-17 Jahre alt und dunkel gekleidet gewesen sein. Mögliche Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalls sowie Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Haus des Jugendrechts unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

  22.11.2021 - Polizeibericht

Fritz-Haber-Straße, Lohmühlweg: Autoaufbrecher erbeuten Wertsachen
19.11.2021 bis 20.11.2021
(pl) Im Verlauf des Wochenendes mussten mehrere Personen in Wiesbaden leider die Erfahrung machen, dass Wertgegenstände besser nicht im geparkten Auto zurückgelassen werden sollten. Autoaufbrecher schlugen im Bereich Fritz-Haber-Straße, Lohmühlweg, Lehrstraße, Veilchenweg sowie Rauenthaler Straße zu und entwendeten aus den Innenräumen von mindestens fünf geparkten Fahrzeugen die herumliegenden Wertsachen. Dabei reichte die Beute von Bekleidungsstücken über Bargeld bis hin zum Laptop. Gerade in der dunklen Jahreszeit gilt: Wertgegenstände mitnehmen erspart viel Geld, Ärger und Glassplitter im Auto!

  21.11.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Wiesbaden muss nachlegen
Am Ende eines politischen Schlagabtauschs steht ein vager Kompromiss für ein zweites Impfzentrum in Wiesbaden. Der Rheingau-Taunus impft unverdrossen weiter.

  21.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich

Wiesbaden-Biebrich: Fußgänger niedergeschlagen
Am Samstag ist ein 67-jähriger Mann in Biebrich grundlos von hinten niedergeschlagen und getreten worden. Der Mann war gegen 16.45 Uhr zu Fuß auf dem linken Bürgersteig der Wilhelm-Tropp-Straße in Richtung Straße der Republik unterwegs, als ihm plötzlich jemand von hinten gegen den Kopf schlug.

  21.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wo es in Wiesbaden aktuell Corona-Testzentren gibt
Die kostenlosen Corona-Schnelltests sind zurück. Auch in Wiesbaden können die Bürger das Testangebot an verschiedenen Standorten in Anspruch nehmen. Ein Überblick.

  20.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich

Mobile Impfaktion in Biebrich
Eine mobile Impfaktion bietet das Quartiersmanagement-Biebrich-Mitte am Freitag, 3. Dezember, von 14 bis 18 Uhr im Freiherrs Garten (Turnhalle), Straße der Republik 2a, an. Verabreicht wird das Vakzin Biontech. Geimpft werden können alle Personen, die noch nicht geimpft worden sind, sowie diejenigen, die eine erste Impfung mit Astrazeneca oder Johnson & Johnson erhalten haben.  

  19.11.2021 - Merkurist

ÖPNV: Wie teuer Busfahren ab Januar wird
Die Tickets für den Öffentlichen Personennahverkehr steigen ab Januar geringfügig. Um wieviel und warum, das erklärten uns die Verkehrsverbünde.

  19.11.2021 - Merkurist

Salzbachtalbrücke: Läuft noch alles nach Plan?
Sechs Wochen Zeit gibt sich die Autobahn GmbH, um die Straße und die Bahngleise unter der Salzbachtalbrücke nach der Sprengung wieder freizugeben. Ein Mitarbeiter aus dem Brückenmanagement erklärt jetzt, ob die Arbeiten noch im Zeitplan liegen.

  19.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Impfangebot in DKD Helios Klinik: Gelungener Probebetrieb
In der DKD Helios Klinik wurden von Montag, 15. November, bis einschließlich Freitag, 19. November, knapp 1000 Erst-, Zweit- und Drittimpfungen durchgeführt. Bisher befand sich das neue Impfangebot im Probebetrieb. Ab Montag, 22. November, startet der Regelbetrieb.

  19.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Ortsbeiräte tagen
In der kommenden Woche tagen die Ortsbeiräte Biebrich, Breckenheim, Nordost. Dotzheim, Kloppenheim, Rheingauviertel/Hollerborn und Bierstadt. In den öffentlichen Sitzungen haben Bürgerinnen und Bürger vor Eintritt in die jeweilige Tagesordnung die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Um die Gefahr der Verbreitung des Corona-Virus zu minimieren, ist beim Betreten und Verlassen aller Tagungsorte das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske erforderlich. Mehr Informationen zu den Sitzungen finden Interessierte auch unter piwi.wiesbaden.de. 

  19.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Statistisches Jahrbuch 2020 quantifiziert auch erste Auswirkungen der Corona-Pandemie
Das aktuelle Statistische Jahrbuch der Stadt Wiesbaden, herausgegeben vom Amt für Statistik und Stadtforschung, gibt das demografische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Leben in der hessischen Landeshauptstadt umfassend und dennoch kompakt in Form von Tabellen, Schaubildern sowie langjährigen Zeitreihen wieder. Auch die Corona-Pandemie, die das letzte Jahr geprägt hat wie kein anderes Ereignis, hat in vielen Statistiken für das Jahr 2020 Spuren hinterlassen.

  19.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kein Weihnachtsmarkt in Biebrich
Obwohl die Buden schon stehen, machen die Verantwortlichen in Wiesbadens größtem Stadtteil einen Rückzieher. Gründe sind steigende Infektionen und nötige Einlasskontrollen.

  18.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Weiterer Ausbau des Impfangebotes in Wiesbaden
Magistrat und Stadtverordnetenversammlung haben am Donnerstag, 18. November, beschlossen, das Impfangebot in Wiesbaden weiter auszuweiten. Neben dem Angebot in der DKD Helios Klinik soll ein weiteres stationäres Impfangebot geschaffen werden. Auch die mobilem Impfteams sollen personell aufgestockt werden. Dadurch sollen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger Zugang zu einer Corona-Schutzimpfung erhalten.

  18.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich

Brandstiftung in Kleingartenanlage in Wiesbaden-Biebrich
Am Dienstagnachmittag kam es zu einem Brand auf einer Kleingartenanlage in Biebrich, die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge kletterten unbekannte Täter zwischen 15 Uhr und 17.15 Uhr über einen Zaun auf das Grundstück an der Villacher Straße und setzten dort mehrere Holzscheite in Brand.

  18.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Stifter sorgt sich um Friedhofskultur in Wiesbaden
Werner R. Behrendt aus Biebrich finanziert seit Jahren Ruhestätten in der Landeshauptstadt. Er betrachtet den Zustand der Friedhöfe dennoch mit Sorge. Doch es geht auch voran.

  17.11.2021 - Wiesbadenaktuell

Ausbaumaßnahmen am Bahnhof Biebrich abgeschlossen
Der Bahnhof in Wiesbaden-Biebrich ist aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Als letzte Ausbaumaßnahme wurden der neue Nordwest-Zugang Richtung Erich-Ollenhauer-Straße und zusätzliche Fahrradabstellplätze umgesetzt.

  17.11.2021 - Wiesbadenaktuell

Boutique Farbenfroh verkauft bald gebrauchte Kindersachen in Biebrich
Ende November eröffnet in Wiesbaden-Biebrich die "Boutique Farbenfroh". Angeboten wird Secondhand-Kleidung für Kinder. Träger ist die Werkgemeinschaft, die mit dem sozialen Projekt beeinträchtigten Menschen eine Möglichkeit zum Arbeiten gibt.

  17.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Bahnhof Biebrich: Kurzfristige Ausbaumaßnahmen abgeschlossen
Die Ausbaumaßnahmen am Biebricher Bahnhof, die mit der Sperrung des Hauptbahnhofes initiiert worden waren, sind fertiggestellt. Als letzter Baustein wurde Anfang der Woche der neue Nordwest-Zugang Richtung Erich-Ollenhauer-Straße freigegeben. Für die Freigabe des Weges hatte zuvor noch die Installation eines Umlaufgitters gefehlt, das zur Bahnsteigsicherung notwendig war. Außerdem wurden Ende letzter Woche acht weitere Fahrradabstellplätze am bereits zuvor bestehenden Nordost-Zugang installiert.

  17.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich

Wasserleiche im Rhein entdeckt
In Wiesbaden-Biebrich ist am Morgen eine leblose männliche Person im Wasser gefunden worden.

  17.11.2021 - Wiesbadener Kurier

Rheingehört! #80 – Die Salzbachtalbrücke ist weg
Am 6. November ist die Salzbachtalbrücke planmäßig gesprengt worden. Reporter des Wiesbadener Kurier waren vor Ort und haben live über das Ereignis berichtet. Wie sie den Tag erlebt haben.

  17.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kopf der Woche: Erfolgreich in Biebrich
Oliwia Kosior ist in ihrer Ausbildung sehr erfolgreich – die Beste in Hessen. Als Zahntechnikerin kann sie ihre Fähigkeiten ausleben und steht vor dem nächsten Karriereschritt.

  17.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Huhn und Rind mit warmem Fischdip
Heute haben wir Lust auf vietnamesische Küche und ordern im Hoang Minh, einem Restaurant an der Kreuzung Biebricher Allee/Äppelallee und Kasteler Straße.

  17.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbaden geht den nächsten Schritt zum Wunsch-Ufer
Das Stadtplanungsamt will aus den Uferbereichen an Rhein und Main die längste Visitenkarte der Stadt machen. Wie sie aussehen soll, können nicht nur Wiesbadener mitbestimmen.

  16.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Gebühren für Abwasser, Straßenreinigung und Abfälle steigen leicht
Am Dienstag, 9. November, wurde im Magistrat die Anhebung der Gebühren für Schmutz- und Niederschlagswasser sowie der Gebühren für Abfälle ab dem 1. Januar 2022 anhand der von den ELW erarbeiteten Kalkulationen beschlossen. Der Entwurf der neuen Straßenreinigungssatzung, in der zum einen die Gebühren und zum anderen die Reinigungsklassen für die Wiesbadener Straßen festgeschrieben sind, wurde an die Ortsbeiräte zur Beratung weitergeleitet.

  16.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK) 

Wiesbadener Gesundheitsamt kommt an Belastungsgrenze
Laut Stadt ist aktuell keine vollständige Nachverfolgung der Kontaktpersonen mehr möglich. Wie Wiesbadener mit einem positiven PCR-Test nun handeln sollen.  

  15.11.2021 - Wiesbadener Kurier  

Wiesbadener Bürgerbüro jetzt in neuen Räumen
Den Perso verlängern oder den Wohnsitz ummelden – das können Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger jetzt im neuen Bürgerbüro. Aber was passiert mit den alten Räumlichkeiten im Luisenforum?

  15.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK) 

So viel kosten PCR-Tests in Wiesbaden
Die verschärfte 3G-Regel könnte auch Restaurantbesuche teurer machen. Im Preisvergleich variieren die Preise der PCR-Tests für Selbstzahler in Wiesbaden stark.  

  15.11.2021 - Polizeibericht

Am Parkfeld: Frau angegriffen - Zeugen gesucht!
Sonntag, 14.11.2021, 20:00 Uhr
(jc) Am Sonntagabend wurde in der Straße "Am Parkfeld" in Biebrich eine 51-Jährige von einem unbekannten Täter angegriffen und leicht verletzt. Der Angreifer war gegen 20:00 Uhr in Höhe des Spielplatzes unterwegs, als er plötzlich und unerwartet der Geschädigten einen Tritt in Richtung ihres Kopfes versetzt haben soll. Dadurch wurde die Frau im Gesicht leicht verletzt. Der Täter flüchtete im Anschluss an seine Tat. Dieser soll in etwa 30 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß und schlank gewesen sein. Er soll eine dunkle Hautfarbe, große dunkle Augen und ein narbiges Gesicht gehabt haben. Bekleidet soll er mit einer schwarzen kurzen Jacke, einer darunter befindlichen hellgrauen Kapuzenjacke, einer dunklen Hose und dunklen Herrenschuhen gewesen sein. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

  13.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK) 

Aufräumarbeiten an Salzbachtalbrücke stören Anwohner
Die Aufräumarbeiten auf der Baustelle der Salzbachtalbrücke verursachen seit einer Woche intensiven Lärm. Die Anwohner sind allerdings nicht nur über den „Krach“ verärgert.

  13.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK) 

Nach der Brückensprengung im Wiesbadener Tierheim
Die 25 für die Zeit der Brückensprengung ausgelagerten Hunde des Wiesbadener Tierheims sind wohlbehalten wieder aus ihrer Pension zurück ins Tierheim gekehrt.

  12.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Rhein- und Mainufer-Gestaltung: Zweite Runde der Bürgerbeteiligung gestartet
Ab Freitag, 12. November, haben Bürgerinnen und Bürger erneut die Möglichkeit, Ideen für die Gestaltung des Rhein- und Mainufers in Wiesbaden einzubringen. Das Stadtplanungsamt hat hierzu eine Online-Beteiligung über die Seite dein.wiesbaden.de/rhein.main.ufer eingerichtet, die bis zum 12. Dezember geht.

  12.11.2021 - Wiesbadener Kurier 

Wiesbaden: Zurück zu den Corona-Schnelltests
Wegen gesunkener Nachfrage hatten in Wiesbaden einige Testzentren geschlossen – vielleicht werden nun aber wieder mehr benötigt. Die Stadt steht mit den Anbietern im Austausch.

  12.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK) 

Nach Brückensprengung: Hunde zurück im Tierheim
Mehrere Gehege des Wiesbadener Tierheims wurden für die Spregung der Salzbachtalbrücke evakuiert, 25 Hunde kamen am Flughafen unter. Wie ist die Lage jetzt?

  12.11.2021 - Polizeibericht

Kasteler Straße: Auseinandersetzung wegen Mund-Nasen-Bedeckung eskaliert
Donnerstag, 11.11.2021, 08:00 Uhr
(jc) In einem Wiesbadener Linienbus eskalierte ein Streit um das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Am Donnerstagmorgen stieg an der Bushaltestelle "Busbahnhof Wiesbaden Ost" ein unbekannter Mann als Fahrgast zu, ohne eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Zwei Fahrgäste baten den Mann daraufhin, sich eine Maske aufzuziehen. Daraufhin soll es zwischen dem Mann und einem Fahrgast zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein, da der Mann der Aufforderung nicht nachkommen sei. Die beiden Personen verließen während der Auseinandersetzung den Linienbus und der Unbekannte soll unvermittelt den 43 Jahre alten Geschädigten angegriffen haben. Die Polizei wurde verständigt und der Täter türmte. Der Mann soll in etwa 20 Jahre alt, 185 cm groß und schlank gewesen sein. Bekleidet soll er mit einer schwarzen Daunenjacke und einer schwarzen Jogginghose mit weißen seitlichen Streifen gewesen sein. Die Polizei nimmt Hinweise von Zeuginnen oder Zeugen unter der Rufnummer (0611) 345 - 2540 entgegen.

  12.11.2021 - Polizeibericht

Dostojewskistraße: BMW gestohlen
Dienstag, 09.11.2021, 17:00 Uhr bis Donnerstag, 11.11.2021, 14:00 Uhr
(jc) In Wiesbaden-Biebrich wurde zwischen Dienstagabend und Donnerstagmittag ein schwarzer BMW älteren Baujahres gestohlen. Das Fahrzeug parkte in der Dostojewskistraße in Höher der Hausnummer 12. Als der Eigentümer das Fehlen seines Fahrzeuges feststellte alarmierte er sofort die Polizei. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern derzeit noch an. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden bittet Personen, die dort in dem genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer (0611) 345 - 0 zu melden.

  11.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Impfangebot in der DKD-Helios-Klinik geplant
In Wiesbaden soll es in der DKD-Helios-Klinik, Aukammallee 33, zeitnah wieder eine zentrale Anlaufstelle für Corona-Schutzimpfungen geben. Das sehen die Planungen von Stadt und Wiesbadener Kliniken vor. Unabhängig davon sind bereits seit 28. Oktober zwei mobile Impfteams der Stadt im Einsatz, um besonders gefährdete Personen in Wiesbaden zu impfen.

  11.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich

Kranzniederlegung
Die Arbeitsgemeinschaft Biebricher Vereine und Verbände lädt am Volkstrauertag traditionell zu einer Feierstunde auf den Biebricher Friedhof. Vom Treffpunkt am Haupteingang Bernhard-May-Straße gehen die Teilnehmer am Sonntag, 14. November, um 11.15 Uhr gemeinsam zum Ehrenfeld.

  11.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK) 

Wiesbaden impft bald an Helios-Klinik
Noch im November will Wiesbaden mit Impfungen an der DKD-Helios-Klinik starten. Oberbürgermeister und Bürgermeister kritisieren derweil das Schließen der Impfzentren.

  11.11.2021 - Polizeibericht

Lindenstraße, Wiesenstraße: Schadensträchtige Unfallflucht
Montag, 08.11.2021
(jn) Bei einer Verkehrsunfallflucht in der Lindenstraße in Wiesbaden ist am Montag ein schwarzer Audi A5 erheblich beschädigt worden. Das Fahrzeug parkte zwischen 08:10 Uhr und 17:45 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Lindenstraße, kurz hinter dem Einmündungsbereich der Wiesenstraße auf Höhe der Hausnummer 2, als ein bislang unbekanntes Fahrzeug mit dem linken hinteren Fahrzeugheck kollidierte. Ohne sich um den Schaden, der sich auf etwa 5.000 Euro beläuft, zu kümmern, entfernte sich der Verkehrsteilnehmer oder die Verkehrsteilnehmerin unerlaubt von der Unfallstelle. Die Spuren lassen darauf schließen, dass es sich bei dem flüchtigen Pkw um eine flache Limousine oder ein Coupé mit der Farbe Weiß oder Grau handeln dürfte. Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Wiesbaden bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0611 / 345 2240.

  10.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK) 

Für wen gelten die neuen Sozialwohnungsquoten?
Im Mai hatte die linke Stadtverordneten-Mehrheit in Wiesbaden einen weitreichenden Beschluss für bezahlbaren Wohnraum gefasst. Ein wichtiges Detail hatte sie aber vergessen.

  09.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Vitos öffnet „Klinik ohne Betten“ in Wiesbaden
Vom neuen Standort an der Hagenauer Straße aus, will Vitos für psychisch Erkrankte eine stationäre Behandlung im eigenen Zuhause anbieten. Zudem entstehen Ambulanz und Tagesklinik.

  08.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Kranzniederlegungen am Volkstrauertag
Wie schon 2020 gibt es aufgrund der Corona-Situation auch in diesem Jahr keine zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag. Stattdessen ist am Sonntag, 14. November, auf dem Südfriedhof eine nichtöffentliche Kranzniederlegung geplant, an der Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Stadtverordnetenvorsteher Dr. Gerhard Obermayr sowie je ein Repräsentant der Bundeswehr, der US Army, des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge und des Sozialverbands VdK teilnehmen.

  08.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Amöneburg   (nur für Abonnenten des WK)

Mehr Polyesterfolie aus Amöneburger Industriepark
Die die japanische Mitsubishi Chemical Corporation investiert in den kommenden Jahren 112 Millionen Euro in die Erweiterung der Produktionskapazitäten im Industriepark Kalle-Albert

  08.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Das sind die neuen Corona-Regeln in Hessen
Quarantäne-Regeln für Schüler, 2G-Lockerungen und mehr: Welche neuen Corona-Maßnahmen in Hessen jetzt gelten.

  08.11.2021 - Polizeibericht

Armenruhstraße: Laptop und Sonnenbrille aus Wohnung gestohlen
Samstag, 06.11.2021, 11.45 Uhr
(pl) Am Samstagvormittag hat ein unbekannter Täter aus der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Armenruhstraße in Biebrich einen Laptop und eine Sonnenbrille gestohlen. Der Dieb war gegen 11.45 Uhr in die Wohnung eingedrungen. Als er dabei war diese nach Diebesgut zu durchsuchen, wurde er von dem Geschädigten erwischt und ergriff daraufhin mit dem bis dahin bereits erbeuteten Diebesgut die Flucht. Der Geschädigte folgte dem Flüchtigen noch zu Fuß in Richtung Rathausstraße, verlor ihn dann aber aus den Augen. Der flüchtige Täter soll etwa 25-35 Jahre alt, schlank sowie ca. 1,70- 1,75 Meter groß gewesen sein und eine hellbraune Hautfarbe sowie schwarze, kurze Haare gehabt haben. Er habe eine dunkle Jacke, eine dunkle Hose sowie eine dunkle Kapuze getragen und einen schwarzen Rucksack mit sich geführt. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  08.11.2021 - Polizeibericht

Hagenauer Straße: Unfallflucht auf Parkplatz von Gartencenter
Donnerstag, 04.11.2021, 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr
(pl) Auf dem Parkplatz eines Gartencenters in der Hagenauer Straße in Biebrich kam es am Donnerstagmittag zu einer Unfallflucht, bei welcher der hintere, linke Bereich eines dort geparkten Audi Q3 beschädigt wurde. Der Audi war zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr auf dem Kundenparkplatz abgestellt. In diesem Zeitraum wurde das graue Auto vermutlich von einem ein- oder ausparkenden Fahrzeug touchiert. Statt sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro zu kümmern, fuhr die unfallverursachende Person mit ihrem Fahrzeug einfach davon. Durch eine mögliche Unfallzeugin wurde ein Ausruf im Gartencenter veranlasst. Da ihre Personalien der Polizei bislang noch nicht bekannt sind, werden diese Frau sowie weitere Zeuginnen oder Zeugen der Unfallflucht gebeten, sich mit dem Regionalen Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

  07.11.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Sprengung als Weckruf
Der erste Schritt zur Heilung des Wiesbadener Verkehrsinfarkts ist getan. Die A66 in Höhe Wiesbaden wird aber wohl noch eine ganze Weile gesperrt bleiben und das Chaos damit weiterhin Bestand haben. Ein Kommentar von Robert Maus,

  07.11.2021 - Frankfurter Rundschau

Ade Salzbachtalbrücke
Die marode Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden ist erfolgreich gesprengt worden. Die Autobahngesellschaft betont, dass so etwas nicht nochmals vorkommen soll.

  06.11.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der große Rumms ist geglückt
Die Salzbachtalbrücke in Wiesbaden ist Geschichte. Die Sprengung des maroden Bauwerks verlief nach Plan. Nun soll das Verkehrschaos rund um die hessische Landeshauptstadt beendet werden. Bis Weihnachten sollen wieder Züge fahren.

  06.11.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Salzbachtalbrücke: Der Tag der Sprengung
Der letzte Tag der Salzbachtalbrücke ist gekommen. Mit einer kontrollierten Sprengung soll der Weg frei gemacht werden für eine neue Brücke. Die IHK fordert ein Ende des Sanierungsstaus. Der Journalistenverband kritisiert eine Beeinträchtigung der journalistischen Arbeit.

  06.11.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Livestream: Sprengung der Salzbachtalbrücke
Die Detonation im Video. Eine der wichtigsten Verkehrsadern des Rhein-Main-Gebiets ist seit Monaten unterbrochen. Am Samstag wurde nun Platz geschaffen für einen Neubau der Salzbachtalbrücke. Die Sprengung im Video.

  06.11.2021 - Gemeinsame Pressemitteilung der Autobahn GmbH und der Landeshauptstadt Wiesbaden zur Sprengung der Salzbachtalbrücke

Salzbachtalbrücke: Nach der Sprengung ist vor dem Neubau
Salzbachtalbrücke ade hieß es am Samstag, 6. November, um 12.01 Uhr nach erfolgreicher Sprengung der beiden 310 Meter langen Brückenteile.

  06.11.2021 -  Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Sprengung der Salzbachtalbrücke: Evakuierung beendet
Der Sicherheitsbereich rund um die Salzbachtalbrücke darf wieder betreten werden, da die Brücke am Samstag, 6. November, gesprengt wurde. Evakuierte Anwohnerinnen und Anwohner können in ihre Wohnungen zurückkehren. Auch Büros dürfen wieder betreten werden.

  06.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Nach der Sprengung: Anwohner trotz Rissen erleichtert
Die rund 140 evakuierten Anwohner dürfen schon kurze Zeit nach der Sprengung in ihre Häuser zurück. In der Hammermühle finden sich Risse.

  06.11.2021 - Wiesbadener Kurier   

Salzbachtalbrücke gesprengt: Hier unser Livestream
Rund 200 Kilogramm Nitropenta haben die Salzbachtalbrücke in die Luft gejagt. Die Sprengung ist geglückt. Experten sprechen von einer "perfekten Sprengung". Hier unser Livestream.

  05.11.2021 - Polizeibericht

Hagenauer Straße: Brand einer Mülltonne
Donnerstag, 04.11.2021, 19:20 Uhr
(ll) Unbekannte Täter zündeten vergangenen Donnerstag gegen 19:20 Uhr eine Großraummülltonne in der Hagenauer Straße an. Die Mülltonne konnte gelöscht werden, bevor das Feuer auf die umliegenden Gebäude übergreifen konnte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500EUR. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der (0611) 345 - 0 entgegen.

  04.11.2021 - Merkurist

Trauer um Wiesbadener Gastronomen-Ehepaar
Das Gastronomen-Ehepaar Elena und Costa Melios stirbt kurz hintereinander. Gastronomen und Facebook-User sind traurig und schockiert.
Traurige Nachrichten aus Biebrich: Das Gastronomen-Ehepaar Elena und Costa Melios, langjährige Betreiber der Schlosspark-Terrasse, sind innerhalb eines Tages kurz hintereinander gestorben. Für viele Wiesbadener ein Schock, auch für die benachbarten Gastronomen in Biebrich. 

  04.11.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

„Filme im Schloss“ zeigt „Martin Eden“
„Filme im Schloss“ zeigt am Freitag, 26. November, 19.30 Uhr, in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich, „Martin Eden“, die vielfach preisgekrönte Verfilmung des autobiografischen Jack-London-Romans.
Der italienische Regisseur Pietro Marcello zeichnet das Porträt eines fiebrigen Autodidakten, der ungeahnten Erfolg als Schriftsteller feiert und spät entdeckt, dass ihm seine Ideale abhandengekommen sind. Zugleich gelingt es ihm eine faszinierend eigensinnige, historisch wie stilistisch schillernde Zeitchronik. “Ein mitreißendes, dunkles, wunderschönes Melodram unter der Sonne Süditaliens” (Le Figaro). Mit Luca Marinelli, Jessica Cressy, Denise Sardisco. Italienische Originalversion mit deutschen Untertiteln.
Karten zu 6 Euro gibt es an der Abendkasse oder nach vorheriger Reservierung unter www.filme-im-schloss.de, Telefon (0611) 840766 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Nachweis nach der aktuell gültigen Corona-Verordnung.

  04.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich

Biebricher Gesundheitstag am Sonntag, 7. November
Beim Biebricher Gesundheitstag am Sonntag, 7. November, von 11 bis 15 Uhr, im Schloss, Rheingaustraße 140, dreht sich alles um moderne Medizin, das gesunde Leben und die körperliche Fitness – vor allem die Vorsorge steht im Mittelpunkt. Sportler, Mediziner und Experten informieren. Die Besucher des zehnten Biebricher Gesundheitstages erwartet ein facettenreiches Programm.

  04.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Sprengung der Salzbachtalbrücke: Diese Straßen sind gesperrt
Für die Sprengung der Salzbachtalbrücke am Samstag müssen Straßen in und um Wiesbaden gesperrt werden. Welche es sind und warum die Verkehrspolizei auch an Autofahrer appelliert.

  04.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Amöneburg   (nur für Abonnenten des WK)

Neuer Schutzmann vor Ort
Nach der Pensionierung von Michael Meyer hat Polizeioberkommissar Patrick Brzosa im Oktober dessen Aufgabe als Schutzmann vor Ort für die Wiesbadener Stadtbezirke Amöneburg, Biebrich und Schierstein übernommen. Der 45-jährige Polizeibeamte ist in Wiesbaden geboren und in Biebrich aufgewachsen. Im Gespräch mit dieser Zeitung schildert Brzosa seinen Ausbildungsweg und den Werdegang bei der Polizei.

  04.11.2021 - Polizeibericht

Kasteler Straße: Gasgeruch löst Polizeieinsatz aus
Mittwoch, 03.11.2021, 09:20 Uhr
(ll) Am Mittwochmorgen wurde ein verdächtiger Gasgeruch in Biebrich gemeldet, was zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei führte. Gegen 09:20 Uhr rückten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei in die Kasteler Straße aus, da von Passanten ein auffälliger, nach Gas riechender Geruch gemeldet wurde. Die Ursache des Gasgeruchs, eine Sickergrube, konnte von der Feuerwehr lokalisiert und das Problem behoben werden. Es kam zu keiner Zeit zu einer Gefährdung der umliegenden Anwohnerinnen oder Anwohner. Die Kasteler Straße musste für etwa eine Stunde gesperrt werden.

  04.11.2021 - Polizeibericht

Elise-Kirchner-Straße: Diebstahl aus einem Garten
Mittwoch, 03.11.2021, 16:55 Uhr
(ll) Gestern Nachtmittag wurden aus einem Garten in Biebrich mehrere Gartenwerkzeuge entwendet. Wie eine Zeugin berichtete, habe ein unbekannter Mann den Garten in der Elise-Kirchner-Straße gegen 16:55 Uhr betreten, sich mehrere Werkzeuge geschnappt und soll anschließend getürmt sein. Der Dieb sei etwa 25 - 35 Jahre alt gewesen, etwa 175cm groß und habe einen dunklen Teint gehabt. Bekleidet soll er mit einer beigen Kapuzenjacke und einer schwarzen Hose gewesen sein. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe des 5. Polizeireviers in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2540 entgegen.

  03.11.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich  (nur für Abonnenten des WK)

Bald Baubeginn für Kärntner Viertel in Wiesbaden
Auf dem Gräselberg sollen insgesamt 400 Wohneinheiten vor allem in Mietshäusern entstehen. Das Interesse in der Bevölkerung ist laut Wohnbaugesellschaft groß.

  03.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Hammermühlen-Besitzer wegen Brückensprengung beunruhigt
Nach einer Bürgerinformationsveranstaltung beantwortet die Autobahn GmbH Fragen der Anwohner zur Sprengung der Salzbachtalbrücke. Kritik gibt es an einem Gutachten.

  03.11.2021 - Polizeibericht

Im Mühltal: Inlineskates angezündet
Dienstag, 02.11.2021, 22:30 Uhr bis 22:45 Uhr
(ll) Im Wiesbadener Stadtteil Biebrich wurden am Dienstagabend zwischen 22:30 Uhr und 22:45 Uhr Inlineskater vor einem Kellerraum in einem Mehrfamilienhaus angezündet. Das Feuer konnte gelöscht werden, bevor es zu einem Schaden dem Objekt in der Straße "Im Mühltal" kam. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345 - 0 zu melden.

  02.11.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Keine Schaulustigen bei Sprengung der Salzbachtalbrücke
Am Tag der Sprengung der Salzbachtalbrücke wird es keine Möglichkeiten geben, das Ereignis vor Ort zu verfolgen. Mit unserem Livestream können sie dennoch dabeisein.

  31.10.2021 - Wiesbadenaktuell

Quartiersmanagement Gräselberg präsentiert Leuchtturmprojekte
Rund 35 Quartiersmanager:innen trafen sich am Dienstag, 26. Oktober, im Rahmen des Programms „Sozialer Zusammenhalt“ auf dem Gräselberg. In vielen Gesprächen wurden weitere Ideen gesponnen, wie man die hessischen Quartiere und ihre Bewohner:innen unterstützen könnte. Der Gastgeber, das Quartiersmanagement Gräselberg, präsentierte bei einem Rundgang seine Projekte.

  29.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Salzbachtalbrücke: Diese Sorgen haben Anwohner noch
Trotz einer Infoveranstaltung für einen Teil der Anwohner rund um die Salzbachtalbrücke sind viele über das Vorgehen der Autobahn GmbH verärgert. Das sind die Gründe.

  29.10.2021 - Gemeinsame Pressemitteilung der Autobahn GmbH, der Landeshauptstadt Wiesbaden und des Polizeipräsidiums Westhessen zur Sprengung der Salzbachtalbrücke.

Autobahn GmbH bietet Live-Stream zur Sprengung der Salzbachtalbrücke an

Autobahn GmbH, Stadt und Polizei und appellieren an Bürgerinnen und Bürger, Daheim zu bleiben.

Keine Frage: Das Interesse, die Sprengung der Salzbachtalbrücke am Samstag, 6. November, live am Ort des Geschehens zu verfolgen ist riesengroß. Gleichwohl: Sicherheitsgründe machen eine weiträumige Absperrung notwendig. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bietet deshalb am Samstag ab 11 Uhr auf dem eigenen YouTube-Kanal "Die Autobahn" sowie über die Website: http://www.autobahn.de/west einen Live-Stream an. Der Live-Stream wird auch auf den städtischen Social-Media-Kanälen und wiesbaden.de gezeigt. Vorgeschmack gefällig? Sehen Sie sich unter https://youtu.be/P5PGEAQv5pE den Trailer zum Stream an.

  28.10.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich  (nur für Abonnenten des WK)

Ortsbeirat Biebrich ist verärgert
Die Vertreter des größten Wiesbadener Stadtteils hadern mit dem Verkehrsdezernat. Das ignoriert immer wieder Wünsche und Anregungen aus Biebrich.

  28.10.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich  (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zum Ortsbeirat Biebrich: Wer hat hier das Sagen?
Mitunter wirkt es so, als wolle die Verwaltung den Ortsbeiräten beweisen, wer in Wiesbaden tatsächlich das Sagen hat. Einstimmig hatte sich das Biebricher Stadtteilparlament dafür ausgesprochen, vor allem zum Schutz der Pestalozzi-Grundschüler einen Zebrastreifen in der Tannhäuserstraße einzurichten. Erst wurde das einfach mal abgelehnt, dann bewiesen Verkehrszählungen, dass der Wunsch so unbegründet nicht ist

  28.10.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich  (nur für Abonnenten des WK)

Ein Vorhang für den Biebricher Zollspeicher
Das Gebäude am Wiesbadener Rheinufer ist ein Schandfleck. Nun sollen ihn historische Porträts vorübergehend verschönern. Der Ortsbeirat kann sich das vorstellen.

  28.10.2021 - Polizeibericht

Kasteler Straße: Streitigkeiten in Linienbus
Mittwoch, 27.10.2021, 22:15 Uhr
(ll) Im Wiesbadener Stadtteil Biebrich kam es gestern Abend zu einer handfesten Auseinandersetzung in einem Linienbus. Nach Angaben des 54-jährigen Geschädigten, habe dieser im Bereich der Kasteler Straße einen Streit mit einem ihm unbekannten Mann gehabt, der ihn mehrfach beleidigt und anschließend wiederholt in sein Gesicht geschlagen habe. Der Angreifer, der Teil einer Gruppe von Männern gewesen sei, habe ihn schließlich aus dem Bus geschubst, sodass er auf den Gehweg stürzte. Der unbekannte Täter sei dann mit seinen Begleitern aus dem Bus gestiegen und in Richtung Bahnhof Ost geflüchtet. Nach Angaben des 54-Jährigen, soll der Täter etwa 30 Jahre alt und ca. 185cm groß gewesen sein sowie blonde Haare mit einem "Undercut" gehabt haben. Bekleidet sei er mit einem schwarzen Pullover, einer blauen Jeans und einem braunen Rucksack gewesen. Auffällig sei noch gewesen, dass der Täter ein Fahrrad mit sich geführt habe. Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe des 5. Polizeireviers in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345 2540 zu melden.

  27.10.2021 - Polizeibericht

Äppelallee: Körperverletzung in der Äppelallee
Dienstag, 26.10.2021, 13:40 Uhr
(ll) Am Dienstagmittag wurde eine junge Dame auf einem Parkplatz in Biebrich von einem Unbekannten angegangen. Ihren Angaben nach war die 46-jährige Wiesbadenerin auf dem Parkplatz eines Verkaufsmarktes in der Äppelallee, als sie gegen 13:40 Uhr grundlos von einer männlichen Person geschlagen worden sei. Der Täter konnte flüchten, bevor die alarmierte Polizei vor Ort eintraf. Laut der Geschädigten sei der Angreifer etwa 18 - 20 Jahre alt gewesen, habe eine dunkle Hautfarbe gehabt und sei mit einem Kapuzenpullover sowie einer Jacke darüber bekleidet gewesen. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe des 5. Polizeireviers in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2540 zu melden.

  27.10.2021 - Polizeibericht

Rheinblickstraße: Diebstahl eines Wohnmobils
Dienstag, 26.10.2021, 23:00 Uhr bis Mittwoch, 27.10.2021, 04:20 Uhr
(ll) In der Nacht zu Mittwoch wurde im Wiesbadener Stadtteil Biebrich ein Campingwagen im Wert von etwa 45.000EUR entwendet. Laut dem Geschädigten habe der schwarze Hymer am Vorabend gegen 23:00 Uhr noch in der Rheinblickstraße gestanden. Am frühen Morgen, gegen 04:20 Uhr, habe er dann festgestellt, dass das Wohnmobil gestohlen wurde. Das Fahrzeug hat das amtliche Kennzeichen WI - SJ 111.

  27.10.2021 - Polizeibericht

Am Hohen Stein: Mehrere Kellerabteile aufgebrochen
Montag, 25.10.2021 bis Dienstag, 26.10.2021, 07:00 Uhr
(ll) Diverse Kellerabteile waren zwischen Montag und Dienstag das Ziel von Einbrechern in Biebrich. Knapp 30 Kellerparzellen in einem Mehrfamilienhaus wurden in der Straße Am Hohen Stein zwischen Montag und Dienstag, 07:00 Uhr, von einem oder mehreren unbekannten Tätern aufgebrochen und ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht. Hinweise zu den Tätern oder genauere Angaben zum Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor. Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe des 4. Polizeireviers in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2440 zu melden.

  26.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Vollsperrung Ferdinand-Knettenbrech-Weg
Am Freitag, 29. Oktober, ab zirka 18 Uhr, bis Montag, 1. November, zirka 6 Uhr, wird der Ferdinand-Knettenbrech-Weg aufgrund von Bauarbeiten, voll gesperrt.

  26.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Salzbachtalbrücke: Schwierige Evakuierung des Tierheims
Bei der Sprengung der Salzbachtalbrücke muss auch das Wiesbadener Tierheim teilweise geräumt werden. Vor allem die Unterbringung der Hunde gestaltet sich dabei schwierig.

  26.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Vor Brückensprengung: Anhaltender Frust bei Anwohnern
Die Anwohner der Salzbachtalbrücke haben Angst um ihre Eigenheime. Knapp zwei Wochen vor der Brückensprengung klagen sie über mangelnde Transparenz in der Planung.

  26.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

So kann der Schulweg in Biebrich sicherer werden
Mobile Tafeln und Holzfiguren: Wie der Vorsitzende des Elternbeirats der Pestalozzischule an einer gefährlichen Kreuzung in Biebrich mehr Sicherheit für Schulkinder schaffen will.

  26.10.2021 - Polizeibericht

Riedstraße: Körperverletzung
Montag, 25.10.2021, 17:00 Uhr
(ll) Eine 81-jährige wurde am Montagabend im Wiesbadener Stadtteil Biebrich von einem unbekannten Täter geschlagen. Nach Angaben der Geschädigten, war der Mann ihr mehrere Meter hinterhergelaufen, bevor er ihr gegen ihren Arm geschlagen habe. Der Angreifer sei etwa 40 - 45 Jahre alt, etwa 175cm groß, soll dunkelblondes Haar gehabt haben und einen schwarz-weißen kurzhaarigen Hund dabeigehabt haben. Bekleidet gewesen sei er mit einer dunkelblauen Strickjacke, mit einem Wappen auf der linken Brust. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe des dritten Polizeireviers in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345 2140 zu melden.

  25.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in Biebrich
Im Rahmen des Notmaßnahmenprogramms zur Abmilderung der Auswirkungen der Salzbachtalbrückensperrung werden in den kommenden Tagen weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und zur Beschleunigung des Busverkehrs umgesetzt.

  25.10.2021 - Wiesbadener Kurier

Salzbachtalbrücke: Marode, angebohrt, abgesackt
Die Salzbachtalbrücke über dem Wiesbadener Mühltal soll am 6. November gesprengt werden. Zuvor hat die marode Brücke ein Region ins Verkehrschaos gestürzt. Eine Chronologie.

  22.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

„Filme im Schloss“ zeigt „Kiss me deadly“
„Filme im Schloss“ zeigt am Freitag, 5. November, 19.30 Uhr, in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich, die deutsch untertitelte Originalfassung des Robert Aldrichs Klassiker-Verfilmung „Kiss Me Deadly“ (Deutscher Kinotitel: Rattennest) nach dem gleichnamigen Roman von Mickey Spillane.

  22.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Zustand nach Sturm „Ignatz“ in der Landeshauptstadt Wiesbaden
Das Grünflächenamt der Landeshauptstadt Wiesbaden informiert, dass der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, das Freizeitgeläde „Alter Friedhof“ und alle Wiesbadener Friedhöfe nach dem Sturm wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet sind.

  22.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbadener "London Eye": Doch kein Riesenrad am Rheinufer?
Singapur, Vegas, London - Biebrich? Ein Riesenrad "mit atemberaubender Aussicht" konnte sich Wirtschaftsdezernent Franz gut vorstellen. Damit ist er bei der Stadt offenbar alleine.

  22.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zu den „Rheinrad“-Plänen: Durchgefallen
Das Ergebnis lässt kein Deuteln zu: Das Riesenrad am Rheinufer, das wenigstens für zehn Jahre neben dem Zollspeicher fest installiert werden sollte, hat den Lackmustest nicht bestanden. Außer dem befürwortenden Wirtschaftsdezernat haben sämtliche Fachämter den Daumen gesenkt: unmöglich bis „schwierig realisierbar“, so das einhellige Urteil.

  21.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Fasanerie, „Alter Friedhof“ und Friedhöfe wegen starken Sturmböen geschlossen
Das Grünflächenamt der Landeshauptstadt Wiesbaden informiert, dass am Donnerstag, 21. Oktober, der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, das Freizeitgelände „Alter Friedhof“ und alle Wiesbadener Friedhöfe aufgrund der starken Sturmböen für Besucherinnen und Besucher geschlossen bleiben.

  21.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kulinarischer Abstecher nach Italien
Das "Da Baffo" in der Hagenauer Straße hat ausschließlich italienische Küche im Programm und ist nur an Wochentagen und jeweils von 11 bis 15 Uhr geöffnet.

  21.10.2021 - Polizeibericht

Nansenstraße: Altkleidercontainer in Brand geraten
Mittwoch, 20.10.2021, 13.50 Uhr
(pl) In der Nansenstraße in Biebrich brannte am frühen Mittwochnachmittag gegen 13.50 Uhr ein Altkleidercontainer. Die von einer Verkehrsteilnehmerin verständigte Feuerwehr löschte den Brand. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

  20.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Kompakte Broschüre „Zahlen und Fakten 2021": Aktuelle Informationen rund um Wiesbaden
Wie viele Einwohnerinnen und Einwohner haben die Wiesbadener Ortsbezirke? Wie viele Schülerinnen und Schüler lernen an Wiesbadener Schulen? - wie der Titel verspricht, liefert das Amt für Statistik und Stadtforschung mit der neuesten Auflage von „Zahlen und Fakten“ auch in diesem Jahr vielfältige Informationen rund um Wiesbaden.

  20.10.2021 - Polizeibericht

Stettiner Straße/Adolf-Todt-Straße: Busfahrer durch geöffnetes Fenster mit Ei beworfen
Dienstag, 19.10.2021, 22.55 Uhr
(pl) Am Dienstagabend wurde ein 37-jähriger Linienbusfahrer durchs geöffnete Fenster hindurch mit einem Ei beworfen. Nach Angaben des Busfahrers habe er gegen 22:55 Uhr auf seiner Route, der Buslinie 4, die Stettiner Straße, Ecke Adolf-Todt-Straße, passiert, als ein junger Mann mit schwarzem Kapuzenpullover ihn durch Handzeichen zum Anhalten bewegt habe. Als der 37-Jährige daraufhin angehalten und das linke Fenster auf der Fahrerseite geöffnet habe, soll die Person ohne Vorwarnung ein Ei durch das geöffnete Fenster gegen sein Gesicht geworfen haben und anschließend über die Adolf-Todt-Straße in Richtung Rathausstraße davongelaufen sein. Durch den Angriff wurde der Busfahrer leicht verletzt. Der unbekannte Eierwerfer wurde als ca. 20 Jahre alt sowie etwa 1,70 Meter groß beschrieben. Er soll einen schwarzen Kapuzenpullover mit aufgezogener Kapuze getragen haben. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

  19.10.2021 - Wiesbadenaktuell

Vortrag: Berufliche Zukunft für Frauen
Das Quartiersmanagement Gräselberg und das Kinder-Eltern-Zentrum laden zu einem Vortrag über das Thema "Berufliche Zukunft von Frauen“ von Mitarbeiter:innen von "Berufswege für Frauen“ ein.

  19.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Infraserv zieht Bilanz: Ein Jahr voller Herausforderungen
Ein Jahr bilden Cornelia Lentge und Jörg Kreutzer das Geschäftsführer-Tandem bei Infraserv Wiesbaden. Ein Jahr, was besonders durch Corona und die Salzbachtalbrücke geprägt war.

  19.10.2021 - Polizeibericht

Rathenauplatz: Baum in Brand gesetzt
Montag, 18.10.2021, 07:30 Uhr
(ll) Am Montagmorgen wurde in Wiesbaden ein Feuer an einem Baum gelegt und Sachschaden verursacht. Nach ersten Erkenntnissen wurden am Rathenauplatz gegen 07:30 Uhr mehrere Kleidungsstücke um einen Baum herum angezündet. Durch die brennende Kleidung fing auch der Baum Feuer und entflammte. Durch einen aufmerksamen Passanten konnte der Brand entdeckt und gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500EUR. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der (0611) 345-0 zu melden.

  18.10.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung   (nur für Abonnenten der FAZ)

Kein Riesenrad am Biebricher Rheinufer
Absage für die Pläne für ein ganzjähriges Riesenard am Rheinufer im Wiesbadener Stadtteil Biebrich. Die Furcht vor Streit beispielsweise mit Anwohnern war zu groß. Bei einem Behördentermin waren die Bedenkenträger nahezu unter sich.

  18.10.2021 - Wiesbadenaktuell

Filme im Schloss: Zeit für einen Klassiker: M. Klein
Zum 45. Jubiläum des Films bringt Filme im Schloss das zeitlose Meisterwerk "M. Klein" am Freitag, 22. Oktober, nach Wiesbaden. Der namensgebende Protagonist hat sich im besetzten Frankreich mit den Nazis arrangiert. Doch dann wird er mit einem jüdischen Mitbürger verwechselt.

  18.10.2021 - Polizeibericht

Mosburgstraße: E-Scooter-Fahrer spuckt Frau ins Gesicht
Freitag, 15.10.2021, 18.15 Uhr
(pl) Am frühen Freitagabend wurde eine 27-jährige Frau im Biebricher Schloßpark von einem E-Scooter-Fahrer ins Gesicht gespuckt. Nach Angaben der Geschädigten habe sie sich gegen 18.15 Uhr im Schloßpark aufgehalten, als ihr etwa fünf Jugendliche auf E-Scootern auf dem Gehweg entgegengekommen seien, von denen ihr einer im Vorbeifahren plötzlich ohne ersichtlichen Grund ins Gesicht gespuckt habe. Der Täter soll etwa 15 Jahre alt gewesen sein und schwarze, kurze Haare gehabt haben. Getragen habe er einen grauen Jogginganzug und eine schwarze Umhängetasche. Hinweise nimmt das Haus des Jugendrechts unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  17.10.2021 - Merkurist

Orte in Wiesbaden, wo man sich wie im Urlaub fühlt
Vor allem wenn die Sonne scheint und viel auf den Straßen los ist, kann man sich an einigen Orten in Wiesbaden schon mal wie im Urlaub fühlen. In unserer Serie stellen wir euch diese Plätze vor. Heute: Teil 3 (Rettbergsaue).

  15.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Neue ESWE Verkehr meinRad-Stationen in Biebrich, Dotzheim und Schierstein
Ein eigenes Fahrrad oder ein Mietrad können zu Zeiten der Sperrung der Salzbachtalbrücke eine gute Mobilitätslösung sein. Der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, hat kurzfristig sechs weitere „meinRad“-Stationen aufgebaut. Finanziert werden die neuen Stationen durch das Notprogramm-Salzbachtalbrücke der Landeshauptstadt Wiesbaden. Die örtlichen Schwerpunkte der neuen Stationen liegen in den Wiesbadener Stadtteilen Biebrich, Dotzheim und Schierstein. Die neu aufgebauten „meinRad“-Stationen sind zu finden: Biebrich • Station Albert-Schweitzer-Allee, im Umfeld der Bushaltestelle Nansenstraße im Wohngebiet Parkfeld (6 Abstellplätze). • Station Gibber Straße/Biebrich Bahnhof, an der neu angelegten Zuwegung zum Bahnsteing Richtung Rüdesheim (8 Abstellplätze)

  13.10.2021 - Merkurist

Als Wiesbaden knapp einer Katastrophe entging
Bei einer Explosion auf dem Gelände des Industrieparks Kalle-Albert kam es im Herbst 2000 fast zu einer Katastrophe. Heute jährt sich der Vorfall zum 21. Mal.

  12.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

„Filme im Schloss“ zeigt „M. Klein“
„Filme im Schloss“ zeigt am Freitag, 22. Oktober, 19.30 Uhr, in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich, Joseph Loseys Klassiker „M. Klein“, präsentiert zum 45. Jubiläum des Films in einer neuen 4K-Restaurierung.

  12.10.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Schlussverkauf zugunsten der Flutopfer
Wie der Spendenflohmarkt am Parkplatz des Mietlagers „Top Box“ in Biebrich entstanden ist und wieso eine Neuauflage nötig ist.

  11.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Müllheizkraftwerk: Kostet die Verspätung Millionen?
Wegen 30 Monaten Verzögerung beim Bau des Müllheizkraftwerk drohen Abfallunternehmer Gurdulic Vertragsstrafen. Die Stadt Wiesbaden prüft den Vorgang nun juristisch.

  11.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zum Müllheizkraftwerk: Eine Krux
Dass das Müllheizkraftwerk überhaupt auf Wiesbadener Boden entsteht, ist auf eine Reihe von Merkwürdigkeiten zurückzuführen. Manche Kommunalpolitiker hadern immer noch mit den Entscheidungen, die einzelne handelnde Personen an den politischen Gremien vorbei getroffen haben.

  10.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wie wird der Sportpark Rheinhöhe an den 2. Ring angebunden?
Seit Jahren sorgt die Verkehrsanbindung des Sportparks Rheinhöhe für Diskussionen. Insbesondere eine nun präsentierte Lösung kommt gut an. Einige Fragen bleiben dennoch offen.

  10.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Welche Corona-Teststellen in Wiesbaden schließen
In den meisten Wiesbadener Teststellen wird auch nach Ende der kostenlosen Bürgertests weiter getestet – es gibt aber auch Standorte, die schließen.

  08.10.2021 - Wiesbadener Kurier-Schierstein   (nur für Abonnenten des WK)

Biebrich trinkt nach 2G-Regeln aus
Das gesellige Saisonende am Weinstand steht nur Geimpften und Genesenen mit Nachweis offen. Termin ist am Montag, 11. Oktober.

  08.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Meine Wochenschau: Riesenrad hätte eine Chance verdient
Die „Eiszeit“, Konzerte im Kurpark und jetzt das Riesenrad am Rheinufer: wegen zu vieler Bedenken zu Grabe getragen. Typisch Wiesbaden. Aber es ginge auch anders.

  08.10.2021 - Frankfurter Rundschau

Stadt Wiesbaden kauft Dyckerhoff-Areal
Konkrete Pläne über die Nutzung gibt es nicht, aber das Gelände eröffnet neue Möglichkeiten für die Frachtschifffahrt. Das alte Förderband ins Ostfeld könnte raktiviert werden.

  08.10.2021 - Polizeibericht

Wingertstraße: Geldbörse im Visier von Autoaufbrechern
06.10.2021, 20.00 Uhr bis 07.10.2021, 10.35 Uhr
(pl) Am Donnerstag musste ein Autofahrer in Biebrich leider die Erfahrung machen, dass Wertgegenstände besser nicht im geparkten Auto zurückgelassen werden sollten. Der Geschädigte hatte seinen schwarzen BMW über Nacht in der Wingertstraße abgestellt und die Geldbörse in der Mittelkonsole des Wagens belassen. Am nächsten Tag musste er dann feststellen, dass Unbekannte die im Fahrzeug liegende Geldbörse entwendet und mit der hierbei erbeuteten EC-Karte bereits mehrere Hundert Euro Bargeld von einem Bankautomaten abgehoben hatten. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

  07.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Vollsperrung der Josef-Brix-Straße in Biebrich
Im Zuge der Deckensanierung im Auftrag des Tiefbau-und Vermessungsamtes ist die Josef-Brix-Straße bis voraussichtlich Freitag, 1. November, zwischen dem Theodor-Heuss-Ring und Varusstraße für den Rad- und Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Wegebeziehungen für den Fußgängerverkehr sind jederzeit gewährleistet.

  07.10.2021 - Merkurist

Versinkt Wiesbaden im Verkehrschaos?
Stop- und go-Verkehr ist aktuell auf den Straßen in und um Wiesbaden nicht selten. Durch die Sperrung der Salzbachtalbrücke ist die Situation äußerst angespannt. Wie die Stadt Wiesbaden die Lage bewertet und was Hoffnung auf Besserung machen soll.

  07.10.2021 - Polizeibericht

Rheingaustraße: Wendemanöver führt zu Verkehrsunfall
06.10.2021, gg. 17.00 Uhr
(pa) Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der Rheingaustraße in Biebrich ein Verkehrsunfall, bei dem ein 35-jähriger Autofahrer verletzt wurde und ein Sachschaden von über 10.000 Euro entstand. Gegen 17.00 Uhr beabsichtigte ein 18 Jahre Fahrer eines VW Kleintransporters, der die Rheingaustraße in Fahrtrichtung Schierstein befuhr, in Höhe der Hausnummer 85 eine Wendemanöver durchzuführen. Hierzu hielt der Mann zunächst mit seinem Fahrzeug am Fahrbahnrand an. Als er daraufhin ausscherte, um zu wenden und in Richtung Biebrich weiterzufahren, achtete er augenscheinlich nicht ausreichend auf den nachfolgenden Verkehr. Ein 35-jähriger Renault-Fahrer, der in Richtung Schierstein unterwegs war, wurde von dem Fahrmanöver der 18-Jährigen überrascht. Trotz eines Ausweichmanövers des 35-Jährigen kollidierte der VW mit der Beifahrerseite seines Wagens, wodurch dieser auf die Fahrerseite kippte bevor er auf der Gegenfahrspur zum Stillstand kam. Bei dem Zusammenstoß wurde der Renault-Fahrer leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in eine Klinik. Sein Pkw musste stark beschädigt von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Fahrer des VW blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand lediglich geringer Sachschaden.

  06.10.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Salzbachtalbrücke wird am 6. November gesprengt
Am 6. November tut es einen Knall: An diesem Tag sollen beide Brückenhälften der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden gesprengt werden. Bis die Unterbrechung der A66 ihr Ende findet, dauert es noch deutlich länger.

  06.10.2021 - Wiesbadenaktuell

Neue Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk im Industriepark Wiesbaden vorgestellt
Am Dienstag wurde das GuD-Kraftwerks im Industriepark Wiesbaden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Hessens Finanzminister Michael Boddenberg würdigte den Kraftwerksbau als zukunftsweisende Investition für die Stärkung des Industriestandorts Hessen. Wiesbadens Bürgermeister Dr. Oliver Franz lobte die gute Zusammenarbeit von Betreibergesellschaft, Behörden und weiteren Beteiligten.

  06.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

A 66 Salzbachtalbrücke wird am 6. November gesprengt
Gemeinsame Pressemitteilung der Landeshauptstadt Wiesbaden und der Autobahn GmbH zur Pressekonferenz "Sprengung Salzbachtalbrücke" am Mittwoch, 6. Oktober, im Rathaus Wiesbaden.
Jetzt steht er fest, der Sprengtermin für die 1963 erbaute A 66 Salzbachtalbrücke. Am 6. November 2021 ist es soweit: Dann werden mit einem Großaufgebot und mit rund 220 Kilogramm Sprengstoff die beiden 310 Meter langen Brückenteile niedergelegt. Zunächst das südliche Brückenbauwerk (FR Frankfurt) und nur zwei Sekunden später die Nordbrücke. Dazwischenfunken können am Sprengtag selbst nur noch Schlechtwetterlagen wie Starkregen und Nebel.

  06.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

ESWE Verkehr stellt ersten eigenen Brennstoffzellenbus vor
Der Dieselantrieb verliert bei der Busflotte von ESWE Verkehr immer weiter an Bedeutung. Der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, hatte im Juni 2020 europaweit zehn Brennstoffzellenbusse ausgeschrieben.

  06.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Fürs RheinRad in Biebrich sieht es nicht gut aus
Außer der Wirtschaftsförderung haben alle Fachämter Bedenken: Es wird wohl nichts aus dem dauerhaften RheinRad am Biebricher Rheinufer.

  06.10.2021 - Polizeibericht

Straße der Republik: Gaststätte überfallen
Mittwoch, 06.10.2021, 01.55 Uhr bis 02.00 Uhr
(pl) In der Nacht zum Mittwoch hat eine Frau eine Gaststätte in der Straße der Republik in Biebrich überfallen. Die Räuberin soll um kurz vor 02.00 Uhr den Gastraum betreten und den allein anwesenden Geschäftsführer mit einer Schusswaffe bedroht haben. Als der Geschädigte der Aufforderung, das Bargeld herauszugeben, nicht nachgekommen sei, habe er von der Täterin im weiteren Verlauf Pfefferspray ins Gesicht gesprüht bekommen. Nach dem Angriff mit dem Pfefferspray sei der leicht verletzte Mann aus seiner Gaststätte geflüchtet. Die Räuberin verblieb stattdessen in den Räumlichkeiten, durchsuchte diese nach Bargeld und ließ schließlich ein Zubehörteil der Kasse mitgehen, worin sich jedoch kein Bargeld befand. Die Räuberin soll etwa 20 Jahre alt sowie ca. 1,50-1,60 Meter groß gewesen sein und einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißem Muster, eine schwarze Jogginghose mit einem weißen Nike-Emblem auf dem Oberschenkel, weiße Turnschuhe sowie eine helle OP-Maske getragen haben. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

  05.10.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

SEG kauft Teilfläche von Dyckerhoff am Rheinufer
Die Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH (SEG) hat ein ca. 2,7 Hektar großes Teilgrundstück von der Dyckerhoff GmbH erworben. Das Ankaufspaket umfasst denkmalgeschützte Gebäude am Rheinufer wie eine ehemalige Kraftwerkshalle, einen Wasserturm, zwei Villen sowie ein Büro-Hochhaus. Weiter gehen in das Eigentum der SEG mehrere stillgelegte Industrietanks, eine Garagenanlage, zwei Tennisplätze und Kleingärten über. Die Grundstücksübergabe ist zum Jahreswechsel 2021/2022 geplant. 

  05.10.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich  

Wiesbaden-Biebrich: Einbruch in Friseursalon
BIEBRICH - (red). Ein Einbrecher ist in der Nacht zum Freitag in einen Friseursalon in der Rathausstraße in Biebrich eingedrungen und hat das Bargeld aus der Kasse gestohlen. Der Täter gelangte über den Innenhof und ein Toilettenfenster in den Salon einsteigen. Zeugen werden gebeten, sich unter der 0611-3450 zu melden.

  05.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbadens Stadtadern: die Schiersteiner Straße
Die Schiersteiner Straße ist zur wichtigsten Ausfallstraße der Stadt geworden. Sie verbindet die Innenstadt auch mit Mainz, Biebrich und Dotzheim.

  05.10.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Fährt die Aartalbahn ab 2022 wieder?
Auf einem Teilabschnitt der Aartalbahnstrecke zwischen Wiesbaden und Dotzheim könnten bald wieder Museumsfahrten stattfinden. Eine Genehmigung liegt vor, die Vorbereitungen laufen.

  05.10.2021 - Polizeibericht

Riehlstraße: Felgendiebstahl
Dienstag, 05.10.2021, 00:18 Uhr
(ll) In der Nacht zum Dienstag waren in der Riehlstraße Felgendiebe zu Gange. Um kurz nach Mitternacht, am Dienstag den 05.10.2021, meldete ein aufmerksamer Zeuge, dass sich gerade zwei Männer an den Felgen eines geparkten Audi Q7 zu schaffen machen würden. Nachdem bereits zwei Felgen demontiert waren, flüchteten die Täter, offensichtlich, weil sie sich ertappt fühlten, in Richtung der Diltheyschule (Anmerkung Mein-Biebrich: Die Diltheyschule ist nicht in Biebrich.....). Die hinzugerufenen Streifen konnten auf Grund der guten Personenbeschreibung drei Personen im Alter von 21 - 35 Jahren festnehmen, die der Tat verdächtigt werden. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten sich beim 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der 0611 - 345 2540 zu melden.

  04.10.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich  

Biebricher Kirchengemeinde sammelt 24 Stunden lang Geld
Für die Sanierung der Oranier Gedächtniskirche muss die Gemeinde 320 000 Euro auftreiben. Mit einem 24-Stunden-Event hat man im Wiesbadener Stadtteil mit dem Sammeln begonnen.

  01.10.2021 - Frankfurter Rundschau

Kein Riesenrad am Biebricher Rheinufer
Das Ufer an den Flüssen soll attraktiver werden. Unter der Schiersteiner Brücke soll ein Skaterpark entstehen.

  01.10.2021 - Polizeibericht

Rheingaustraße: Ungewöhnlicher Trickdiebstahl
Zwischen Donnerstag, 23.09.2021, 21:00 Uhr und Freitag, 24.09.2021, 02:30 Uhr
(am) Ein 77 Jahre alter Wiesbadener wurde am vergangenen Freitag Opfer eines Trickdiebstahls mit ungewöhnlicher Tatbegehungsweise. Der Geschädigte wurde vergangenen Donnerstagnachmittag am Rheinufer von drei Männern angesprochen, die sich als frühere Bekannte ausgaben. Man verabredete sich und das Trio holte den Geschädigten am selben Abend gegen 21:00 Uhr mit einem Pkw zu einem Treffen ab. Gemeinsam fuhr man in eine Wohnung im Bereich Dotzheim. Nach kurzer Zeit verließen zwei der Männer unter einem Vorwand die Wohnung. Nachdem die Männer sich entfernt hatten, bemerkte der Geschädigte das Fehlen seines Wohnungsschlüssels. Als die zwei Personen nach geraumer Zeit wieder in die Wohnung zurückkehrten, fand sich auch plötzlich der Wohnungsschlüssel wieder. Das Treffen wurde abrupt beendet und der Geschädigte mit einem Taxi nach Hause gefahren. Dort stellte er fest, dass in der Zwischenzeit seine Wohnung durchsucht wurde und Wertgegenstände fehlten. Vermutlich erschlichen sich die Täter das Vertrauen des Geschädigten und nutzen dessen Arglosigkeit zum Diebstahl aus. Die drei Täter wurden folgendermaßen beschrieben: Der Erste war etwa 47 Jahre alt, 170 cm groß und korpulent. Er hatte braune Augen und einen Kinnbart. Der Zweite war etwa 29 Jahre alt, ca. 165-170 cm groß und ebenfalls korpulent. Er hatte einen runden Kopf mit kurzen, schwarzen Haaren und braune Augen. Der Dritte war 190 cm groß, hatte eine schlanke/athletische Figur und kurze schwarze Haare. Dieser trug dunkle Jeans und dunkle Sportschuhe. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

  30.09.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Ortsbeirat Biebrich berät Haushaltsentwurf
Die Vertretung des größten Wiesbadener Stadtteils ist sich in vielen Fragen einig und fordert von der Landeshauptstadt Nachbesserungen. Der Verkehr bleibt ein Ärgernis.  

  30.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

So soll die Salzbachtalbrücke gesprengt werden
Der große Knall rückt näher: Sprengmeister und Projektleiter erklären, wie sie der Wiesbadener Salzbachtalbrücke mit 200 Kilogramm Sprengstoff zu Leibe rücken.

  30.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Ersetzen mobile Teams die Impfzentren?
Während im Rheingau-Taunus-Kreis an diesem Donnerstag letztmals im Eltviller Impfzentrum geimpft wird, startet in Wiesbaden ein neues Modell.

  30.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Salzbachtalbrücke: Keine Sprengung bei starkem Regen
Die Sprengvorbereitungen unter der Wiesbadener Salzbachtalbrücke gehen voran. Einige Großbaustellen sind aber noch offen. Warum das Wetter am Sprengtag zum Problem werden könnte.

  30.09.2021 - Polizeibericht

Am Kupferberg: Baustellendiebe ertappt
Donnerstag, 30.09.2021, 04:45 Uhr
(am) Am frühen Donnerstagmorgen waren Baustellendiebe in der Straße "Am Kupferberg" zugange und wurden dabei von einem Nachbarn ertappt. Zwei unbekannte Personen drangen gegen 04:45 Uhr auf einer Rohbaustelle in ein Gebäude ein und entwendeten dort eine Baumaschine, die sie in ihr Fahrzeug einluden. Die Täter wurden dabei von einem aufmerksamen Nachbarn auf frischer Tat erwischt. Nachdem dieser die Personen angesprochen hatte, flüchteten die Diebe in einem grauen Pkw Kombi mit vermutlich Gießener Zulassung (GI) vom Tatort. Die beiden Täter wurden folgendermaßen beschrieben: Die erste Person war männlich, 35-40 Jahre alt und 180-185 cm groß. Sie wurde als korpulent beschrieben und hatte kurze dunkle Haare. Bekleidet war sie mit einer weißen Arbeitshose. Die zweite Person war weiblich und etwa 25-28 Jahre alt. Die Frau hatte ein schmales Gesicht, helle Haut sowie lange, glatte, dunkle Haare. Bekleidet war die Täterin mit einer grauen Sporthose und einer grauen Sportjacke mit roten Flecken. Die Ermittler des 3. Polizeireviers bitten um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

  30.09.2021 - Polizeibericht

Teutonenstraße: E-Bike entwendet
Zwischen Dienstag, 28.09.2021, 18:45 Uhr und Mittwoch, 29.09.2021, 08:45 Uhr
am) In der Nacht zum Mittwoch wurde in der Teutonenstraße ein E-Bike aus einer Tiefgarage entwendet. Das E-Bike der Marke Cube (Typenbezeichnung: Kathmandu) in schwarzer Farbe wurde zwischen 18:45 Uhr und 08:45 Uhr aus einer Tiefgarage in der Teutonenstraße durch unbekannte Täter entwendet. Das Fahrrad war mit einem Kettenschloss an einer Halterung gesichert. Unbekannte lösten die Schrauben der Halterung und entwendeten das E-Bike samt Schloss. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

  29.09.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung   (nur für Abonnenten der FAZ)

Das Ende der Salzbachtalbrücke: Der große Knall steht kurz bevor
Die Vorbereitungen der Sprengung der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden laufen auf Hochtouren. Eine gewaltige Menge Sand und Erde soll vor Zerstörungen schützen. Besondere Vorsicht gilt wegen des anliegenden Klärwerks.

  29.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Henkell Freixenet Sektnacht fällt aus
Ende Oktober sollte in Wiesbaden-Biebrich die Henkell Freixenet Sektnacht gefeiert werden. Doch wegen der anhaltenden Pandemie fällt die rauschende Party aus. Auch die Konzertsaison wurde abgesagt.

  29.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Sirenenprobe am 2. Oktober
Die Untere Katastrophenschutzbehörde führt am Samstag, 2. Oktober, ab 12 Uhr eine Sirenenprobe durch.

  29.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Gefährliches Leben am Theodor-Heuss-Ring in Wiesbaden
Wegen der gesperrten Salzbachtalbrücke wird in Wiesbaden der Verkehr über den 2. Ring abgeleitet. Anwohner berichten von vorbeidonnernden Lkw und einem Leben "an der Autobahn".  

  28.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Salzbachtalbrücke: Ist Klärwerk durch Sprengung gefährdet?
Unter der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden liegt das Biebricher Hauptklärwerk. So wollen die Entsorgungsbetriebe die Anlage während der Sprengung vor möglichen Schäden schützen.

  27.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

CDU verliert in Wiesbaden Zweitstimmen
In Wiesbaden ist die SPD in 14 Ortsbezirken stärkste Kraft geworden, in der Stadtmitte wurde grün gewählt.

  26.09.2021 - Wiesbadener Kurier

Nachbarschaftsstreit in Biebrich eskaliert
Am Sonntag hat ein Streit unter Nachbarn einen größeren Einsatz von Polizei und Rettungsdienst in Biebrich ausgelöst. Mehrere Personen wurden durch Pfefferspray verletzt.

  26.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Ausbau Park-and-Ride-Anlage Kahle Mühle verzögert sich
Erst im Frühjahr 2022 soll der wenig einladende Platz unter der Schiersteiner Brücke in Wiesbaden aufgemöbelt werden. Das Verkehrsdezernat erklärt, warum.

  25.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Filme im Schloss: The King of Staten Island: Liebenswerter Loser mit Lebensladehemmung
Weil er nie über den Tod seines Vaters hinwegkam, lebt der 24-jährige Schulabbrecher Scott noch immer bei seiner Mutter. Er hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser – wenn er nicht bei seinen Freunden zum Kiffen rumhängt. "The King of Staten Island" erzählt seine tragisch-lustige Geschichte und von einer Chance.

  25.09.2021 - Merkurist

Aus für Rhein-Riesenrad
Es hätte die neue Touristenattraktion der Stadt werden können: Ein Riesenrad am Rhein. Jetzt steht allerdings fest, dass die Idee nicht umgesetzt wird. Christian Stettler, Referent des Bürgermeisters, erklärt wieso.

  24.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Grünes Licht für zwei mobile Impfteams
Auch nach dem 30. September werden in Wiesbaden mobile Impfteams eingesetzt. Darauf haben sich die Stadtverordneten im Finanzausschuss einstimmig verständigt. Sie stimmten einer Sitzungsvorlage von Gesundheitsdezernent Oliver Franz (CDU) zu.

  24.09.2021 - Frankfurter Rundschau

Tragikomödie läuft im Schloss Biebrich
Um einen liebenswerten Losers namens Scott geht es in Wiesbaden am 1. Oktober in der Reihe „Filme im Schloss“ im Schloss Biebrich.

  23.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Sporthalle Biebrich kann wieder genutzt werden
Ab Freitagabend ist die Sporthalle Biebrich wieder geöffnet. Anfang September war sie aus Sicherheitsgründen gesperrt worden. Reparaturen sind fällig.

  23.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Inbetriebnahme der Sporthalle Biebrich
Die Sporthalle Biebrich wird am Freitag, 24. September, ab 18 Uhr wieder für die Nutzung freigegeben.

  23.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

„Filme im Schloss“ zeigt „The King of Staten Island“
„Filme im Schloss“ zeigt am Freitag, 1. Oktober, 19.30 Uhr, in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich, erstmals als Rhein-Main-Premiere die Originalfassung der amerikanischen Tragikomödie „The King of Staten Island“.

  23.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Salzbachtalbrücke: Gutachten zur Ursache liegt vor
Was war die Ursache für das plötzliche Absacken der Südbrücke bei Wiesbaden? Erste Vermutungen haben sich nun bestätigt, erläutert die Autobahn GmbH.

  23.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbadener Bauausschuss debattiert über Ufergestaltung
Wie sollen die Ufer von Rhein und Main für die Bevölkerung attraktiver werden? Wenn man keine Fördermittel verlieren will, sollten die Stadtverordneten bald entscheiden.

  21.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Am Freitag läuft "The Souvenir" bei Filme im Schloss
Filme im Schloss zeigt diesen Freitag, 24. September, 20.00 Uhr, in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich, erstmals als Rhein-Main-Premiere die Originalfassung des britischen Dramas "The Souvenir".

  20.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Höchste Zeit für Briefwahl
Wer bei der Bundestagswahl noch Briefwahl beantragen will, muss sich jetzt beeilen. Wahlbriefe, die nicht bis Sonntag, 26. September, 18 Uhr, im Wahlamt eingegangen sind, können nicht berücksichtigt werden. Das Risiko, dass der Wahlbrief nicht rechtzeitig eingeht, trägt ausschließlich die Wählerin oder der Wähler.

  20.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Im Wiesbadener Impfzentrum sind die Lichter aus
Seit Sonntag wird im RMCC erstmals seit Monaten niemand mehr geimpft, denn das Impfzentrum hat am Samstag den Betrieb eingestellt. Zum Ende gibt es aber noch einmal einen Rekord zu vermelden.

  20.09.2021 - Polizeibericht

Rathausstraße: Brennende Spraydosen - Hausfassade beschädigt
Freitag, 17.09.2021, 18.55 Uhr
(pl) Am Freitagabend brannten in der Rathausstraße in Biebrich gegen 18.50 Uhr mehrere neben einer Hauswand herumliegende Spraydosen. Durch die brennenden und zum Teil explodierenden Spraydosen wurde die Fassade des Hauses beschädigt und ein geschätzter Sachschaden von rund 5.000 Euro verursacht. Eine vorsätzliche Brandlegung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  19.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zur Schließung des Impfzentrums: Zu früh?
Über Monate hinweg hat das Impfzentrum uns Wiesbadener begleitet. Nun ist dieses Kapitel der Pandemie geschlossen worden. Wenn man sieht, wie viele Menschen sich kurz vor Toresschluss dort noch ihre Impfung abgeholt haben, fragt man sich automatisch, ob dieser Schritt nicht zu früh kommt.

  18.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Impfzentrum ist geschlossen
Das Impfzentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden im RheinMain CongressCenter (RMCC) ist am Samstagabend, 18. September, nach mehr als achtmonatigem Betrieb in Abstimmung mit dem Land Hessen geschlossen worden. Im Impfzentrum hat es mehr als 220.000 Impfungen gegeben. Die Zahlen beinhalten sowohl Erst-, Zweit- und Dritt-Impfungen im Impfzentrum als auch Impfungen der mobilen Teams, die an das Impfzentrum angegliedert waren.

  18.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kommt die neue Salzbachtalbrücke erst Ende 2022?
Spätestens im November soll die Salzbachtalbrücke gesprengt werden. Wann die neue Brücke steht, ist aber lange nicht geklärt. Warum sich so ein Projekt nicht fest planen lässt.

  17.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zur Salzbachtalbrücke: Nur kein Fehler
Und täglich grüßt das Murmeltier oder eher die Autobahn GmbH. Das werden sich wohl alle im Mobilitätsausschuss gedacht haben, die den Ausführungen von Alexander Pilz gelauscht haben. Dass sich der Neubau der Salzbachtalbrücke noch weiter nach hinten verschieben könnte, schlägt sicherlich nicht nur Verkehrsdezernent Andreas Kowol auf den Magen.

  17.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Meine Wochenschau: Hubschrauber, Speed und der TÜV
Vom Luftanhalten, schwerem Gerät und Medienrummel: Die Bergung des Lasters war ein Riesenspektakel. Alle blickten aufs Stillleben Salzbachtalbrücke.

  17.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Gores wird Stadtältester in Abwesenheit
Der ehemalige CDU-Stadtverordnete erhält die Bürgermedaille in Gold - an der Ehrung nimmt er jedoch nicht teil. Gores war im Zusammenhang mit der Awo-Affäre von seinen Ämtern zurückgetreten.

  17.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

„Das Dach muss dringend saniert werden“
Pfarrer Martin Roggenkämper kennt im Dachstuhl der Oranier-Gedächtniskirche bald jeden Balken. Und er weiß, wo die Schädlinge sitzen und das Holz zerfressen. Die Wasserschäden sieht ohnehin auch der Laie.

  17.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Biebricher Sporthalle schnell wieder freigeben
Der Biebricher Ortsbeirat fordert in einem Dringlichkeitsantrag die Stadt auf, die gesperrte Sporthalle am Dyckerhoff-Sportfeld schnellstmöglich zu sichern und wieder freizugeben.

  16.09.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Große Stunde eines kleinen Bahnhofs
Die Station in Biebrich wird stärker genutzt, solange der Wiesbadener Hauptbahnhof gesperrt ist. Dafür wird sie nun hergerichtet und im Umfeld entstehen Parkplätze.

  16.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zum Hauptklärwerk: Impulse
Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an politischen Entscheidungsprozessen gewinnt an Bedeutung und folgt festen Abläufen. Auf der kommunalen Ebene werden etwa Bebauungspläne offengelegt, alle haben das Recht auf Einsichtnahme und Kommentierung. Nicht immer wird das viel genutzt und wenn, dann natürlich hauptsächlich etwa von Anwohnern einer Baumaßnahme.

  16.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wo kommt die Erweiterung des Wiesbadener Klärwerks hin?
Spätestens bis 2027 soll das Wiesbadener Klärwerk eine vierte Reinigungsstufe bekommen. Müssen die neuen Becken so nah an die denkmalgeschützte Hammermühle?

  16.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbadens Gastronomen schwanken zwischen 2G und 3G
Der Schlachthof setzt für Konzerte auf das 2G-Modell. Wiesbadens Gastronomen haben die Qual der Wahl, wollen aber meist bei den drei G für geimpft, genesen und getestet bleiben.

  16.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Welches Hochwasserwarnsystem ist das beste?
Warnsysteme ebenso wie Aktionspläne für den Notfall: Wie sich Wiesbaden und die Region vor Flutkatastrophen schützen können, darüber wurde im Umweltausschuss diskutiert.

  16.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Lkw auf der Salzbachtalbrücke: Ein Schwergewicht hebt ab
30 Tonnen wieder am Boden: Am Mittwoch wurde der Laster auf der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden geborgen. Wie die heikle Aktion verlief und warum der Lkw der Sprengung entging.

  16.09.2021 - Polizeibericht

Mainzer Straße: 23-Jähriger von Hund gejagt - Durch Sprung auf Auto in Sicherheit gebracht
Mittwoch, 15.09.2021, 16.20 Uhr
(pl) Ein 23-jähriger Mann wurde am Mittwochnachmittag in der Mainzer Straße in Biebrich von einem Hund gejagt und ist dann bei seiner Flucht auf ein im Stau stehendes Auto gesprungen. Der 23-Jährige wartete gegen 16.20 Uhr an der Bushaltestelle "Kasteler Straße" auf den Bus, als plötzlich ein Hund auf den Geschädigten zugerannt kam und versuchte diesen anzugreifen. Bei der Flucht vor Hund, rannte der Gejagte auf die Straße und sprang schließlich auf ein im Stau stehendes Fahrzeug, um sich in Sicherheit zu bringen. Beim rettenden Sprung trug der junge Mann eine Beinverletzung davon und beschädigte die Windschutzscheibe des betroffenen Pkw. Während der 23-Jährige dann auf dem Autodach saß, kam der vermeintliche Halter des aggressiven Hundes angerannt, packte das Tier und verschwand mit diesem. Der Versuch des Autofahrers, den Hundehalter zum Bleiben zu bewegen, scheiterte. Er musste stattdessen Beleidigungen über sich ergehen lassen. Bei dem Hund soll es sich nach Angaben des Geschädigten vermutlich um einen Pitbull gehandelt haben. Der Mann, welcher sich mit dem Hund entfernte, soll dunkle, kurze Haare gehabt haben und mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Hose sowie auffälligen, blauen Turnschuhen mit orangener Sohle bekleidet gewesen sein. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalles sowie Personen, die Hinweise zu dem Halter des Hundes geben können, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 zu melden.

  15.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Maßnahme/ Fotostrecke/Video: Maßnahme / Fotostrecke / Video: Spezialfahrzeug auf der Salzbachtalbrücke wird gerettet
Der gelb-rote Lkw auf der einsturzgefährdeten Wiesbadener Salzbachtalbrücke sorgt seit deren Sperrung für Aufsehen und ist in gleichermaßen ein Blickfang. Wochenlang hieß es, das Spezialfahrzeug müsse mit dem Bauwerk in die Luft gesprengt werden. Doch jetzt gibt es Hoffnung. Ein Kran soll Lastwagen von der Brücke heben. Der gelb-rote Lkw auf der einsturzgefährdeten Wiesbadener Salzbachtalbrücke sorgt seit deren Sperrung für Aufsehen und ist in gleichermaßen ein Blickfang. Wochenlang hieß es, das Spezialfahrzeug müsse mit dem Bauwerk in die Luft gesprengt werden. Doch jetzt gibt es Hoffnung. Ein Kran soll Lastwagen von der Brücke heben. 

  15.09.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung   (nur für Abonnenten der FAZ)

Lastwagen spektakulär geborgen: Die Kuh ist vom Eis
Der berühmteste Lkw des Landes ist gerettet: Ein Spezialkran hat ein tonnenschweres Baustellenfahrzeug von der maroden Salzbachtalbrücke auf der A66 gehoben. Zwischenzeitlich stand in Rede, das Fahrzeug mit der Brücke zu sprengen.

  15.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Neue Corona-Regeln
Ab Donnerstag, 16. September, gelten in Hessen und damit auch in Wiesbaden neue Corona-Regeln sowie neue Indikatoren für Corona-Schutzmaßnahmen. Die Landesregierung hat die Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) entsprechend aktualisiert und bis 14. Oktober verlängert. Die aktuell noch geltende städtische Allgemeinverfügung wird ab Donnerstag, 16. September, nicht mehr vollzogen und zeitnah förmlich aufgehoben. Ab dann gelten maßgeblich die Regelungen der CoSchuV. 

  15.09.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Neubaupläne für Biebrich
Bei einer Infoveranstaltung informierten SEG und die Architekten über die Neubaupläne für den Bürgersaal und die Verwaltung. Bis zum Baubeginn wird das Gelände intensiv genutzt.

  15.09.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Biebricher beklagen Auto-Flut im Wohngebiet
Nach der Sperrung der Salzbachtalbrücke leidet Biebrich mehr als jeder andere Wiesbadener Stadtteil unter zunehmendem Auto- und Schwerlastverkehr. Entlastung ist nicht in Sicht.

  14.09.2021 - Wiesbadenaktuell

100 Mitarbeitende der Naspa kämpfen aktiv gegen Verschmutzung des Rheins
Die Nassauische Sparkasse beteiligte sich an der Aktion RhineCleanUp. Auch in Wiesbaden wurde fleißig Müll am Rheinufer gesammelt. Insgesamt packten mehr als 100 Mitarbeitende der Naspa mit an und entsorgten 400 Kilogramm Müll. Europaweit werden es mehr als 300 Tonnen sein.

  13.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Filme im Schloss zeigt "The Souvenir"
Filme im Schloss zeigt am Freitag, 24. September, 20.00 Uhr, in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich, erstmals als Rhein-Main-Premiere die Originalfassung des britischen Dramas "The Souvenir".

  13.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Saisonende auf der Rettbergsaue
Die Rettbergsaue in Biebrich und Schierstein ist bis einschließlich Sonntag, 19. September, geöffnet. Ab Montag, 20. September, sind die Pforten für diese Saison geschlossen und das Team der Rettbergsaue geht nahtlos dazu über, das Freizeitareal winterfest zu machen

  13.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Filme im Schloss: „The Souvenir“ - Rhein-Main-Premiere
„Filme im Schloss“ zeigt am Freitag, 24. September, 20 Uhr, in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich, erstmals als Rhein-Main-Premiere die Originalfassung der britischen Drama „The Souvenir“, Drehbuch und Regie: Joanna Hogg; mit Honor Swinton Byrne, Tom Burke, Tilda Swinton.

  13.09.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Treffpunkte für junge und ältere Gräselberger geschaffen
Eigentlich sollte sich das Berliner Büro um die Artenvielfalt in dieser Siedlung von Wiesbaden-Biebrich kümmern. Aber die Bewohner hatten andere Wünsche.  

  13.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

U-18-Jugendwahl ab 17. September auch in Wiesbaden
Sie zählen zwar nicht bei der „echten“ Bundestagswahl, aber bilden die Stimmungslage der jungen Leute ab: Bei der U-18-Jugendwahl können Jugendliche symbolisch ihre Stimme abgeben.

  13.09.2021 - Wiesbadener Kurier

Nur noch bis Samstag gibt es den Piks im Impfzentrum
Bevor der Betrieb im Wiesbadener RMCC endet, beteiligt sich die Stadt an der Aktionswoche #HierWirdGeimpft. Und lädt für Freitag, 17. September, zur Impfaktion am Äppelallee-Center.

  13.09.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Lässt sich die Biebricher Sporthalle provisorisch sichern?
Die Biebricher Sporthalle musste gesperrt werden, weil sie nicht mehr verkehrssicher ist. Das Hochbauamt sucht nach einer Lösung, um die Halle noch einmal freigeben zu können.

  13.09.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Arbeiten an Wiesbadener Heizkraftwerk beginnen
Auf der Deponie Dyckerhoffbruch in Wiesbaden-Biebrich starten die Bauarbeiten für die neue Müllverbrennungsanlage. Später und um einiges teurer als geplant.

  10.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Ortsbeirat Biebrich befasst sich mit ungeordnetes Abstellen von Elektrorollern und Verkehrssituation Wingertstraße/Bernhard-May-Straße
Die Sitzung des Ortsbeirats Biebrich findet am Dienstag, 14. September, in der Galatea-Anlage, Bürgersaal, Straße der Republik, statt. Themen der Sitzung sind unter anderem der Schulentwicklungsplan 2022-2026, der Haushaltsplan 2022/23, die Grundsatzvorlage zur Erweiterung der Ludwig-Beck-Schule, das ungeordnete Abstellen von Elektrorollern, die aktuelle Verkehrssituation Wingertstraße/Bernhard-May-Straße sowie die Finanzmittel.

  10.09.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung   (nur für Abonnenten der FAZ)

Leben in der Zeitkapsel
Beim 22. Internationalen Trickfilmfestival im Biebricher Schloss in Wiesbaden gibt es Politisches zu sehen, das die Gegenwart widerhallen lässt. Auch für Kinder gibt es ein Angebot.

  10.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Sporthalle Biebrich gesperrt
Die Sporthalle Biebrich ist am Donnerstag, 9. September, turnusgemäß durch die Ingenieure des TÜV im Auftrag des Hochbauamtes begangen und in Bezug auf die Standfestigkeit der Gebäude mit weitgespannten Dächern untersucht worden. Hierbei wurden Probleme im Bereich der dort vorhandenen Unterdecke festgestellt, was im Hinblick auf die verlässliche Verkehrssicherheit der städtischen Gebäude zu einer vorläufigen Schließung dieser Halle geführt hat. 

  10.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

#HierWirdGeimpft: Letzte Möglichkeiten für Impfungen im Impfzentrum
Das Impfzentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden im RheinMain CongressCenter (RMCC) beteiligt sich von Montag, 13. September, bis Samstag, 18. September, an der bundesweiten Aktionswoche #HierWirdGeimpft. Gleichzeitig müssen sich Bürgerinnen und Bürger beeilen, die ihre Impfung noch im Impfzentrum erhalten wollen: In Abstimmung mit dem Land schließt das Impfzentrum zum Sonntag, 19. September. Der letzte Tag, an dem Impfungen durchgeführt werden, ist Samstag, 18. September.  

  10.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

So geht es weiter mit dem Lkw auf der Salzbachtalbrücke
Unterhalb der Salzbachtalbrücke werden die ersten Vorkehrungen für die Sprengung getroffen. Das eine halbe Million Euro teure Spezial-Fahrzeug soll vorher per Kran geborgen werden.  

  09.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Heimat- und Industriegeschichte: Museum Biebrich hat geöffnet
Die Beschränkungen der Öffnungszeiten sind vorbei, das Museum Biebrich für Heimat- und Industriegeschichte steht wieder wie gewohnt für Besucher:innen offen. Außer der ständigen Ausstellung mit den Schwerpunkten Nassau und Biebricher Industriegeschichte ist erneut die Sonderausstellung über Biebrich als Kino-Stadt zu sehen.

  08.09.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich

„Heimat-Shoppen-Tage“ in Biebrich
Besonderes hat der Biebricher Gewerbeverein BIG sich für die „Heimat-Shoppen-Tage“ einfallen lassen. Am Freitag und Samstag verkehrt die Thermine durch den Stadtteil. Neben Haltepunkten in der Rathausstraße legt das Touristik-Bähnchen einen Stopp am Rheinufer ein, wo es am Weinstand für die Fahrgäste ebenso ein Glas Wein gibt wie einen Piccolo im Henkell-Shop an der Allee (...)

  08.09.2021 - Polizeibericht

Erich-Ollenhauer-Straße: Katalysator gestohlen
Festgestellt:  Dienstag, 07.09.2021, 14.00 Uhr
(pl) In Biebrich wurde am Dienstagnachmittag festgestellt, dass Diebe den Katalysator eines geparkten Mercedes ausgebaut und entwendet haben. Das betroffene Fahrzeug war in der Erich-Ollenhauer-Straße abgestellt. Der verursachte Gesamtschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

  07.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Musikalischer Flohmarkt mit Frühschoppen am Sonntag
Der diesjährige Gibber Flohmarkt findet am Sonntag, 12. September, auf den Bleichwiesen in Wiesbaden-Biebrich statt. Platzöffnung für Aussteller:innen ist um 7:00 Uhr, für Besucher:innen ab 8:00 Uhr. Der Preis beträgt pro Auto 20 €. Dies beinhaltet 4 laufende Meter Verkaufsfläche. Jeder weitere Meter kostet 5 € extra. Die Standgebühr ist in Bar und vor Ort zu verrichten. Es werden maximal 100 Autos zugelassen!

  07.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Linksabbiegerspur sorgt bei Radfahrern für Ärger
Radfahrer müssen am Wiesbadener Theodor-Heuss-Ring besonders aufpassen, wenn sie in die Straße „An der Kupferlache“ abbiegen möchten. Schuld ist die Änderung der Verkehrsführung.

  07.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

22. Wiesbadener Trickfilmfestival von 2020 wird bald nachgeholt
Das 22. Trickfilmfestival von 2020 in Schloss Biebrich wird von 10. bis zum 12. September nachgeholt – trotz diverser Hindernisse. Auf dem Programm stehen 90 Filme aus 24 Ländern.

  07.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Deshalb lohnt es sich, beim Rhine Cleanup mitzumachen
Am 11. September wird der Rhein von der Quelle bis zur Mündung von Abfällen gereinigt. Auch in Wiesbaden und am Main gibt es Gruppen, die noch Helfer suchen.

  07.09.2021 - Polizeibericht

Rudolf-Dyckerhoff-Straße: Unfall mit verletztem 5- jährigen Mädchen
Montag, 06.09.2021, 17:26 Uhr
(Gr) Am späten Montagnachmittag kam es in der Rudolf-Dyckerhoff Straße in Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 5-jähriges Mädchen verletzt wurde. Ein PKW fuhr gegen 17:30 Uhr in Richtung Rathausstraße, als plötzlich das Mädchen hinter einem geparktem PKW auf die Straße lief. Die herannahende Fahrzeugführerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei verletzte sich das Mädchen leicht an der Schulter und wurde sicherheitshalber zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

  06.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Sirenenprobe am 9. September
Wiesbaden verfügt über verschiedene Möglichkeiten die Bevölkerung auf Gefahrenlagen aufmerksam zu machen. Die Stadt hält ein flächendeckendes Sirenennetz vor. Außerdem können mobile Lautsprecheranlagen sowie Rundfunkdurchsagen zum Einsatz kommen. Seit 2019 wird auch das Modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS) genutzt, das unter anderem dazu dient Warnmeldungen an Smartphones zu übermitteln. Hierzu muss auf dem Smartphone eine der kostenlos verfügbaren Warn-Apps installiert sein. Seit Frühjahr 2020 werden die Meldungen, welche bei MoWaS eingestellt werden, auch auf den digitalen Stadtinfotafeln angezeigt.

  04.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Filme im Schloss: Das 22. Internationale Trickfilmfestival startet am Freitag
Am Wochenende ist es so weit: Das 22. Internationale Trickfilmfestival Wiesbaden lädt ein, um im Schloss Biebrich den Trickfilm zu feiern. In diesem Rahmen wird ebenfalls der Preis des Kulturamts verliehen - der geht dieses Jahr an einen Briten. Insgesamt werden 85 Filme aus 24 Ländern gezeigt.

  04.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Die Spuren Emil Hopfgartens in Wiesbaden
Der Künstler hatte durch sein Hauptwerk, dem Sarkophag der russischen Prinzessin Elisabeth, sogar Kontakte zum Zarenhaus. Hopfgarten verstand es aber auch, zu feiern.

  03.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Volker Schlöndorff befragt den Zeitzeugen Leon Schwarzbaum
Im Wiesbadener Caligari-Kino wurde ein gefilmtes Zeitzeugengespräch zwischen dem vor 100 Jahren geborenen Auschwitz-Überlebenden Schwarzbaum und dem Oscar-Preisträger vorgestellt.

  03.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zum Bahnhof Wiesbaden-Ost: Schulterklopfen
WIESBADEN - Schnell und unkonventionell – das sind normalerweise nicht die Begriffe, die einem als Allererstes einfallen, wenn man an Aktionen der Stadt denkt. Aber Verkehrsdezernent und Bahnvertreter haben recht, wenn sie sich auf die Schulter klopfen, wie zügig sie Verbesserungen an den Ersatzbahnhöfen für den stillgelegten Hauptbahnhof auf den Weg gebracht haben.

  03.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kowol verärgert über Verzögerungen bei Salzbachtalbrücke
Weitere zeitliche Versäumnisse rund um die Sprengung der Salzbachtalbrücke seien laut Andreas Kowol (Grüne) inakzeptabel. „Wir erwarten, dass nun alle Register gezogen werden.“

  02.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Auffrischung für den Bahnhof Wiesbaden Ost
Fahrradständer, ein Taxistreifen und ein neuer Anstrich sorgen für mehr Komfort im Ersatzbahnhof. Aber einiges fehlt noch.

  02.09.2021 - Polizeibericht

Äppelallee: Spiegel beschädigt und auf Motorhaube gesprungen
Donnerstag, 02.09.2021, 04:40 Uhr
(he) In der vergangenen Nacht beschädigte ein 21-jähriger Mann einen in der Äppelallee in Wiesbaden abgestellten Audi und verursachte dadurch einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Gegen 04:40 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass eine männliche Person augenblicklich einen im Zugangsbereich zum Biebricher Schlosspark geparkten PKW beschädigen würde. Die entsandte Streife traf vor Ort auf den Zeugen und den mutmaßlichen Täter. Dieser hatte augenscheinlich noch kurz vor dem Eintreffen der Streife Alkohol konsumiert und wirkte auch stark alkoholisiert. Der Zeuge berichtete, dass der 21-Jährige zunächst auf einem Fahrstreifen der Äppelallee lief und sodann mehrfach gegen den Außenspiegel des Audi A6 schlug. Weiterhin sei der Täter auf die Motorhaube des PKW gesprungen. Entsprechende Spuren wurden festgestellt und gesichert. Da sich der mutmaßliche Täter ob seines Verhaltens uneinsichtig zeigte, eine sehr starke Alkoholisierung vorlag und er vor kurzem erst wegen eines ähnlich gelagerten Sachverhaltes in Erscheinung trat, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

  02.09.2021 - Polizeibericht

Äppelallee/Hagenauer Straße: Beim Abbiegen Fahrradfahrer angefahren
Mittwoch, 01.09.2021, 13:49 Uhr
(he) Gestern kam es auf der Äppelallee zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde und ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro entstand. Gegen 13:50 Uhr war eine 42-jährige Volvo-Fahrerin auf der Äppelallee, aus Richtung Kasteler Straße kommend, in Richtung Schierstein unterwegs. An der Einmündung zur Hagenauer Straße bog die PKW-Führerin nach rechts in diese ein, übersah jedoch einen 18-jährigen Radfahrer, welcher auf dem Radweg in der gleichen Fahrtrichtung unterwegs war, jedoch über die Hagenauer Straße hinweg in Richtung Schierstein fahren wollte. Es kam zur Kollision und der Radfahrer stürzte zu Boden. Das Hinzuziehen eines Rettungsdienstes lehnte der Mountainbiker ab.

  01.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Inzidenz über 100: Neue Corona-Regeln
Die Sieben-Tage-Inzidenz in Wiesbaden ist am Mittwoch, 1. September, auf 109,8 gestiegen. Der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt hat deshalb wie vom Land vorgeschrieben neue Corona-Regeln für Wiesbaden beschlossen. Die entsprechende Allgemeinverfügung tritt am Freitag, 3. September, in Kraft.

  01.09.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Vorbereitungen für Auffrischungsimpfung laufen
Die ersten sogenannten Booster-Auffrischungsimpfungen sollen in Hessen bald verabreicht werden. Hausärzte und mobile Teams übernehmen diese Aufgabe. Zudem wird es neue Angebote für junge Menschen geben.

  01.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Personalien: InfraServ besetzt die Leitung des Bildungszentrums neu
Ralf Benuar ersetzt Bodo Wünsch als Leiter des Bildungszentrums der InfraServ Wiesbaden. Parallel dazu starten 57 Neulinge ihre Ausbildung im Industriepark. Alexander Achatz ist als Stellvertreter nachgerückt. Er soll so an die Leitungsfunktion herangeführt werden.

  01.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Weitere Vor-Ort-Impfaktionen in Wiesbaden
In der hessischen Landeshauptstadt finden im September weitere Vor-Ort-Impfaktionen statt. Bürger:innen können sich ihre Dosis auf dem Wochenmarkt sowie in Biebrich, Nordenstadt und Erbenheim "abholen". Bis zum 18. September kann man sich auch noch im Wiesbadener Impfzentrum zum ersten, zweiten oder dritten Mal impfen lassen.

  01.09.2021 - Wiesbadenaktuell

Sprengung der Salzbachtalbrücke verzögert sich
Die Notstabilisierung der Salzbachtalbrücke ist abgeschlossen. Erst im Oktober oder Anfang November soll das marode Bauwerk in Wiesbaden in Schutt und Asche liegen. Zuvor müssen tonnenweise Sand angefahren und Stützwällen aufgebaut werden. 

  01.09.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Öffnung und Zugangsregelungen der Stadtbibliotheken
Die Stadt- und Musikbibliothek in der Mauritius-Mediathek hat weiterhin für den Publikumsverkehr geöffnet. Die Stadtteilbibliotheken Biebrich, Bierstadt, Kastel, Klarenthal, Kostheim und Schierstein haben ab sofort regulär geöffnet. Die Stadtteilbibliothek Freudenberg wird voraussichtlich am 21. September wieder geöffnet.

  01.09.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Salzbachtalbrücke: Sprengung erfolgt später als geplant
Die Sprengung der Salzbachtalbrücke verschiebt sich nach hinten. Um den neu anvisierten Termin einhalten zu können, dürfe laut Autobahn-GmbH nun aber nichts mehr dazwischenkommen.

  01.09.2021 - Polizeibericht

Wilhelm-Kalle-Straße: Brennendes Fahrrad
Dienstag, 31.08.2021, 22.50 Uhr
(pl) Am späten Dienstagabend brannte in der Wilhelm-Kalle-Straße in Biebrich ein an einer Laterne angeschlossenes Fahrrad. Anwohner waren gegen 22.50 Uhr durch ein Knallgeräusch auf das Feuer aufmerksam geworden und löschten den Brand. Durch das Feuer wurde noch ein an der Laterne hängendes Wahlplakat beschädigt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  30.08.2021 - Wiesbadener Kurier-Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

„Freiherrs Garten“ als Ideenquelle für die Biebricher
Eine neue Initiative bringt die Biebricher bei einem französisch inspirierten Abend auf dem Gelände der ehemaligen Freiherr-von-Stein-Schule zusammen. Das soll nur der Anfang sein.

  30.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nicht im Polizeibericht zu finden)

Unfall an der Erich-Ollenhauer-Straße in Wiesbaden
WIESBADEN - (red). Auf der Kreuzung der Erich-Ollenhauer-Straße mit der Kärntner Straße hat sich am frühen Freitagabend ein Unfall zwischen zwei Autos ereignet, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und ein hoher Sachschaden entstand. 

   30.08.2021 - Polizeibericht

Bergmannstraße/Iltisweg (und andere): Mehrere Einbrüche in Handwerkerfahrzeuge
26.08.2021, 17.00 Uhr bis 30.08.2021, 05.00 Uhr
(pl) In den vergangenen Tagen wurden bei der Polizei in Wiesbaden mehrere Einbrüche in Fahrzeuge gemeldet, bei denen es die Täter scheinbar in allen Fällen auf die in den Fahrzeugen transportierten Werkzeuge abgesehen hatten. In der Bergmannstraße in Biebrich gingen die Täter in der Nacht zum Freitag einen Opel an. Hier wurde eine Seitenscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen und anschließend verschiedenes Werkzeug entwendet. Darüber hinaus brachen die Täter auch noch die auf der Ladefläche befindliche Metallbox auf und ließen auch noch die darin aufbewahrten Gerätschaften mitgehen. Zwischen Freitag und Samstag brachen Unbekannte in der Platter Straße in zwei Handwerkerfahrzeuge ein und entwendeten daraus verschiedene Werkzeuge. In der Klarenthaler Straße wurde in der Nacht zum Sonntag die Werkzeugkiste auf der Ladefläche eines geparkten Citroen Jumper aufgebrochen und hieraus Arbeitsmaschinen gestohlen. Zwischen Samstag und Sonntag waren Autoaufbrecher im Iltisweg in Biebrich sowie in der Manteuffelstraße aktiv und erbeuteten aus einem Opel Movano sowie einem Ford Transit jeweils eine Rüttelplatte. Ein Peugeot Boxer wurde am Sonntagabend in der Niederwaldstraße angegangen. In diesem Fall wurde gegen 23.40 Uhr ein etwa 1,80 Meter großer Mann mit dunklen Haaren sowie einem Vollbart dabei beobachtet, wie er diverse Werkzeuge aus der Metalltruhe des Pritschenwagens entwendete und anschließend mit einem goldfarbenen Renault davonfuhr. In der Niederwaldstraße kam es in der Nacht zum Montag noch zu einem weiteren Einbruch in ein Handwerkerfahrzeug. Ins Visier geraten war ein Mercedes Sprinter, aus dessen Metallkiste ebenfalls hochwertiges Werkzeug gestohlen wurde. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuginnen und Zeugen sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

  27.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Trautermine 2022 im Schloss Biebrich
Paare, die sich 2022 das „Ja-Wort“ im Biebricher Schloss geben wollen, haben ab Donnerstag, 16. September, die Möglichkeit, sich beim Standesamt in Biebrich ihren Wunschtermin für die standesamtliche Trauung reservieren zu lassen.

  27.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Nach Brückensperrung: Bahnhof Biebrich wird aufgemöbelt
Weil er wegen der Salzbachtalbrücke als Ausweichstation für den Hauptbahnhof in Wiesbaden herhalten muss, haben Stadt und Deutsche Bahn in den Bahnhof investiert. Das ist nun neu.

  27.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zu Arbeiten am Biebricher Bahnhof: Na, das geht doch!
Der Zug ist da wohl noch nicht abgefahren... Endlich kümmern sich das Verkehrsdezernat und die Deutsche Bahn um die seit Jahren beklagten Umstände am Biebricher Bahnhof – und auch um Wiesbaden-Ost.

   27.08.2021 - Polizeibericht

Kasteler Straße: 17-Jähriger beraubt
Donnerstag, 26.08.2021, 22.40 Uhr
(pl) Im Bereich des Bahnhofs in der Kasteler Straße in Biebrich wurde am Donnerstagabend ein 17-jähriger Jugendlicher von einem etwa gleichaltrigen Täter beraubt. Der Geschädigte schilderte, dass ein Unbekannter ihn gegen 22.40 Uhr vor dem Bahnhof angegriffen und schließlich dazu gezwungen habe, seine Bauchtasche mit den darin befindlichen Wertsachen auszuhändigen. Durch die Schläge und Tritte wurde der Angegriffene leicht verletzt. Der Räuber soll etwa 17 Jahre alt sowie ca. 1,90 Meter groß gewesen sein und eine breite Statur sowie braune, kurze Haare gehabt haben. Getragen habe er einen schwarzen Pullover und eine schwarze Jogginghose. Er soll in Begleitung eines etwa gleichaltrigen Mädchens gewesen sein, welche sich aber nicht an der Tat beteiligt habe. Dieses Mädchen wird als ca. 1,70 Meter groß mit dunkelbraunen, langen Haaren beschrieben. Sie sei mit einer grauen Trainingsjacke und einer Jeans bekleidet gewesen. Mögliche Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalls sowie Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Haus des Jugendrechts unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

  26.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Automaten in Wiesbadener Bussen fressen Tickets
Viele Fahrgäste kennen es und auch bei Eswe Verkehr ist das Problem mit den Mehrfahrtentickets bekannt. Was will das Unternehmen dagegen tun?

   26.08.2021 - Polizeibericht

Im Mühltal: Brennende Müllcontainer
Donnerstag, 26.08.2021, 01.25 Uhr
(pl) In der Straße "Im Mühltal" in Wiesbaden-Biebrich sind in der Nacht zum Donnerstag bei einem Feuer zwei Müllcontainer niedergebrannt und noch weitere danebenstehende Mülltonnen in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Brand wurde gegen 01.25 Uhr bemerkt und von der verständigten Feuerwehr gelöscht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.800 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  25.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Aktionswoche „Der Gräselberg kommt in Bewegung“ – Information und Mitmachangebote
Nach zwei Jahren intensiver Beteiligung und Konzeptarbeit ist es soweit: Der Maßnahmenkatalog für die Wege und Grünflächen sowie Spiel- und Sportplätze am Gräselberg ist fertig. Vom 8. bis 11. September wird das Konzept vorgestellt und die Planerinnen und Planer der gruppe F laden wieder zu zahlreichen Aktionen ein. 

  25.08.2021 - Wiesbadenaktuell

Aktionswoche: Der Gräselberg kommt in Bewegung
Der Maßnahmenkatalog für die Wege und Grünflächen sowie Spiel- und Sportplätze am Wiesbadener Gräselberg ist fertig. Das eigentumübergreifende Konzept wird vom 8. bis 11. September im Rahmen einer letzten Aktionswoche vorgestellt. 

  25.08.2021 - Merkurist

Gastronomie: Luca-App: Ist sie zu teuer?
Einfach mit dem Handy einchecken, ohne lästige Papierformulare. Die Luca-App ist in vielen Restaurants, bei Veranstaltungen, Kinos und Konzerten inzwischen Standard. Doch was bringt sie eigentlich?  

   25.08.2021 - Polizeibericht

Breslauer Straße: Renault Twingo gestohlen
21.08.2021, 11.30 Uhr bis 24.08.2021, 07.30 Uhr
(pl) Autodiebe haben zwischen Samstagmittag und Dienstagmorgen aus einer Tiefgarage in der Breslauer Straße in Biebrich einen blauen Renault Twingo gestohlen. An dem entwendeten Fahrzeug waren zuletzt die amtlichen Kennzeichen WI-BI 555 angebracht. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  24.08.2021 - Merkurist

Wie geht es den Wiesbadener Brauereien in der Corona-Krise?
Bier wird in der Weinstadt Wiesbaden immer beliebter – und dafür sorgen vor allem die lokalen Brauereien. Doch wie geht es ihnen in der Corona-Krise zwischen Lockdown und Einschränkungen? Wir haben nachgefragt.

  24.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

„Wiesbadener Tagblatt“ vor 100 Jahren: Wassernotstand
Der Wassernotstand in Biebrich und die sich daraus ergebenden Konsequenzen waren das lokale „Aufmacher-Thema“ in der Tagblatt-Abendausgabe vom 24. August 1921. „In den letzten Tagen, als Biebrich sich außerstande sah, die für die Bürgerschaft benötigte Wassermenge aus dem eigenen Werke zu beschaffen, hat es sich mit der Stadt Wiesbaden in Verbindung gesetzt und diese sich auch bereiterklärt, ihm mit 350 Kubikmeter Wasser für die Waldstraße und 500 Kubikmetern für die Adolfshöhe pro Tag auszuhelfen.“

   24.08.2021 - Polizeibericht

Kasteler Straße: Festnahme nach Fahrraddiebstahl
Montag, 23.08.2021, 23.45 Uhr
(pl) Nachdem am späten Montagabend im Bereich des Bahnhofes in der Kasteler Straße in Biebrich zwei Fahrräder gestohlen worden sind, ist es der Polizei dank eines aufmerksamen Zeugen gelungen, einen 36-jährigen Tatverdächtigen festzunehmen. Der Zeuge hatte gegen 23.45 Uhr am Biebricher Bahnhof zwei Personen beim Diebstahl zweier dort abgestellter Fahrräder beobachtet und daraufhin direkt die Polizei verständigt. Vor dem Eintreffen der Polizeikräfte hatten die beiden Diebe mit den Rädern jedoch bereits die Flucht ergriffen. Ein 36-jähriger Mann, auf welchen die Beschreibung von einem der flüchtigen Diebe zutraf, konnte im Rahmen der direkt eingeleiteten Fahndung angetroffen und kontrolliert werden. Auch eines der zuvor gestohlenen Fahrräder wurde in der Nähe der Kontrollstelle aufgefunden und sichergestellt. Gegen den 36-Jährigen wird nun wegen Fahrraddiebstahls ermittelt. Die Ermittlungen zum zweiten Täter dauern an. Hinweise nimmt das 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 entgegen.

   23.08.2021 - Polizeibericht

Armenruhstraße/Didierstraße/Straße der Republik: Randalierer durch Biebrich gezogen
Sonntag, 22.08.2021, 02.00 Uhr bis 03.35 Uhr
(pl) In der Nacht zum Sonntag waren in Biebrich Randalierer unterwegs. Zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr wurde in der Armenruhstraße ein geparkter BMW vermutlich mittels eines E-Scooters beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Kurze Zeit später wurden gegen 03.20 Uhr in der Didierstraße und gegen 03.35 Uhr in der "Straße der Republik" zwei Fensterscheiben eingeschlagen. Die zwischenzeitlich von Anwohnern verständigten Polizeikräfte konnten im Rahmen der eingeleiteten Fahndung eine fünfköpfige Personengruppe antreffen, von denen ein 18-jähriger junger Mann als Tatverdächtiger in Frage kommt. Das 5. Polizeirevier hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

  22.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Ein Tag am Strand - von Wiesbaden
Warum in die Ferne schweifen? Von Schierstein und Biebrich aus kann man mit der Fähre Tamara zu einen Sandstrand schippern. Was Gäste der Rettbergsau erwartet  

  22.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Zwischen Geduld und Ausdauer: Das sind die nervigsten Ampeln
Endloses Warten, kurze Grünphasen. Auf den Aufruf des Wiesbadener Kurier zu den nervigsten Ampeln im Stadtgebiet wurde hundertfach geantwortet. Wo werden starke Nerven gebraucht?  

  21.08.2021 - Wiesbadener Kurier (nur für Abonnenten des WK)

„Rhine Clean Up“ in Wiesbaden: Weg mit dem Müll!
Am 11. September sammeln Freiwillige wieder Müll am Rheinufer – von der Quelle bis zur Mündung. Vier Wiesbadener planen das lokale Event. Und wollen auch junge Leute motivieren.

  20.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Strukturdaten zur Wahl
Mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, hat das Amt für Statistik und Stadtforschung einige interessante Strukturdaten für Wiesbaden und seine 26 Ortsbezirke zusammengestellt. Dazu gehören vor allem Informationen über die demographische Zusammensetzung der Wahlberechtigten.

  20.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Veränderte Zugangsregelung in den Stadtbibliotheken Wiesbaden aufgrund der Corona-Regeln
Gemäß der neuen Corona-Regeln des Landes Hessen und der aktuellen Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Wiesbaden dürfen bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 nur geimpfte, genesene oder negativ getestete Personen (3G-Regel) die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungentreten betreten. Diese Regelung gilt auch für den Besuch der Stadtbibliotheken Wiesbaden.

   20.08.2021 - Wiesbadenaktuell

Filme im Schloss: Buscetta gegen die Cosa Nostra – Eine wahre Geschichte
Tommaso Buscetta, der einst als Don Masino ein hochrangiges Mitglied der Cosa Nostra war, sagte Mitte der 80er gegen eben jene sizilianische Mafia aus. Hier setzt der Film "Il Traditore" an, der kommenden Freitag im Schloss in Wiesbaden-Biebrich gezeigt wird. Pierfrancesco Favino brilliert in der Hauptrolle als geläuteter Mafioso.

   20.08.2021 - Wiesbadenaktuell

Demographie: Strukturdaten zur Bundestagswahl: Babyboomer stellen größte Wählergruppe
Von Wiesbadenaktuell Das Amt für Statistik und Stadtforschung hat sich mit Blick auf die im September anstehende Bundestagswahl die Wahlberechtigten in Wiesbaden angeschaut. Wenig überraschend bilden die Mitbürger:innen, die in den 1960ern geboren sind, auch in der Hessischen Landeshauptstadt die Mehrheit. 20.08.2021

  20.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Übernimmt Kaufland den Real-Markt in der Äppelallee?
Das Bundeskartellamt hat keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken, damit ist die Voraussetzung formal erfüllt. Bisher haben sich die Unternehmen jedoch nicht eindeutig dazu geäußert.

  20.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Was wird aus den Vonovia-Wohnungen in Wiesbaden?
Die Stadt will weiterhin Wohneinheiten des Immobilien-Riesen erwerben. In den anstehenden Gesprächen soll auch die Situation der Mieter eine Rolle spielen.

  19.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Filme im Schloss zeigt „Il Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra“
Filme im Schloss zeigt am Freitag, 27. August, um 20 Uhr in der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW), Schloss Biebrich, „Il Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra“ des Meisterregisseurs Marco Bellocchio in italienischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln. 

  19.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

200.000. Impfung in Wiesbaden
Am heutigen Donnerstagnachmittag, 19. August, hat es die 200.000. Impfung im Impfzentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden im RheinMain CongressCenter gegeben. Die Zahlen beinhalten sowohl die Impfungen im Impfzentrum als auch Impfungen der mobilen Teams, die an das Impfzentrum angegliedert sind.

  19.08.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Salzbachtalbrücke: Pfeiler im Stützkorsett
Die Sprengung der maroden Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden lässt weiter auf sich warten. Die Notstabilisierung eines schadhaften Brückenpfeilers ist hingegen abgeschlossen.

  19.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Sommerrätsel, Folge 6: Wie lautet der Spitzname des Bachs?
Gesucht wird der inoffizielle Name des Mosbachs, der im Oberlauf Weilburger Bach und im Stadtteil Dotzheim Belzbach heißt. Er taucht in einem Liedtext auf und bei den Fastnachtern.  

  18.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Neue Corona-Regeln in Wiesbaden
Der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Wiesbaden hat am Mittwoch, 18. August, wie vom Land vorgegeben neue Corona-Regeln für Wiesbaden beschlossen. Die entsprechende Allgemeinverfügung tritt am Freitag, 20. August, in Kraft. Die neue Allgemeinverfügung enthält im Vergleich zur aktuell geltenden kommunalen Regelung nur wenige Anpassungen und ersetzt diese.

   18.08.2021 - Wiesbadenaktuell

Pandemie-Bekämpfung/Video: Inzidenz über 50: Neue verschärfte Corona-Regeln in Wiesbaden
Delta sorgt für eine steigende Inzidenz. Seit drei Tagen liegt dieser Wert über der 50er-Marke in der hessischen Landeshauptstadt. Deshalb gelten ab kommenden Freitag, 20. August, wieder schärfere Corona-Regeln in der Stadt. In den kommenden Wochen finden zahlreiche “Impfen to go“-Angebot in Wiesbaden hat. Schüler:innen müssen in den Lehreinrichtungen wieder Maske tragen. Was erlaubt ist und was nicht lesen Sie in unserem Artikel.

  17.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Fahrradrikschas für Seniorinnen und Senioren am Schloss Biebrich
Im Rahmen des Projektes „Radfahren gemeinsam neu entdecken“ werden bewegungseingeschränkte Menschen mit Spazierfahrten in speziell entwickelten Rikschas aufs Rad gebracht und gewinnen ein vertrautes Lebensgefühl zurück: Die Nachbarschaft erkunden, in das Stadtzentrum fahren oder einfach einen schönen Tag in der frischen Luft erleben. Dazu stellt das Land Hessen zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) teilnehmenden sozialen Einrichtungen (wie Seniorenwohnheimen) gratis E-Fahrradrikschas und Spezialräder zur Verfügung. Der Verein „Radeln ohne Alter Deutschland e.V.“ unterstützt das Projekt bei der Durchführung vor Ort.

  17.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl werden zugestellt
Die Wahlbenachrichtigungen für die 190.000 Wahlberechtigten zur Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, werden voraussichtlich in den nächsten Tagen durch die Post versandt. Das Wahlamt bittet die Bürgerinnen und Bürger, bei der Postdurchsicht besonders auf die Wahlbenachrichtigungen zu achten und sie nicht irrtümlich für eine Werbedrucksache zu halten.

  17.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Programm des 22. Internationalen Trickfilmfestivals Wiesbaden
Im Rahmen der „Filme im Schloss“ findet vom 10. bis 12. September das 22. Internationale Trickfilmfestival Wiesbaden statt. Die Vorführungen laufen im Vorführsaal der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) im Biebricher Schloss.

   17.08.2021 - Wiesbadenaktuell

Stadtentwicklung: CDU Biebrich wünscht sich Rheinpromenade
Die CDU Biebrich wünscht sich seit langem eine Aufwertung des Rheinufers. Nun bekommt der Wunsch Unterstützung von Dr. Eberhard Natermann. Der Biebricher war einer der Mitinitiatoren der Entwicklung der Altstadt Frankfurt.

   17.08.2021 - Wiesbadenaktuell

Bundestagswahl 2021: Wahlbenachrichtigungen kommen in den nächsten Tagen per Post
Es geht in Richtung Bundestagswahl 2021. Die Stadt Wiesbaden lässt derzeit die Wahlbenachrichtigungen an alle Wahlberechtigt:innen verschicken. Mit diesen Unterlagen können anschließend die Briefwahlformulare beantragt werden. Wer persönlich sein Kreuz im Vorfeld abgeben möchte, kann das entweder im Wahlbüro oder einer der Ortsverwaltungen.

  17.08.2021 - Wiesbadener Kurier (nur für Abonnenten des WK)

Halsbandsittiche: Störfaktor oder Touristen-Magnet?
Halsbandsittiche und Große Alexandersittiche besiedeln seit Jahren bestimmte Bäume in Wiesbaden. So süß sie auch sind, so nervtötend kann ihr Geschrei auch sein. Besteht für die Stadt schon Handlungsbedarf?

  16.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 50,6
Die Sieben-Tage-Inzidenz in Wiesbaden ist auf 50,6 gestiegen. Der Corona-Verwaltungsstab der Landeshauptstadt hat sich damit am Montag, 16. August, in einer Sondersitzung beschäftigt.

  16.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Letzte Möglichkeiten für Erst- und Zweitimpfungen im Impfzentrum
Bürgerinnen und Bürger, die im Wiesbadener Impfzentrum ihre Erst- und Zweitimpfung erhalten wollen, müssen sich beeilen: Wer mit Moderna geimpft werden will, muss für seine Erstimpfung spätestens am Samstag, 21. August, ins Impfzentrum kommen. Wer mit Biontech geimpft werden will, muss für seine Erstimpfung spätestens am Samstag, 28. August, ins Impfzentrum kommen. Nur so ist es möglich, auch die zweite Impfung noch im Impfzentrum zu erhalten. Das Impfzentrum schließt nach aktuellen Planungen zum Sonntag, 19. September.

  16.08.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)

Kunst unter freiem Himmel
Bei „Poesie im Park“ dient der Biebricher Schlosspark als Bühne für nicht weniger als 128 Musiker und Clowns, Slam Poeten, bildende Künstler, Songwriter und Tänzer.

  16.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Kommentar zu „Poesie im Park“: Sie haben es verdient
Kunstpause: Das waren viele Wochen und Monate der Pandemie für Künstlerinnen und Künstler wohl im wahrsten Sinne des Wortes – zumindest was Ausstellungen und Auftritte betrifft. Auch für die Besucher von „Poesie im Park“ brachte das Kunstfestival im Schlosspark vermutlich vieles zurück, was in anderen Monaten gefehlt hat.

   16.08.2021 - Polizeibericht

August-Wolff-Straße: Lenkrad sowie Musikanlage entwendet
Sonntag, 15.08.2021, 00.00 Uhr bis 09.30 Uhr
(pl) Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Sonntag in Biebrich in einen geparkten BMW ein und entwendeten das Lenkrad sowie die Musikanlage. Die Autoaufbrecher montierten das Lenkrad sowie die Musikanlage ab und ergriffen mit der Beute unerkannt die Flucht. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

  15.08.2021 - Frankfurter Rundschau

Poesie-Festival in Wiesbaden
„Poesie im Park“ lockt Kulturhungrige ins Freie, unter anderem mit „Luftfischen“ und einer „Himmelsleiter“.

  14.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Bauen in Gewässernähe weiter möglich - unter Auflagen
Auch in Wiesbaden wird Wohnen an Flächen neben Fließgewässern weiter zugelassen. Welche Regeln in Kostheim, Biebrich und Schierstein gelten, beantwortet das Umweltamt im Interview.

   13.08.2021 - Polizeibericht

Amokfahrt durch Biebrich: Mit mutmaßlich gestohlenem Pick-up vor der Polizei geflüchtet
Freitag, 13.08.2021, 03.40 Uhr
(pl) In der Nacht zum Freitag ist die Fahrerin oder aber der Fahrer eines mutmaßlich zuvor in Frauenstein gestohlenen Pick-up vor der Polizei geflüchtet. Eine Polizeistreife wollte den schwarzen Wagen gegen 03.40 Uhr nach einem Verkehrsverstoß im Bereich der Stettiner Straße einer Kontrolle unterziehen. Die am Steuer sitzende Person ignorierte jedoch die Anhaltesignale, gab Gas und fuhr weiter in die Breslauer Straße. Die Polizei nahm die Verfolgung des Fahrzeugs auf, dessen Fahrerin oder Fahrer im weiteren Verlauf an der Kreuzung Mainzer Straße/Kasteler Straße eine rote Ampel ignorierte und mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Äppelallee flüchtete. Aufgrund der rasanten und gefährlichen Fahrweise des flüchtigen Pick-up, mit teilweise deutlich über 100 km/h durch das Stadtgebiet, wurde die Verfolgung schließlich aufgrund der hieraus resultierenden Gefahren abgebrochen. Die weitere Flucht des Fahrzeugs führte wahrscheinlich über die A 643 in Richtung Mainz. Als dann wenige Stunden später, gegen 06.00 Uhr morgens, der Diebstahl zweier Fahrzeuge bei der Polizei zur Anzeige gebracht wurde, sollte sich der mögliche Grund für die Flucht herausstellen. Im Leierweg in Frauenstein wurden nämlich im Verlauf der Nacht ein roter Mazda MX 5 (Kennzeichen: WI-OV 306) sowie ein schwarzer Ford Ranger Pick-up (Kennzeichen: WI-LS 477) gestohlen, welcher starke Ähnlichkeiten mit dem flüchtigen Fahrzeug aufweist. Die Wiesbadener kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber sowie mögliche Geschädigte der rasanten und gefährlichen Fahrweise, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

   13.08.2021 - Polizeibericht

Rheingaustraße: 22-Jähriger verletzt im Krankenhaus - Raub zur Anzeige gebracht
Donnerstag, 12.08.2021, 22.45 Uhr
(pl) Am späten Donnerstagabend wurde bei der Wiesbadener Polizei ein Straßenraub zur Anzeige gebracht, welcher sich etwa eine Stunde zuvor im Bereich der Rheingaustraße in Biebrich ereignet haben soll. Nach Angaben des 25-jährigen Anzeigeerstatters seien er und sein 22 Jahre alter Bruder gegen 22.45 Uhr auf einem Fußweg zwischen der Rheingaustraße und dem Rhein in Höhe des Industrieparks von vier unbekannten Personen mittels Schlägen sowie Tritten attackiert und im Anschluss beraubt worden. Beim Verständigen der Polizei befanden sich die beiden Brüder bereits im Krankenhaus, wo der 22-Jährige stationär aufgenommen wurde. Das Quartett soll zwischen 20 und 25 Jahre alt, dünn sowie hellhäutig gewesen sein und weiße FFP2 Masken getragen haben. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

   13.08.2021 - Polizeibericht

Erich-Ollenhauer-Straße: Geparkte Autos zerkratzt
05.08.2021 bis 12.08.2021
(pl) In den vergangenen Tagen waren in der Erich-Ollenhauer-Straße in Biebrich Vandalen unterwegs. Die Täter zogen durch die Straße und zerkratzten mindestens sechs dort geparkte Fahrzeuge. Der durch die Randalierer entstandene Sachschaden wird auf rund 4.500 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

  12.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Inzidenz von 35 geknackt: Das gilt jetzt in Wiesbaden
Wegen einer Sieben-Tage-Inzidenz von 38,8 am Donnerstag gelten in der Landeshauptstadt wieder strengere Corona-Regeln. Was das bedeutet und ab wann die Neuerungen greifen sollen.

  12.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Wiesbaden stellt Wanderwege im Geoportal bereit
Das städtische Geoportal wurde in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Rhein-Taunus um eine neue Anwendung erweitert: Seit Mittwoch, 11. August, sind dort unter den Themenkarten/Freizeitkarten die dem Tiefbau- und Vermessungsamt bekannten Wanderwege auf dem Wiesbadener Stadtgebiet und den angrenzenden Gemeinden für alle Bürgerinnen und Bürger freigegeben. Die 47 bisher erfassten Wanderwege haben eine Gesamtlänge von etwa 393 Kilometer.

  12.08.2021 - Frankfurter Rundschau

Wiesbadener Wanderwege im Online-Portal
47 Routen mit 393 Kilometern Gesamtlänge sind jetzt im Geoportal der Stadt hinterlegt. Die Anwendung soll auch noch ausgebaut werden.

   11.08.2021 - Wiesbadenaktuell
Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus aus Wiesbaden, Hessen und Deutschland am Mittwoch
Die Corona-Zahlen steigen und das Virus bereitet sich weiter aus. Um das zu verhindern, sollen ab Herbst verbindliche Test- und Nachweispflichten in Deutschland gelten. Maßgeblich dafür wird die sogenannte 3G-Regel. Wiesbaden kratzt an der 35er-Marke. Wie die Entwicklung am Mittwoch im Einzelnen war, haben wir für Sie zusammengetragen.

  11.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Corona-Regeln für Sieben-Tage-Inzidenz über 35
Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in Wiesbaden die 35er-Marke übersteigt, gelten in Wiesbaden wieder strengere Corona-Regeln. Die Stadt wird dann wie vom Land vorgeschrieben eine Allgemeinverfügung erlassen. Deren Inhalte sind durch das hessische Präventions-und Eskalationskonzept vorgegeben. Am Dienstag, 10. August, lag die Sieben-Tage-Inzidenz in Wiesbaden bei 33,4.

  11.08.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich  (nur für Abonnenten des WK)

SPD Biebrich wirbt für Rücksicht am Rheinufer
Die Sozialdemokraten sich nicht sicher, ob der plakatierte Appell zu mehr Rücksicht etwas nutzt. „Der Versuch ist es wert. Und allemal besser als nichts zu tun“, sagen sie.  

  11.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Arbeiten an Salzbachtalbrücke gehen voran
Die Notstabilisierungsarbeiten an der Wiesbadener Salzbachtalbrücke könnten bald abgeschlossen sein. Was das für den Zeitplan zur geplanten Sprengung Mitte Oktober bedeutet.

  11.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Streit um Schulentwicklungsplan
Jetzt äußert sich das Staatliche Schulamt zu den Ideen für die Wiesbadener Bodelschwinghschule: Und stärkt der Stadt den Rücken.

  10.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Filme im Schloss zeigt „Marriage Story“ im Original
„Filme im Schloß“ zeigt am Freitag, 20. August, um 20 Uhr in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich, Noah Baumbachs Meisterwerk „Marriage Story“. 

  10.08.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das lange Warten auf die Sprengung
Im Oktober soll die marode Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden gesprengt werden. Doch ob es dazu kommt, ist ungewiss. Die nötigen Vorarbeiten sind immer noch nicht abgeschlossen.

   10.08.2021 - Wiesbadenaktuell

Quartiersbüro: Herbstaktionen am Gräselberg
Das Quartiersbüro am Gräselberg plant schon für den Herbst. Auf der Agenda: eine Impfaktion, eine Stadtteilkonferenz sowie die Abschlusswoche für das Konzept Grün/Wege/Sport von Donnerstag, 8., bis Sonntag, 9. September, mit Graffity-Workshop, Nachbarschaftsbrunch und Sauberkeitsspaziergang.

  10.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbadens Inzidenz liegt knapp vor kritischem Wert
Sollte die Corona-Inzidenz auf 35 steigen, greifen wieder mehrere Maßnahmen, Regeln und Einschränkungen. Wer ist davon dann wie betroffen? Ein Überblick.

  10.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

So will sich Wiesbaden besser vor Hochwasser schützen
Beim Hochwasserschutz will die Wiesbadener Kommunalpolitik nun schnell an vielen Punkten ansetzen. Besonders die „Schwammfunktion“ der Stadt steht dabei im Fokus.  

  09.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Ferien-Nightliner von ESWE Verkehr ist noch bis Ende der Sommerferien unterwegs
ESWE Verkehr setzt in den hessischen Schulferien einen neuen Baustein aus dem Wiesbadener Handlungsprogramm „Jugend ermöglichen“ um: Bis zum Ende der hessischen Sommerferien gibt es speziell für die Zielgruppe Jugendliche und natürlich auch für alle anderen nachtaktiven Fahrgäste ein erweitertes Nightliner-Angebot.

  08.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Wiesbaden hat eine Olympiasiegerin
Justine Wong Orantes, Libera des Volleyball-Bundesligisten VC Wiesbaden, krönt sich am letzten Tag der Spiele in Tokio mit Gold.

  06.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

„Sozialdezernat vor Ort“ im Gräselberg, Bergkirchenviertel und in Klarenthal - Neues Format startet in den Sommerferien
Die Idee für das neue Format „Sozialdezernat vor Ort“ hatte Sozialdezernent Christoph Manjura während der Corona-Pandemie: „Wir haben erlebt, dass wir während der Schließzeiten in der Pandemie den direkten Kontakt zu den Menschen oftmals nur unter erschwerten Bedingungen aufrechterhalten konnten – gerade als Verwaltung. Dabei sind doch gerade der persönliche Austausch und die kooperative Zusammenarbeit mit allen Beteiligten die wesentlichen Bestandteile unserer alltäglichen Arbeit – wir beraten, bieten Orientierung, eröffnen Chancen und finden gemeinsam Lösungen“, betont Manjura. 

   06.08.2021 - Polizeibericht

Theodor-Heuss-Ring, Höhe Breitenbachstraße: Fußgänger bei Zusammenstoß mit Pkw verletzt
Donnerstag, 05.08.2021, gegen 18:00 Uhr
(jn) Am Donnerstagabend ist auf dem Theodor-Heuss-Ring ein 50-jähriger Fußgänger von einem Pkw angefahren worden. Er musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden. Ermittlungen an der Unfallstelle zufolge befuhr eine 56 Jahre alte Nissan-Fahrerin um 18:00 Uhr den Theodor-Heuss-Ring von der Biebricher Allee kommend in Fahrtrichtung Mainzer Straße, als der 50-Jährige auf Höhe der Breitenbachstraße die mehrspurige Fahrbahn querte. Trotz einer Gefahrenbremsung von der 56-Jährigen, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgänger, wobei dieser verletzt wurde und Sachschaden an dem Fahrzeug entstand.

  04.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Vor Schließung des Impfzentrums: Sonderimpfaktionen vor Supermärkten, auf Wochenmarkt, an Brita-Arena und im Schlosspark
Bevor das Impfzentrum Wiesbaden mit Ablauf Samstag, 18. September, schließt, wird es erneut mehrere Sonderimpfaktionen in der Landeshauptstadt geben. Sie finden unter anderem vor Supermärkten statt, auf dem Wochenmarkt, an der Brita-Arena und im Biebricher Schlosspark. Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Bürgermeister Dr. Oliver Franz appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger, die unkomplizierten und schnellen Spontan-Impfangebote wahrzunehmen bevor das Impfzentrum schließt.

  04.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

14 Wiesbadener wollen 2021 in den Bundestag einziehen
Die Kandidaten für die Bundestagswahl stehen fest. Es sind so viele wie nie zuvor, drei rechnen sich gute Chancen aus, einen Sitz in Berlin zu bekommen.

  04.08.2021 - Wiesbadener Kurier   (nur für Abonnenten des WK)

Streit um Bodelschwinghschule in Wiesbaden
Der Entwurf des Schulentwicklungsplans ruft Eltern und Personalrat auf den Plan. Was wird aus der Förderschule auf dem Gräselberg?

   04.08.2021 - Polizeibericht

Schiersteiner Straße: Busspur ins Visier genommen
Dienstag, 03.08.2021
(pa) Am Dienstag nahm die Polizei das Verkehrsgeschehen im Bereich der Busspur der Schiersteiner Straße stadteinwärts gezielt ins Auge. Über den Nachmittag kontrollierten die Beamtinnen und Beamten das leider nicht immer regelkonforme Verhalten von Verkehrsteilnehmenden vor der Ampelkreuzung Waldstraße, im Speziellen die Nutzung der dort bis Höhe Platanenstraße vorhandenen Busspur durch unberechtigte Fahrzeuge. In 24 Fällen wurden gegen vorschriftswidrige Nutzerinnen und Nutzer der Spur Verwarngelder erhoben. Gerade die pflichtgemäß vor der Kreuzung im Verkehr Wartenden zeigten sich erfreut über die Kontrollmaßnahme.

  02.08.2021 - Stadt Wiesbaden (Pressestelle)

Baumaßnahmen an über zwanzig Schulen in den Sommerferien
In den Sommerferien werden an über zwanzig Schulen Baumaßnahmen umgesetzt. Schuldezernent Axel Imholz freut sich darüber und erläutert die aktuelle Bauliste des Schulamtes: „Dank der vorausschauenden Konzeption der Kolleginnen und Kollegen im Schulamt sowie der engagierten Planung im Hochbauamt und natürlich der kompetenten Handwerksfirmen gehen die Schulsanierungen Schritt für Schritt voran.“ 

   01.08.2021 - Wiesbadenaktuell

Poesie im Park: Der Orangerie-Garten wird wieder zur künstlerischen Spielwiese
Staunen, Lachen, Innehalten: Poesie im Park findet trotz Pandemie-bedingter Einschränkungen auch dieses Jahr wieder im Schlosspark in Wiesbaden-Biebrich statt. Eingerahmt in Performance, Musik, Tanz und vieles mehr werden im Bereich zwischen Schloss und Teich eine Vielzahl bildnerischen Objekten ausgestellt.

 31.07.2021 - Wiesbadener Kurier    (nur für Abonnenten des WK)
Wie es mit der Salzbachtalbrücke weitergeht
Die Sprengung der Salzbachtalbrücke wurde auf Oktober verschoben. Was sich Straßenverkehrs- und Tiefbauamt dazu wünschen und wie der Verkehr aktuell in Wiesbaden fließt.

 30.07.2021 - Frankfurter Rundschau 
Wiesbaden: Brückensprengung verzögert sich
Die Salzbachtalbrücke in Wiesbaden wird erst im Oktober gesprengt. Keine gute Nachricht für all jene, die mit dem Auto unterwegs sind. Die Hilfspfeiler aus Stahl reichen offenbar nicht aus, um den beschädigten Südteil der Salzbachtalbrücke zu stabilisieren.

 29.07.2021 - Polizeibericht
Biebricher Allee: Mann mit Hund zerkratzt PKW - Hinweise erbeten!
Freitag, 23.07.2021, 09:30 Uhr
(he) Am vergangenen Freitag zerkratzte ein bis dato unbekannter Täter in Wiesbaden auf dem Parkplatz eines Discounters einen PKW und verursachte dadurch einen Sachschaden von fast 2.000 Euro. Da eine Personenbeschreibung des mutmaßlichen Täters vorliegt, bittet die Polizei nun um Hinweise auf die Person. Am Morgen des 23.07.2021 kam es gegen 09:30 Uhr auf dem Parkplatz des Discounters zu einem verbalen Streit zwischen dem PKW-Fahrer und dem mutmaßlichen, späteren Täter. Streitpunkt war die Parkplatzwahl des Tesla-Fahrers. Als dieser dann nur wenige Minuten in das Geschäft ging, musste er bei seiner Rückkehr feststellen, dass sein PKW zerkratzt worden war. Zeuginnen berichteten, dass sie die Tat beobachtet hätten uns es sich bei dem Täter um den Mann gehandelt habe, mit dem es zuvor zu dem verbalen Streit gekommen war. Beschreibung: 50 - 60 Jahre, 1,70 - 1,75 Meter groß, kurze, graubraune Haare, beige Jacke, orangene Hose, blaue Umhängetasche, hatte einen kniehohen, braunen Hund, vermutlich ein Mischling. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0611) 345-2540 um Hinweise zu diesem Mann.

 28.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
Spontanes Impfen ohne Termin
Ab Donnerstag, 29. Juli, können sich Bürgerinnen und Bürger schnell und unkompliziert im Impfzentrum Wiesbaden ohne Termin impfen lassen. Sie können dabei zwischen den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna wählen. Das Impfzentrum befindet sich im RMCC, Friedrich-Ebert-Allee 1. Es ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. 

 27.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
„Filme im Schloss“: „Little Women“ am 6. August
„Filme im Schloss“ zeigt am Freitag, 6. August, um 20 Uhr in der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW), Schloss Biebrich, die liebevolle Verfilmung des Louisa Alcotts Klassikers „Little Women“.

 27.07.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    (nur für Abonnenten des WK)
Regenfälle legen Internet und Telefone in Biebrich lahm
Bereits seit knapp zwei Wochen klagen Anwohner und Telekom-Kunden über massive Einschränkungen. Die Reparaturen könnten sich jedoch hinziehen. 

 27.07.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    (nur für Abonnenten des WK)
Kommentar zur Telekom: Eigentlich kein Zustand  
BIEBRICH - Es gibt zu Hause wohl kaum etwas Ärgerlicheres als Probleme beim Telefon und Internet. Denn Corona hat eines gezeigt: Ob man noch zu Schule geht, studiert, für seine Ausbildung lernt oder arbeitet, ist egal. Mittlerweile ist man abhängig von einer funktionierenden Internetverbindung und einer problemlosen Kommunikation.

 26.07.2021 - Polizeibericht 
Albert-Schweitzer-Allee: Raub scheitert - Täterin festgenommen
Sonntag, 25.07.2021, 15:00 Uhr
(he) Gestern versuchte eine 35-jährige Wiesbadenerin eine 87-Jährige, ebenfalls in Wiesbaden wohnhafte Seniorin auszurauben, scheiterte jedoch an der Hartnäckigkeit des Opfers sowie dem schnellen Einschreiten von Zeugen. Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung konnte die Täterin durch die Polizei festgenommen werden. Die zwei Damen standen gegen 15:00 Uhr an einer Bushaltestelle in der Albert-Schweitzer-Allee, als die jüngere die ältere Frau in ein Gespräch verwickelte und nach 50 Cent fragte. Die hilfsbereite Seniorin holte nun ihre Geldbörse aus der Tasche und wollte nach den 50 Cent schauen. Die Täterin griff nun nach dem Portemonnaie und wollte es der 87-Jährigen entreißen. Daraufhin kam es zu einem Gerangel, denn die Seniorin hielt die Geldbörse fest. Auf diese Auseinandersetzung wurden vorbeifahrende Passanten aufmerksam, stoppten ihren PKW und wollten eingreifen. Daraufhin beendete die Täterin jedoch sofort den Übergriff und entfernte sich vom Tatort. Dank des Einschreitens der Zeugen und des unmittelbaren Wählens des Notrufes konnte die mutmaßliche Täterin unweit des Tatortes festgenommen werden. Die Ermittlungen hat die Wiesbadener Kriminalpolizei aufgenommen und bittet weitere Zeuginnen oder Zeugen der Tat, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

 26.07.2021 - Polizeibericht
Rheingaustraße: Geschlagen und mit Kampfhund bedroht
Sonntag, 25.07.2021, 18:30 Uhr
(gr) Zu einer Körperverletzung mit anschließender Bedrohung und Beleidigung kam es am vergangenen Sonntag in der Rheingaustraße in Wiesbaden Biebrich. Ein 31-jähriger Mann und eine 38-jährige Frau gerieten zunächst in einem Bus in eine verbale Auseinandersetzung. Infolgedessen schlug der Mann mit der Hand in das Gesicht der Frau, beleidigte Sie und drohte ihr, seinen mitgeführten Kampfhund auf sie loszulassen. Der 31-jährige Tatverdächtige wurde auf Grund seines aggressiven Verhaltens, sowie eines erhöhten Atemalkoholwertes von 2,56 Promille durch die Polizei festgenommen und verbrachte die Nacht im polizeilichen Gewahrsam. Der mitgeführte Hund konnte im Tierheim untergebracht werden. Sollte es sich bei dem Tatverdächtigen tatsächlich um den Halter des Tieres handeln, wird durch die Stadtpolizei eine Haltereignung veranlasst. Weiterhin muss sich der 31-Jährige in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung, sowie der Bedrohung und Beleidigung verantworten.

 24.07.2021 - Wiesbadenaktuell 
Ferienprogramm: We will rock trash – Musikprojekt für Kinder
Das Wohnquartier Gräselberg in Wiesbaden-Biebrich bot dieses Jahr ein ganz besonderes Programm für coole Kinder an: Sie konnten ihre eigenen Musikinstrumente bauen und das aus Müll. So lernten die Teilnehmer:innen zeitgleich, wie man nachhaltig mit Abfall umgeht. Zum Abschluss gab es ein Konzert für die Eltern.

 23.07.2021 - Wiesbadener Kurier 
Fußballer trauern um Gerhard Steudter
"Ein feiner Mensch, ein positiver Typ, immer gut drauf": Der Tod von Gerhard Steudter sorgt für Trauer und Fassungslosigkeit in der Wiesbadener Fußball-Gemeinschaft.

 22.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
22. Internationales Trickfilmfestival Wiesbaden
Nachdem das 22. Internationale Trickfilmfestival Wiesbaden im November 2020 wegen des Lockdowns nicht stattfinden konnte, sind jetzt nach einigen vergeblichen Versuchen als neuer Termin die Tage von Freitag, 10. September, bis Sonntag, 12. September, vorgesehen. Alle Programme werden im Vorführsaal der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) im Schloss Biebrich gezeigt. 

 22.07.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    (nur für Abonnenten des WK)
Kommentar zum Ortsbeirat Biebrich: Einfach mal machen  
BIEBRICH - Die Lage in Biebrich ist nach wie vor unverändert. Der Verkehr sucht sich seine Wege und klar ist auch, dass sich die Wiesbadener Ämter – so auch das Straßenverkehrsamt – dadurch aktuell viel Kritik anhören müssen, was die Maßnahmen nach der Sperrung der Salzbachtalbrücke betrifft. Mal greifen diese Pläne, ein anderes Mal greifen sie eben nicht.

 21.07.2021 - Wiesbadenaktuell 
Angebote: RMV bietet Sommerferienaktion an
Jeden Mittwoch in den Sommerferien gilt die RMV-Tageskarte für zwei Personen. Am „Internationalen Tag der Freundschaft“ wird eine erweiterte Mitnahmeregelung angeboten. Weiterhin gibt es Sonderangebote zum Wiedereinstieg in Bus und Bahn.

 21.07.2021 - Polizeibericht 
Uferstraße: Einbruch in Vereinsheim
Donnerstag, 15.07.2021, 15:00 Uhr bis Montag, 19.07.2021, 12:00 Uhr
(wie) Am letzten Wochenende wurde in ein Vereinsheim in Biebrich eingebrochen. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Vereinsheim am Rheinufer, obwohl ein großer Teil des Grundstücks unter Hochwasser stand. Im Innenraum wurden Schränke durchsucht und teilweise aufgebrochen. Die unbekannten Täter entwendeten verschiedene Elektrogeräte und verließen das Gelände dann wieder. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0611/345-2340 entgegen.

 21.07.2021 - Polizeibericht 
Äppelallee: E-Bike gestohlen
Dienstag, 20.07.2021, 09:15 Uhr
(wie) Am Dienstagmorgen wurde in Biebrich ein E-Bike im Wert von 4.000 Euro entwendet. Ein 26-Jähriger kettete sein graues E-Bike der Marke Bergamont an einen Metallzaun im Hof eines in der Äppelallee gelegenen Anwesens. Ein unbekannter Täter verschaffte sich Zugang zu dem Hof und durchtrennte das Fahrradschloss. Anschließend flüchtete er mit dem Fahrrad in unbekannte Richtung. Das durchtrennte Schloss blieb am Tatort liegen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0611/345-2440 entgegen.

 21.07.2021 - Frankfurter Rundschau 
Veränderte Verkehrsführungen wegen Brückensperrung
Um die Auswirkungen der gesperrten Salzbachtalbrücke aufzufangen, greift die Stadt Wiesbaden in die Verkehrsführung ein. Doch auch Fußgänger:innen und Radfahrer:innen sollen besser durchkommen.

 20.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
2. Ring und Bahnhöfe: Nächste Notmaßnahmen Salzbachtalbrücke kommen
Zur Aufrechterhaltung des Wiesbadener Verkehrssystems während der Sperrung der Salzbachtalbrücke hat das Verkehrsdezernat die nächsten Maßnahmen des Notprogramms angekündigt. Diese werden parallel zu den Arbeiten der Autobahn GmbH zur Vorbereitung der Brückensprengung durchgeführt. 

 19.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
Weiterhin kein Flohmarkt im Parkfeld
Aufgrund der aktuell gültigen Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie, muss der Flohmarkt am Parkfeld in Biebrich weiterhin ausfallen. Der ursprünglich ab August geplante Kartenvorverkauf findet deshalb nicht statt. Bereits im letzten Jahr gekaufte und nicht genutzte Karten für ausgefallene Flohmärkte können ab sofort bei der Tourist Information, Am Marktplatz 1, zurückgegeben werden; der Kaufbetrag wird erstattet. Die Tourist Information ist montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

 19.07.2021 - Wiesbadenaktuell
Lockerungen: Testpflicht für Innengastro bald Geschichte
Das hessische Corona-Kabinett hat weitere Lockerungen beschlossen. Vor allem Veranstaltungen und die Gastronomie profitieren. Die neuen Regeln gelten bereits ab Donnerstag und sind an die Inzidenz gekoppelt.
.

 17.07.2021 - Wiesbadenaktuell
Hochwasser am Rhein - Meldestufe 1 wurde erreicht
In den letzten Tagen haben die vielen Niederschläge zu einem Hochwasser auf dem Rhein geführt. Glücklicherweise ist Wiesbaden von Starkregenereignissen verschont geblieben. Die Meldestufe 1 bei Mainz wurde in der Nacht auf Samstag erreicht. Der Pegel wird noch leicht ansteigen.

 16.07.2021 - Wiesbadenaktuell
Filme im Schloss: Jennifer Lopez als Striptänzerin gegen die Wallstreet
Im Schloss in Wiesbaden-Biebrich nimmt Jennifer Lopez als Pole-Tänzerin am Freitag, 30. Juli, reiche Männer aus. Das Ganze kann im Rahmen von "Filme im Schloss" auf der großen Leinwand verfolgt werden. "Hustlers" läuft um 20:00 – eine Reservierung ist nötig!

 15.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
Filme im Schloß zeigt „Hustlers“
Filme im Schloss zeigt am Freitag, 30. Juli, 20 Uhr, in der Deutschen Film- und Medienbewertung - FBW, Schloss Biebrich, das brillante amerikanische Comedy-Drama „Hustlers“ mit Jennifer Lopez als Pole-Tänzerin Ramona auf der Bühne des New Yorker Stripclubs „Moves“. Gezeigt wird die Originalversion mit deutschen Untertiteln

 15.07.2021 - Wiesbadenaktuell 
Neue Pfarrerin in Lukas- und Hoffnungsgemeinde
Birte Kimmel ist neue Pfarrerin in der evangelischen Lukas- und der Hoffnungsgemeinde in Biebrich. Für diesen Stadtteil hat sie sich ganz bewusst entschieden.

 15.07.2021 - Wiesbadenaktuell 
Mobilität: Wirtschaftskammern wenden sich mit Resolution an Landesregierungen
Die Sperrung der Salzbachtalbrücke sorgt weiterhin für Verkehrschaos in Wiesbaden. Auch die Wirtschaft leidet darunter – die prekäre Lage durch die anhaltende Pandemie wird weiter verstärkt. Die Wirtschaftskammern der hessischen Landeshauptstadt haben sich daher gemeinsam mit ihren Mainzer Kollegen zu einem unkomplizierten "Brückenschlag" zusammengefunden.

 13.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
Sonder-Impfaktion mit Johnson und Johnson
Das Impfzentrum Wiesbaden bietet von Donnerstag, 15. Juli, bis einschließlich Samstag, 17. Juli, jeweils in der Zeit von 9 bis 18 Uhr Menschen, die älter als 18 Jahre sind, eine Sonderimpfung mit einem Kontingent von insgesamt 900 Impfdosen Johnson und Johnson der Firma Janssen an. 

 13.07.2021 - Polizeibericht 
Äppelallee, Höhe A643: Fahrer zum Ausweichen gezwungen - PKW verunfallt
Samstag, 10.07.2021, 23:00 Uhr
(fh) Am späten Samstagabend ereignete sich im Bereich der Äppelallee in Wiesbaden ein schwerwiegender Verkehrsunfall, bei dem ein Verkehrsteilnehmer durch das Fahrmanöver eines Unbekannten zum Ausweichen gezwungen wurde und so einen Unfall verursachte. Ein 46-Jähriger befuhr mit seinem Opel Meriva die linke von zwei Fahrspuren der Äppelallee zwischen der Friedrich-Bergius-Straße und der Rheingaustraße und wollte an einer Gabelung seine Fahrt in Richtung der Rheingaustraße fortsetzen. Auf der rechten Spur, welche auf die A643 mündet, sei zeitgleich ein dunkler Kombi gefahren. Unmittelbar vor der Gabelung sei der Kombi plötzlich auf die Fahrspur des Opel herübergefahren und habe so den 46-Jährigen zum Ausweichen gezwungen. Dieser fuhr daraufhin mit seinem Opel über eine Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrszeichen sowie einen Ampelmast. Der Kombi habe unbeirrt seine Fahrt fortgesetzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Bei dem Kombi könnte es sich laut dem Unfallbeteiligten um einen BMW mit dem Teilkennzeichen "RÜD" gehandelt haben. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 mit dem 5. Polizeirevier in Wiesbaden in Verbindung zu setzen.

 12.07.2021 - Wiesbadenaktuell 
Pop-up-Busspuren und zusätzliche Pkw-Fahrstreifen gegen Verkehrschaos
Nach der Sperrung der Salzbachtalbrücke herrscht Verkehrschaos auf Wiesbadens Straßen. Um die Situation zu entspannen, gibt es ab dem heutigen Montag stadtauswärts in der Mainzer Straße und am Amöneburger Kreisel eine extra Busspur. Auf dem Theodor-Heuss-Ring wurde ein zusätzlicher Fahrstreifen für Autos markiert.

 12.07.2021 - Polizeibericht
Rudolf-Dyckerhoff-Straße: Auseinandersetzung 
Sonntag, 11.07.2021, 17.15 Uhr
(pl) In der Rudolf-Dyckerhoff-Straße in Biebrich kam es am Sonntagnachmittag zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei 58 und 77 Jahre alten Männern. Die beiden Männer waren gegen 17.15 Uhr aneinandergeraten, was schließlich in eine wechselseitige Körperverletzung ausuferte, bei welcher unter anderem auch mit einem Stuhl zugeschlagen worden sein soll. Darüber hinaus habe einer der Männer während der Auseinandersetzung ein Pfefferspray gezückt und gedroht, dieses einzusetzen. Die beiden Kontrahenten müssen sich nun in entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten.

 12.07.2021 - Polizeibericht
Elisabethenstraße: Parkstreitigkeiten enden in Körperverletzung
Sonntag, 11.07.2021, 20.00 Uhr
(pl) Parkstreitigkeiten waren am Sonntagabend der Auslöser für eine Körperverletzung in der Elisabethenstraße in Biebrich. Nach Angaben eines 35-jährigen Autofahrers habe er gegen 20.00 Uhr einen anderen Autofahrer wegen dessen Parkverhaltens zurechtgewiesen, woraufhin er im weiteren Verlauf von seinem Kontrahenten unter anderem geschlagen und mit einem Donut beworfen worden sei. Der unbekannte Autofahrer soll ca. 45-50 Jahre alt, dick sowie etwa 1,85 m groß gewesen sein und eine Glatze sowie einen dunklen Bart gehabt haben. Er habe ein T-Shirt sowie eine kurze Hose getragen und sei mit einem silbernen Pkw unterwegs gewesen. Mögliche Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalls sowie Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

 11.07.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung 
Abfallentsorgung : Müllofen mit Geburtsfehler
Der politisch unerwünschte „Mülltourismus“ von Wiesbaden nach Darmstadt und Frankfurt soll spätestens 2024 ein Ende haben. Der Entschluss für die neuen Müllöfen in Wiesbaden ist unter dubiosen Umständen gefallen.

 09.07.2021 - Wiesbadenaktuell 
Neue Busspur und zusätzliche Autospur gegen Verkehrschaos
Die Salzbachtalbrücke sowie die Bahnstrecke unter ihr bleiben weiter gesperrt – und somit das Chaos auf Wiesbadens Straßen erhalten. Neue Maßnahmen sollen dieses zumindest reduzieren: so entsteht am Amöneburger Kreisel eine Busspur und auf dem Theodor-Heuss-Ring ein zusätzlicher Fahrstreifen für Autos.

 09.07.2021 - Polizeibericht
Hagenauer Straße: Firma von Einbrechern heimgesucht
Mittwoch, 07.07.2021, 18.00 Uhr bis 08.07.2021, 08.45 Uhr
(pl) Einbrecher haben in der Nacht zum Donnerstag das Ausstellungshaus einer Firma in der Hagenauer Straße heimgesucht. Die Täter verschafften sich Zutritt zu den Räumlichkeiten der Firma und entwendeten unter anderem einen Kaffeevollautomaten, einen Akkuschrauber, einen Bildschirm, eine VR-Brille sowie ein Smartphone im Gesamtwert von über 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 08.07.2021 - Wiesbadenaktuell 
Wiesbaden engagiert: Kräuterspirale für das Gemeindezentrum Gräselberg
Mitarbeiter des Finanzdienstleisters S-Broker, bauten am Montag, 5. Juli, im Rahmen von „Wiesbaden engagiert“ eine Kräuterspirale für das Gemeindezentrum Gräselberg. Die Spirale schafft einen duftenden Blickfang und ist gleichzeitig Anlass, Kindern auf niedrigschwellige Weise Umweltbildung zu vermitteln.

 08.07.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    (nur für Abonnenten des WK)
Biebricher ärgern sich über Baustelle in Hagenauer Straße
Muss trotz Brückensperrung gerade jetzt auch noch die Straße aufgerissen werden? Ja, muss sie, sagt der Leiter des Straßenverkehrsamtes. Warum, erklärt er im Gespräch.

 07.07.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung    (nur für Abonnenten der FAZ)
Mobilität in Wiesbaden:E-Busse auf Schleichfahrt
Von den hehren Zielen der Umstellung von Bussen auf E- und Wasserstoff-Antrieb bis 2022 ist wenig geblieben. Das ist peinlich für die Stadt und die Fahrzeughersteller.

 07.07.2021 - Wiesbadenaktuell 
Umweltabteilung Neues Müllheizkraftwerk genehmigt
Über 60 Einwendungen mussten berücksichtigt werden, aber jetzt ist es soweit: die Wiesbadener Umweltabteilung des Regierungspräsidiums Darmstadt hat den Antrag der MHKW Wiesbaden GmbH stattgegeben. Somit ist der Weg frei für ein neues Müllheizkraftwerk.

 07.07.2021 - Polizeibericht
Seligmann-Baer-Platz: E-Scooter gestohlen
Dienstag, 06.07.2021
(pl) (...) Zwischen 06.00 Uhr und 13.30 Uhr schlugen die Diebe auf dem Seligmann-Baer-Platz in Biebrich zu und stahlen einen am Bahnhof abgestellten und mittels einer Kette sowie Wegfahrsperre gesicherten blauen E-Scooter von Ford. (...) Hinweise zu den Diebstählen nimmt die Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 06.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
Neuer, interaktiver Liniennetzplan von ESWE Verkehr
„Alle Strecken auf einen Klick“ – das war und ist der Anspruch des interaktiven Liniennetzplanes von ESWE Verkehr. Der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden hat vor kurzem eine Neuauflage des Onlineplans veröffentlicht. Dieser darf als modern, übersichtlich, interaktiv und noch funktionaler bezeichnet werden.

 06.07.2021 - Polizeibericht
Rudolf-Dyckerhoff-Straße: Vandalismus in Schulgebäude
02.07.2021, 16.30 Uhr bis 05.07.2021, 06.30 Uhr
(pl) In der Riehlschule in der Rudolf-Dyckerhoff-Straße in Biebrich haben zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen Vandalen gewütet. Die Täter drangen in das Schulgebäude ein, beschmierten dort mehrere Wände und beschädigten das Schulinventar sowie diverse Lehrmittel. Der durch die Randalierer verursachte Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

 05.07.2021 - Polizeibericht
Klagenfurter Ring: Auseinandersetzung zwischen Verkehrsteilnehmern
Sonntag, 04.07.2021, 00.30 Uhr
(pl) In der Nacht zum Sonntag kam es im Klagenfurter Ring in Biebrich zu einer Auseinandersetzung zwischen einem bislang unbekannten Fahrradfahrer und einem 44-jährigen Autofahrer. Nach Angaben des Autofahrers habe er gegen 00.30 Uhr auf der Suche nach einem Parkplatz mit seinen Pkw auf der Straße gewendet, woraufhin der Fahrradfahrer auf aggressive Weise an ihn herangetreten sei. Im weiteren Verlauf sei es dann zu Handgreiflichkeiten gekommen, bei welchen der 44-Jährige einen Tritt sowie einen Schlag von dem Radfahrer abbekommen habe. Darüber hinaus soll bei der Auseinandersetzung auch das T-Shirt und das Handy des Autofahrers beschädigt worden sein. Der Fahrradfahrer, welcher mit einem roten, alten Fahrrad unterwegs gewesen sein soll, wurde als etwa 25-28 Jahre alt, ca. 2,00 Meter groß, etwas dicker, mit hellen blonden Haaren sowie auffälliger "Vokuhila" Frisur (vorne kurz, hinten lang) beschrieben. Getragen habe er ein weißes T-Shirt, blaue Jeans sowie Sneakers. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

 05.07.2021 - Polizeibericht
Gibber Straße/Lindenstraße/Erich-Ollenhauer-Straße: Autoaufbrecher in Biebrich zugange
02.07.2021 bis 04.07.2021
(pl) Am Wochenende wurden in Wiesbaden-Biebrich mindestens drei geparkte Fahrzeuge von Autoaufbrechern angegangen. In der Gibber Straße haben die Täter zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmittag Werkzeuge im Gesamtwert von rund 1.700 Euro von der Ladefläche eines Pritschenwagens gestohlen. Die Unbekannten brachen das Schloss der auf der Ladefläche befindlichen Metallbox auf und schnappten sich die beiden hierin befindlichen Arbeitsmaschinen. Darüber hinaus ließen sie noch ein weiteres Arbeitsgerät mitgehen, welches mittels Spanngurten auf der Ladefläche gesichert war. Am Sonntagnachmittag wurde festgestellt, dass sich Autoaufbrecher Zugang zum Innenraum eines in der Erich-Ollenhauer-Straße geparkten Ford verschafft und diesen durchsucht hatten. Offensichtlich ergriffen sie jedoch die Flucht, ohne was entwendet zu haben. Das dritte Mal schlugen die Täter am Sonntag zwischen 17.20 Uhr und 17.50 Uhr in der Lindenstraße zu und entwendeten aus dem Innenraum eines dort abgestellten BMW verschiedene Gegenstände sowie Bargeld. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 05.07.2021 - Polizeibericht 
Erich-Ollenhauer-Straße: Unfall beim Wenden - Motorrollerfahrer und Sozia bei Unfall verletzt
Samstag, 03.07.2021, 11.40 Uhr
(pl) Bei einem Verkehrsunfall in der Erich-Ollenhauer-Straße in Biebrich wurden am Samstagvormittag ein 46-jähriger Motorrollerfahrer und dessen 42-jährige Sozia verletzt. Eine 81-jährige Autofahrerin war gegen 11.40 Uhr mit ihrem VW Polo von der Schiersteiner Straße kommend auf der Erich-Ollenhauer-Straße unterwegs. Als die 81-Jährige dann auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine freie Parklücke entdeckte, wollte sie auf der Fahrbahn wenden. Hierbei übersah sie offensichtlich den entgegenkommenden Motorrollerfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der 46-jährige Fahrer und dessen 42-jährige Sozia mussten aufgrund ihrer Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

 05.07.2021 - Polizeibericht
Kasteler Straße: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und Verletzten
Samstag, 03.07.2021, 13.20 Uhr
(pl) In der Kasteler Straße in Biebrich kam es am Samstagmittag zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und fünf verletzten Personen. Ein 29-jähriger Autofahrer fuhr gegen 13.20 Uhr mit seinem Fiat Ducato von der Mainzer Straße kommend die Kasteler Straße in Richtung Äppelallee entlang. Als die beiden vorausfahrenden Fahrzeuge, ein BMW und ein Renault, verkehrsbedingt abbremsen mussten, fuhr der 29-Jährige mit seinem Fiat Ducato auf den Renault Clio auf, wodurch dieser auch noch auf den vorausfahrenden BMW geschoben wurde. Die 34-jährige Fahrerin des Renault Clio und die beiden im Fahrzeug sitzenden 3 und 9 Jahre alten Kinder mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 29-jährige Unfallverursacher und der 36-jährige BMW-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

 02.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
Fünf Filme im Schloss: Neustart im Juli
„Filme im Schloß“ nimmt im Juli wieder den Betrieb in der FBW, Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloss Biebrich,auf. Den Auftakt macht die biographische Geschichte der titelgebenden Sixties-Filmikone Jean Seberg (1938-1979), glänzend interpretiert von Kristen Stewart – „Seberg“ mit Untertiteln (9. Juli). Es folgen: „Hustlers“, brillantes Comedy-Drama mit Jennifer Lopez als Anführerin von Striptänzerinnen von der Wall Street, die eine Methoden haben, der Finanzkrise zu trotzen, mit Untertiteln (30. Juli). „Little Women“, Neuverfilmung des klassischen Romans über die Lebensgeschichte von vier Schwestern im Amerika des späten 19. Jahrhunderts. Mit Saoirse Ronan, Emma Watson, Laura Dern, Meryl Streep. Drehbuch, Regie: Greta Gerwig (6. August). „Marriage Story“ von Noah Baumbach erzählt von der Trennung eines Pares – ist aber dennoch ein mitreißender Liebesfilm. Mit Adam Driver, Scarlett Johansson. (20. August). „Il Traditore“ - Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra. Ein mitreißender, auch erschreckender Blick auf den Mafiakrieg der 1980er und 1990er in Sizilien, mit jenem Mann als Hauptfigur, der schließlich zum Kronzeugen wurde und Hunderte andere Mafiosi vor Gericht brachte: Tommaso Buscetta. Regie: Marco Bellocchio. Italienisch mit deutschen Untertiteln. (27. August). Alle Filme laufen in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln, ausgenommen „Il Traditore“, der im italienischen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt wird. 

 02.07.2021 - Stadt Wiesbaden 
Online-Abmeldung von Kraftfahrzeugen jetzt noch einfacher
Ab sofort ist es möglich, ein Fahrzeug, das nach dem 1. Januar 2015 zugelassen wurde, online ohne Identifizierung über einen elektronischen Personalausweis, abzumelden. Durch diesen Verzicht der Identifizierung kann die Online-Abmeldung schnell und einfach ausgeführt werden.

 30.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Bei ESWE Verkehr bleiben die meisten Fahrscheinpreise stabil: Verschobener Tarifwechsel findet am 1. Juli statt
Oft ist es schwer, in negativen Entwicklungen wie der Coronavirus-Pandemie auch etwas Gutes zu sehen. In einem Punkt haben die Fahrgäste des Mobilitätsdienstleisters der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, ein wenig von der Pandemie profitiert: Der jährliche Tarifwechsel wurde zu ihren Gunsten verschoben. Fand dieser Wechsel bisher immer direkt zum Jahreswechsel statt, so wurde 2020 beschlossen, den nächsten Tarifwechsel vom 1. Januar 2021 auf den 1. Juli 2021 zu verschieben. Zum Vorteil aller Kunden galten die „alten“ Fahrpreise also sechs Monate länger.

 30.06.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    (nur für Abonnenten des WK)
Alles dreht sich um das Recht auf Bildung
Vom 5. bis 15. Juli steigt in Biebrich die Aktionswoche „Buntes Leben in Biebrich“, an der sich elf Einrichtungen beteiligen und ein buntes Programm für den Stadtteil versprechen.

 30.06.2021 - Polizeibericht 
Äppelallee: Zwei Jetski aus Garage gestohlen
Dienstag, 29.06.2021, 21.00 Uhr bis Mittwoch, 30.06.2021, 07.40 Uhr
(pl) Diebe haben in der Nacht zum Mittwoch aus einer Garage in der Äppelallee zwei Jetski im Gesamtwert von über 17.000 Euro gestohlen. Die Täter verschafften sich Zutritt zur Garage, indem sie gewaltsam das Vorhängeschloss öffneten und ließen anschließend die beiden Wassermotorräder in der Farbe "Sunrise" mitgehen. Hinweise nimmt das 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

 29.06.2021 - Polizeibericht
Karawankenstraße: Handwerkerfahrzeug angegangen
Samstag, 26.06.2021, 18:00 Uhr bis Montag, 28.06.2021, 06:10 Uhr
(jn) Im Tatzeitraum zwischen Samstagabend und Montagmorgen ist in Biebrich ein Peugeot Boxer von unbekannten Tätern angegangen und Werkzeug im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet worden. Der weiße Pkw parkte in der Karawankenstraße, als die Autoknacker das Fahrzeug gewaltsam öffneten und aus dem Innenraum mehrere Werkzeugkoffer - vornehmlich mit Elektrowerkzeug - entwendeten. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 0.

 28.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Rettbergsauen öffnen am 4. Juli
Camper und Tagesgäste können ab Sonntag, 4. Juli, wieder auf die Rettbergsauen. Die Rheinfähre „Tamara“ darf gemäß Verordnung der Hessischen Landesregierung wieder Gäste auf die Biebricher und Schiersteiner Seite der Rettbergsauen befördern.

 28.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Extraguthaben für ESWE Verkehr meinRad und neue Station in Biebrich
Die Sperrung der Salzbachtalbrücke ist ein erheblicher Einschnitt in die hiesige Mobilität. Über die Möglichkeiten der weiträumigen Umfahrung sowie die Umleitungen des Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist bereits viel berichtet worden. Der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, hat sich nun speziell für alle „meinRad“-Kunden und die, die es noch werden wollen, etwas einfallen lassen. 


 25.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung 
Brückensprengung: Ein „verkehrstechnischer Albtraum“
Beide Hälften der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden sollen binnen acht Wochen fallen. Im Herbst 2022 könnte schon die neue Südbrücke fertig sein. Bis dahin droht ein Chaos fürs Rhein-Main-Gebiet.

 25.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung    (nur für Abonnenten der FAZ)
Chaos in Wiesbaden: Eine Brücke als Härtetest
Dass eine Autobahn mehr als ein Jahr lang voll gesperrt wird, war bislang undenkbar. Das daraus resultierende Verkehrschaos ist absehbar. Die Konsequenzen für Wiesbaden werden sich erst nach und nach zeigen.

 25.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung 
Salzbachtalbrücke: Stunde der Wahrheit
An diesem Freitag will die bundeseigene Autobahn GmbH die nächsten Schritte vor dem Neubau der Salzbachtalbrücke vorstellen. Derweil kritisieren die Amtsvorgänger Verkehrsminister Al-Wazir.

 25.06.2021 - Wiesbadenaktuell 
Maskenpflicht An Bushaltestellen darf wieder durchgeatmet werden
Die neue Coronavirus-Schutzverordnung gilt: Ab heute, Freitag 25. Juni, entfällt auch für Wiesbaden die Maskenpflicht an Bushaltestellen im Freien. Sollte kein Mindestabstand gehalten werden können, wird das Tragen einer Maske jedoch weiterhin empfohlen.

 24.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Maskenpflicht an Bushaltestellen und in ÖPNV-Fahrzeugen
Sinkende Inzidenzzahlen machen es möglich: Ab Freitag, 25. Juni, muss an Bushaltestellen im Freien keine Schutzmaske mehr getragen werden. Das Tragen einer Maske an Bushaltestellen wird empfohlen, wenn die Sicherheitsabstände nicht eingehalten werden können. Der Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, weist darauf hin, dass das Land Hessen eine neue Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) erlassen hat. Sie gilt ab Freitag, 25. Juni, in ganz Hessen und so auch in Wiesbaden.

 24.06.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    (nur für Abonnenten des WK)
Sportabzeichen für Aktive aus Amöneburg und Biebrich
Weitsprung, Kugelstoßen und Ausdauerläufe: Im Dyckerhoff-Sportfeld wurde wieder um Sportabzeichen gekämpft. Die Turner müssen sich noch ein paar Monate gedulden  

 24.06.2021 - Polizeibericht
Theodor-Heuss-Ring: Navigationsgerät, Airbag und Tacho ausgebaut
Dienstag, 22.06.2021, 19.00 Uhr bis Mittwoch, 23.06.2021, 13.30 Uhr
(pl) Autoaufbrecher haben zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag aus einem im Theodor-Heuss-Ring geparkten BMW das Navigationsgerät, den Fahrerairbag sowie den Tacho entwendet. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe des Fahrzeugs ein, um sich Zugang zum Innenraum zu verschaffen und bauten anschließend die Fahrzeugteile aus. Der entstandene Schaden beläuft sich auf über 4.000 Euro. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 23.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Rückbau des Impfzentrums geplant
Das Land Hessen hat der Stadt mitgeteilt, dass das Impfzentrum Wiesbaden – wie alle hessischen Impfzentren – spätestens zum 30. September schließen soll. Da ab etwa Mitte August im Impfzentrum außerdem nur noch Zweitimpfungen stattfinden sollen, wird das Impfzentrum voraussichtlich ab September verkleinert.

 23.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Filme im Schloß zeigt „Seberg“
Filme im Schloß zeigt am Freitag, 9. Juli, 20 Uhr, das amerikanisch-britische Drama „Seberg“ (deutscher Kinotitel „Jean Seberg – Against All Enemies“). Gezeigt wird die ungekürzte, deutsch untertitelte englischsprachige Originalfassung. 


 23.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Corona-Lockerungen in Wiesbaden
Das Land Hessen hat eine neue Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) erlassen. Sie gilt ab Freitag, 25. Juni, in ganz Hessen, auch in Wiesbaden, zunächst für vier Wochen. Die CoSchuV lockert die Corona-Regeln weiter. Analog dazu hat der Verwaltungsstab beschlossen, das Alkoholkonsumverbot im Schiffchen aufzuheben, die Regeln in den städtischen Ganztags- und Betreuungsangeboten an die CoSchuV anzupassen, das Rathaus schrittweise wieder zu öffnen und mehr Besucherinnen und Besucher in der Fasanerie zuzulassen. 

 23.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung    (nur für Abonnenten der FAZ)
Gesperrte Salzbachtalbrücke: Wie es zum Brückenschaden kam
Die Wiesbadener Salzbachtalbrücke ist eigentlich für eine Lebensdauer von 80 Jahren ausgelegt gewesen. Mit der Zunahme des Verkehrs litt die Bausubstanz. Einzelne Spannglieder sind nicht mehr intakt, der Beton überaltert. Was nun?

 23.06.2021 - Wiesbadenaktuell 
Nichts geht mehr: Wiesbaden versinkt im Verkehrschaos
Die Sperrung der Salzbachtalbrücke verstopft Wiesbadens Straßen. Die Polizei gibt ihr Bestes, um den Verkehr fließen zu lassen. Dem Stau entkommt man trotzdem kaum. Das sorgt für Frust und lange Blechlawinen.

 22.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Salzbachtalbrücke: OB Mende und Verkehrsdezernent Kowol informieren sich vor Ort
Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, Verkehrsdezernent Andreas Kowol und Andreas Kleber, stellvertretender Amtsleiter der Feuerwehr Wiesbaden, haben sich am Dienstag, 22. Juni, gemeinsam mit Alexander Pilz, Leiter der Außenstelle Darmstadt der Autobahn GmbH, vor Ort in sicherem Abstand zur beschädigten Salzbachtalbrücke getroffen, um sich über die Situation zu informieren und das weitere Vorgehen zu besprechen.

 22.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung 
Chaos in Wiesbaden: „Genua war der letzte Weckruf“
Die Salzbachtalbrücke in Wiesbaden stehe symptomatisch für Fehler der Vergangenheit, heißt es von der Bauindustrie. Am zweiten Werktag läuft der Verkehr etwas besser. Die Optionen für Pendler sind trotzdem überschaubar.

 21.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung    (nur für Abonnenten der FAZ)
Gesperrte Salzbachtalbrücke : „Den ganzen Dreck kriegen wir dann ab“
Chaos wegen einer maroden Autobahnbrücke: Der Wiesbadener Hauptbahnhof ist verlassen und die A66 an der gesperrten Salzbachtalbrücke ist leer. Dafür quälen sich Auto- und Lastwagenkolonnen durch die Landeshauptstadt.

 21.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung 
Bröckelnde Bauwerke: Versagen an der Autobahnbrücke
Wenn wie im Fall der Salzbachtalbrücke ohne erkennbaren Anlass Brückenlager bersten können, ist das Grund zu ernster Sorge. Dass die Autobahnverwaltung ihre Hände in Unschuld wäscht, ist nicht hinnehmbar.

 21.06.2021 - Wiesbadenaktuell 
SPD: Sperrung Salzbachtalbrücke: Unkonventionelle Ideen zur Verkehrsentlastung nicht scheuen
Seit Freitagabend ist die Wiesbadener Salzbachtalbrücke wegen Einsturzgefahr nicht mehr befahrbar, die Zugstrecken darunter gesperrt. Eine Katastrophe für den Verkehr. Die SPD-Stadtverordnetenfraktion fordert nun schnelle Lösungen zur Entlastung. Auch unkonventionelle Ideen müssten geprüft werden. Ein Vorschlag: Pop-Up-Busspuren.

 21.06.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    
Schierstein und Biebrich Gehör verschaffen
Biebrichs Ortsvorsteher Horst Klee (CDU) schlägt eine gemeinsame Sitzung der Ortsbeiräte Biebrich und Schierstein zur Fläche unter der Schiersteiner Brücke vor.  

 19.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung 
Verkehrschaos droht: Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden bleibt gesperrt
Aus Sicherheitsgründen ist die Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden am Freitagabend gesperrt worden. Wann die Brücke für den Verkehr wieder freigegeben werden kann, ist unklar. Für den Berufsverkehr am Montag wird ein Chaos befürchtet.

 19.06.2021 - Wiesbadenaktuell 
Gefahrensituation/Fotostrecke/Video: Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden wegen Schäden gesperrt
Ein Drama für alle Pendler:innen. Am späten Freitagnachmittag bröckelten Betonteile von dem südlichen Bauwerk der Salzbachtalbrücke in Wiesbaden. Aus Sicherheitsgründen wurde die Überführung gesperrt. Das betrifft sowohl den Verkehr auf der Autobahn 66 als auch die Mainzer Straße unterhalb sowie die Züge zwischen Mainz und Wiesbaden.

 18.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Verbesserungen für ESWE Verkehr „meinRad“-App
Die „meinRad“-App erhält voraussichtlich zum 21. Juni ein Update. Die neue Version macht künftig den Registrierungsprozess für Neukunden deutlich einfacher, die sich eins der orangenen Fahrräder mieten wollen.

 18.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung    (nur für Abonnenten der FAZ)
Kurzfristige Sperrung: Chaos an der Salzbachtalbrücke
Weil die kurz vor dem Abriss befindliche Südbrücke „absackte“, stoppte die Polizei den Feierabendverkehr auf der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden. Nun soll ein Fachmann ran.

 18.06.2021 - Frankfurter Allgemeine Zeitung    (nur für Abonnenten der FAZ)
Ohne zweites Gleis und Strom: Ein langer Weg zur Aartalbahn
Eine mögliche Reaktivierung der Aartalstrecke wird noch Jahre dauern, zumal Schienen ausgetauscht werden müssen. Im Sommer 2022 soll der Abschlussbericht eines neuen Gutachtens vorliegen.

 17.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Corona: Lockerungen bei Maskenpflicht, Alkoholverbot und Krankenhausbesuchen
Ab Montag, 21. Juni, lockert die Landeshauptstadt Wiesbaden die Corona-Regeln. Ab diesem Tag gilt nicht länger die Allgemeinverfügung, mit der das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Fußgängerzone, auf dem Bahnhofsvorplatz und im Bereich des Berufsschulzentrums zwingend angeordnet wurde. Sofern der nötige Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab Montag nicht mehr notwendig. Es gibt außerdem Lockerungen beim Alkoholkonsumverbot und für Krankenhausbesuche.

 16.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Mobiles Impfteam in Klarenthal und im Gräselberg
In Klarenthal und im Gräselberg fand am Mittwoch, 16. Juni, eine mobile Impfaktion statt. Zur Halbzeit der mobilen Impfaktion war Sozialdezernent Christoph Manjura vor Ort als im Gräselberg die 50. Person ihre Impfung erhielt. 

 16.06.2021 - Polizeibericht
Holsteinstraße: Streit zwischen Radfahrer und Fußgänger eskaliert - Zeuge gesucht!
Dienstag, 15.06.2021, 10:20 Uhr
(he) Gestern Morgen kam es in Wiesbaden in der Holsteinstraße zu einem Streit zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger, in dessen Verlauf der Fußgänger, den eigenen Angaben zufolge, von seinem Gegenüber geschlagen wurde. Den Streit habe ein in der Nähe stehender Mann mitbekommen. Dieser wird nun von der Polizei gesucht. Gegen 10:20 Uhr überquerte der 62-jährige Fußgänger unmittelbar vor der Kirche St. Kilian die Holsteinstraße, um zu seinem dort geparkten Pkw zu gelangen. Aufgrund noch nicht näher geklärter Umstände kam es währenddessen zu einem Disput mit einem Radfahrer, welcher die Holsteinstraße aus Richtung Waldstraße befuhr. Dieser Streit habe sich hochgeschaukelt und der Radfahrer den Fußgänger geschlagen, nachdem er von ihm festgehalten worden war. Anschließend sei der Fahrradfahrer in Richtung Teutonenstraße davongefahren. Der mutmaßliche Täter sei circa 25 Jahre alt, trage dunkle kurze Haare sowie einen dunklen, kurzen Bart. Er sei circa 1,80 Meter groß und habe eine helle, kurze Hose in "Bermudaart", dunkle Turnschuhe jedoch keine Oberbekleidung getragen. In unmittelbarer Nähe habe ein unbeteiligter Mann gestanden. Dieser Zeuge und weitere Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 beim 3. Polizeirevier zu melden.

 15.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Aartalbahn als neue Chance für regionale Mobilität
Aktive Bürgerbeteiligung von Anfang an: Das war und ist der Anspruch der Landeshauptstadt Wiesbaden, besonders beim nun gestarteten Mobilitätsprojekt „Reaktivierung der Aartalbahn“. Auf Einladung des Verkehrsdezernats und des Mobilitätsdienstleisters der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, fand am 9. Juni 2021 eine Online-Informationsveranstaltung dazu statt. Sie diente neben der Präsentation erster Inhalte und Zeitpläne vor allem dazu, bestehende Fragen aus der Bevölkerung aufzugreifen und zu beantworten.

 14.06.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich   (nur für Abonnenten des WK)
Limburger Bischof Georg Bätzing auf Radtour in Wiesbaden
Die Pfarrei St. Peter und Paul in Wiesbaden ist groß. Um ihre „unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten“ kennenzulernen, nahm die Gemeinde den Limbuger Bischof mit auf eine Radtour

 14.06.2021 - Polizeibericht 
Stettiner Straße: Pkw mit Baseballschläger beschädigt - Zeugen gesucht!
Montag, 14.06.2021, 02:45 Uhr
(he) In der vergangenen Nacht griffen mehrere Personen ein Paar an, welches mit einem Mini Cooper in der Stettiner Straße unterwegs war. Verletzt wurde zum Glück niemand, an dem Pkw entstand jedoch ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die beiden 21-jährigen Personen fuhren gegen 02:45 Uhr durch die Stettiner Straße. Die Frau war gerade dabei ihren Mini vor einem Imbiss zu stoppen, da kamen zwei Männer auf das Fahrzeug zugerannt und einer begann mit einem Baseballschläger gegen den Pkw zu schlagen. Weiterhin habe man auch mit Pfefferspray gesprüht, da alle Scheiben jedoch geschlossen waren, hätte dies keine Wirkung entfalten können. Zwischenzeitlich sei noch ein weißer Golf vorgefahren und habe versucht den Mini zu blockieren. Aus diesem Pkw seien weitere Personen ausgestiegen, welche ebenfalls versucht hätten den zwei Geschädigten habhaft zu werden, unter anderem durch heftiges Ziehen an den Türgriffen. Die Fahrerin des Coopers konnte den Golf jedoch umfahren und flüchten. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge liegen die Gründe im privaten Umfeld aller beteiligten Personen, sodass erste Hinweise auf die Angreifer vorliegen. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich beim 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

 10.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Corona: Public Viewing in Gaststätten während Fußball-Europameisterschaft
Nur einen Tag nach der Rückstufung der Landeshauptstadt Wiesbaden in die sogenannte „Landesstufe 2“ beginnt am Freitag, 11. Juni, die Fußball-Europameisterschaft. Viele Fans freuen sich auf die zahlreichen Fußballspiele in den nächsten Wochen, die traditionell gerne zusammen im Freundes- und Bekanntenkreis sowie auch in Gaststätten gemeinsam an den Bildschirmen angeschaut werden. Aufgrund der Corona-Regelungen der Hessischen Landesregierung sind hierbei jedoch noch einige Einschränkungen zu beachten. 

 10.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Informationen zum digitalen Impfnachweis
Die Einführung des digitalen Impfnachweises ist am Donnerstag, 10. Juni, gestartet. Der Bund hat es jedoch noch nicht geschafft, die IT-Strukturen zur Verfügung zu stellen, mit denen das Impfzentrum der Landeshauptstadt Wiesbaden Barcodes für den digitalen Impfnachweis generieren kann. Das Impfzentrum kann deshalb aktuell keine digitalen Impfnachweise ausstellen. Es ist noch unklar, wann der Bund dem Impfzentrum die notwendigen technischen Voraussetzungen zur Verfügung stellt.

 10.06.2021 - Polizeibericht
Nansenstraße: Telefonbetrüger scheitern
Mittwoch, 09.06.2021, 13:45 Uhr
(he) Gestern Mittag versuchten Trickbetrüger einen 69-jährige Mann aus der Nansenstraße hinters Licht zu führen und ihm einen finanziellen Schaden zuzufügen. Der Angerufene wurde jedoch misstrauisch und kontaktierte die Polizei. Gegen 13:45 Uhr klingelte bei dem vermeintlichen Opfer das Telefon und man berichtete ihm freudig davon, das er 38.000 Euro gewonnen habe. Die ganze Sache hatte nur einen kleinen Haken. Bevor eine Gewinnauszahlung erfolgen könne, müsse der "Glückspilz" Gutscheinkarten im Wert von 800 Euro kaufen und die jeweiligen Kartennummern, damit diese auch eingelöst werden können, dem Anrufer mitteilen. Hier wurde der 69-Jährige dann misstrauisch und beendet das Telefonat. Statt Gutscheinkarten zu kaufen wendete er sich an die Polizei. Im vorliegenden Fall handelt es sich nur um eine von unzähligen Maschen, welche Betrüger nutzen um an die Vermögenswerte ihrer Opfer zu gelangen. Lassen Sie sich niemals auf solche Spielchen ein. Kein seriöses Gewinnspielunternehmen zahlt auf diese Art und Weise seine Gewinne aus; schon gar nicht, wenn Sie noch nie an einer Lotterie oder einem Gewinnspiel teilgenommen haben! Weitere Informationen über die Maschen der Betrüger finden sie unter www.polizei-beratung.de.

 09.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Anmeldungen für das „Sommerferienprogramm 2021“ sind möglich
„Nach den schweren Zeiten, die hinter den Kindern und Jugendlichen liegen, freue ich mich, dass die Abteilung Jugendarbeit ‚wi&you Schöne Ferien‘ im Amt für Soziale Arbeit, für die Sommerferien auch in diesem Jahr ein umfangreiches und vielfältiges Ferienprogramm zusammengestellt hat“, verkündet der Wiesbadener Sozialdezernent Christoph Manjura erleichtert und auch stolz. 

 09.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Weitere Erleichterungen: Corona-Regeln für Inzidenz unter 50
Heute, Mittwoch, 9. Juni, hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) auf seiner Webseite die Rückstufung der Landeshauptstadt Wiesbaden in die sogenannte „Landesstufe 2“ ab Donnerstag, 10. Juni, mitgeteilt. Damit treten zahlreiche weitere Erleichterungen für die Bürgerinnen und Bürger in Kraft. Dies ist durch die gemeinsame disziplinierte Anstrengung der Bevölkerung möglich geworden. 

 09.06.2021 - Polizeibericht
Otto-Wallach-Straße: Mehrere Polo-Shirts entwendet
Dienstag, 08.06.2021, 19:23 Uhr
(he) Gestern Abend kam es in der Otto-Wallach-Straße vor einem Bekleidungsgeschäft zu einem dreisten Diebstahl von circa 15 Polo-Shirts, bei dem ein Diebstahlsschaden von knapp hundert Euro entstand. Dem bisherigen Stand der Ermittlungen zufolge, fuhr der unbekannte Dieb mit einem schwarzen 1ér BMW auf den Parkplatz des Geschäftes und hielt unmittelbar an den vor dem Eingang aufgestellten Kleiderständern. In dem Fahrzeug befanden sich noch ein weiterer Mann sowie eine Frau. Nachdem der Täter sich kurz umgeschaut hatte, griff er plötzlich in den Kleiderständer, nahm einen Stapel Shirts an sich und warf diese in seinen Pkw. Anschließend flüchtete das Trio in dem Pkw. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

 09.06.2021 - Polizeibericht
Kasteler Straße: Schwerlastkontrolle in Wiesbaden
Dienstag, 08.06.2021, 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
(wie) Am Montagmorgen kontrollierte der regionale Verkehrsdienst zusammen mit der Stadt Wiesbaden den gewerblichen Güterverkehr am Industriepark InfraServ. Bei der Kontrolle wurden insgesamt 46 Fahrzeuge überprüft, von denen 30 beanstandet werden mussten. Bei zwei Fahrzeugen musste die Weiterfahrt unterbunden werden, da diese so nicht mehr sicher für den Straßenverkehr waren. Zwölf Mal wurde die Ladungssicherung bemängelt, vier Mal Gefahrgut nicht vorschriftskonform transportiert. Bei sieben Fahrzeugen war die Betriebserlaubnis aufgrund baulicher Veränderungen erloschen. Im Anschluss an die Kontrolle wurden die Spezialisten vom Verkehrsdienst noch zu einem Mercedes AMG in die Boelckestraße gerufen. An diesem war die Abgasanlage manipuliert, zudem fuhr der Fahrer ohne Führerschein. Somit wurde der Mercedes sichergestellt und eine Strafanzeige gegen den 21-jährigen Fahrer gefertigt.

 08.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Freibadsaison beginnt am Samstag im Kleinfeldchen
Am Samstag, 12. Juni, startet im Kleinfeldchen die Freibadsaison. Opelbad, Kallebad und Freibad Maaraue öffnen stufenweise. Tickets sind bis auf weiteres nur online erhältlich. 
Um alle Vorgaben entsprechend umsetzen zu können, werden die Bäder in folgender Reihenfolge wieder öffnen: Ab Samstag, 12. Juni, öffnet das Freibad Kleinfeldchen, am Donnerstag, 17. Juni, das Opelbad und am Samstag, 19. Juni, das Kallebad. Das Freibad Maaraue wird in der darauf folgenden Woche öffnen. Das Hallenbad in Kostheim sowie das Freizeitbad Mainzer Straße bleiben vorerst geschlossen. Gleiches gilt für die Kaiser-Friedrich-Therme und das Thermalbad Aukammtal. Das Hallenbad Kleinfeldchen bleibt dem Vereinssport vorbehalten.

 08.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Städtische Kultureinrichtungen öffnen wieder
Nach langen Wochen und Monaten des pandemiebedingten Lockdowns werden etliche städtische Kultureinrichtungen des Kulturamts nach und nach wieder öffnen.

 04.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Verlängerte Öffnungszeiten der Schnelltestzentren
Seit Mittwoch, 2. Juni, fällt die Landeshauptstadt Wiesbaden nicht mehr unter die Bundesnotbremse und setzt damit die erste Stufe des Zwei-Stufen-Plans der hessischen Landesregierung um. Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern einen tagesaktuellen Schnelltest zu ermöglichen, um beispielsweise Angebote der Außengastronomie wahrnehmen zu können, passen einige Schnelltestzentren ihre Öffnungszeiten an.

 04.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Ortsbeiräte tagen
In der kommenden Woche kommen die Ortsbeiräte Biebrich, Igstadt, Naurod und Kloppenheim zu ihren Sitzungen zusammen. Mehr Informationen zu den Sitzungen finden Interessierte auch unter piwi.wiesbaden.de. Um die Gefahr der Verbreitung des Corona-Virus zu minimieren, ist beim Betreten und Verlassen aller Tagungsorte sowie am Sitzplatz das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske erforderlich. Die Sitzung des Ortsbeirats Biebrich findet am Dienstag, 8. Juni, um 18.30 Uhr in der Galatea-Anlage, Straße der Republik, statt. Neben „Vorstellung der Baumaßnahme Rudolf-Dyckerhoff-Straße 6“, wird über „Spielplatzbetreuung Parkfeld“, „Radwegeverbindungen nach Schierstein“, „Neuanfang zum Thema Verkehr“ sowie Finanzmittel gesprochen. Es werden maximal 5 Bürgerinnen und Bürger in den Sitzungssaal hineingelassen.

 04.06.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    (nur für Abonnenten des WK)
Kommentar zu Weinständen: Wiesbaden lebt wieder
Biebricher Weinstände öffnen am Wochenende BIEBRICH - Endlich! Das werden sich bestimmt viele von Ihnen und Euch denken, wenn Sie den unten stehenden Text von Jürgen Hauzel über das Öffnen der Weinstände in Biebrich lesen. Auch wir in der Redaktion freuen uns schon sehr darauf, bald wieder mit alten Freunden und neuen Bekannten rund um die Weinstände zu sitzen oder zu stehen und bei einem Gläschen Riesling oder Weißherbst aus der Gegend über Gott und die Welt zu debattieren.  

 04.06.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    (nur für Abonnenten des WK)
Biebricher Weinstände öffnen am Wochenende
Es geht endlich los mit der Weinstände-Saison. Besucher müssen sich aber darauf einstellen, dass alles ein wenig anders ist als gewohnt: Tagesaktuelle Tests und Impfbescheinigungen sind Pflicht und die Weinstand-Bereiche vom Ufer abgegrenzt. 

 04.06.2021 - Polizeibericht
Uferstraße: Exhibitionist auf der Rheinwiese 
Donnerstag, 02.06.2021, gg. 16.05 Uhr
(ho) Zwei Frauen sind am Mittwochnachmittag auf den Rheinwiesen von einem unbekannten Exhibitionisten belästigt worden. Die Geschädigten entspannten sich in der Grünanlage am Rheinufer, als ein Unbekannter in ihrer Nähe mit freiem Oberkörper anfing sich selbst zu befriedigen. Der Mann wurde als ca. 35 bis 40 Jahre alt, mit schmaler Figur, bekleidet mit einer engen schwarzen Badehose und einer schwarzen Basecap beschrieben. Er war mit einem dunklen Trekkingrad unterwegs. Zeuginnen oder Zeugen die Hinweise auf ein weiteres Auftreten des Mannes geben können, werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

 04.06.2021 - Polizeibericht
Birkenstraße: Dreister Dieb stielt Schmuck
Donnerstag, 03.06.2021, gg. 08.00 Uhr
(ho) Eine 63-jährige Frau ist gestern Morgen in der Wiesbadener Birkenstraße auf einen dreisten Trickdieb hereingefallen. Der Mann klingelte zunächst an der Haustür der Frau in dem Mehrfamilienhaus und gab sich als Paketbote aus. Er hatte ein Paket in der Hand gab jedoch vor, sein technisches Gerät für die Übergabe desselben im Fahrzeug vergessen zu haben. Er forderte die Frau auf zu warten, da es auch nicht lange dauern würde. Der Aufforderung kam die Frau nach und wartete auf die Rückkehr des Mannes. Dieser kam zwar in die Wohnung zurück, jedoch durch ein Fenster auf der anderen Gebäudeseite. Innerhalb weniger Augenblicke hatte er einige hochwertige Schmuckstücke im Wert von rund 4.000 Euro zusammengerafft, mit denen er die Wohnung wieder verließ. Der Trickdieb wurde als 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,80 bis 1,85 Meter groß, mit kurzen, dunklen Haaren, schlanker Figur und dunkler Bekleidung beschrieben. Er sprach Deutsch mit einem ausländischen Akzent. Hinweise zur Tat oder dem Täter nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen. 

 04.06.2021 - Polizeibericht
Platanenstraße: Einbruch in Bürogebäude
Donnerstag, 03.06.2021, zwischen 02.30 Uhr und10.30 Uhr
(ho) In den Morgenstunden des gestrigen Donnerstages sind Unbekannte durch ein Toilettenfenster in ein Bürogebäude in der Platanenstraße eingedrungen. Dort durchwühlten die Täter die Büros und flüchteten schließlich mit mehreren Laptops und anderen Wertsachen. Die Höhe des Schadens steht bisher noch nicht fest. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 02.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Betretensverbot in Krankenhäusern besteht fort
In der wöchentlich tagenden Sitzung der Vertreterinnen und Vertreter der Krankenhäuser und Kliniken sowie der Gebietskörperschaften im Versorgungsgebiet Limburg-Weilburg, Rheingau-Taunus-Kreis und Landeshauptstadt Wiesbaden wurde am Mittwoch, 2. Juni, die Fortgeltung der Allgemeinverfügung zur Anordnung eines Betretensverbots in Krankenhäusern und ähnlichen Einrichtungen zu Besuchszwecken erörtert. Die ärztlichen Vertreterinnen und Vertreter der Akutversorger in der Landeshauptstadt Wiesbaden haben sich einhellig dafür ausgesprochen, die Allgemeinverfügung nicht vorzeitig vor Sonntag, 20. Juni, außer Kraft zu setzen. 

 02.06.2021 - Stadt Wiesbaden 
Online-Informationsveranstaltung zur Reaktivierung der Aartalbahn
Das Dezernat für Umwelt, Grünflächen und Verkehr der Landeshauptstadt Wiesbaden und ESWE Verkehr veranstalten am Mittwoch, 9. Juni, 18 bis 19.30 Uhr, eine Online-Informationsveranstaltung zur Reaktivierung der Aartalbahn. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung bietet neben einem Impulsvortrag auch Raum für Fragen der Zuschauer. Hierbei können Journalisten genauso teilnehmen wie alle Bürger.

 02.06.2021 - Polizeibericht   
Biebricher Allee/Tannhäuser Straße: Unfallverursacher flüchtet
Montag, 31.05.2021, 17:25 Uhr
(gr) Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht kam es am frühen Montagabend auf der Biebricher Allee in Höhe der Tannhäuser Straße. Die 28 Jahre alte Geschädigte befuhr die Biebricher Allee in Richtung Biebrich. Als sie an der Ampel kurz vor der Einmündung zur Tannhäuser Straße stehen bleiben musste, fuhr ein bislang unbekannter Unfallverursacher mit seinem schwarzen Pkw Kombi gegen die linke Fahrzeugseite der Frau auf. Als die Geschädigte daraufhin in die Tannhäuser Straße abbog und an der nächsten Einmündung hielt, fuhr der Unfallverursacher an ihr vorbei und flüchtete in Richtung Erich-Ollenhauer-Straße. Das flüchtige Fahrzeug soll nach Angaben der Geschädigten mit drei Männern im Alter zwischen 20 und 25 Jahren besetzt gewesen sein. Alle drei Insassen sollen schwarze, gegelte Haare und einen Dreitagebart gehabt haben. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

 31.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Zugang zum Gesundheitssystem ohne Krankenversicherungsschutz – Clearingstelle hilfthilft
Seit zehn Jahren gibt es in Wiesbaden die vom Amt für Zuwanderung und Integration geförderte „Humanitäre Sprechstunde“ in Kooperation mit pro familia e.V. und dem Diakonischen Werk. Zum Projektverbund gehören außerdem der Sozialdienst katholischer Frauen, Hebammen, Frauenärztinnen, Kinderärztinnen und Kinderärzte sowie Wiesbadener Geburtskliniken. Die „Humanitäre Sprechstunde“ stellt eine medizinische Grundversorgung für Menschen in unsicheren Lebenslagen und ohne Krankenversicherung sicher.

 31.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Regeln für Inzidenz unter 100
Am heutigen Tag, 31. Mai, hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) die Rückstufung der Landeshauptstadt Wiesbaden in die sogenannte „Landesstufe 1“ am 2. Juni auf seiner Webseite mitgeteilt. Damit tritt infolge der weiter sinkenden Inzidenzzahlen an diesem Tag die sogenannte „Bundes-Notbremse“ außer Kraft und zahlreiche Erleichterungen werden für die Bürgerinnen und Bürger wirksam. Dies ist möglich geworden durch die gemeinsame disziplinierte Anstrengung der Bevölkerung.

 31.05.2021 - Polizeibericht   
Erich-Ollenhauer-Straße: Betrunkener Autofahrer übersieht rote Ampel
Freitag, 28.05.2021, 00:27 Uhr
(gr) Eine rote Ampel übersah ein 28-jähriger Wiesbadener in der vergangenen Freitagnacht und wurde anschließend einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der junge Mann fiel einer zivilen Streife der Wiesbadener Kriminalpolizei zunächst in der Rheintalstraße auf, wo er mit seinem Fahrzeug an einer ausgeschalteten Ampel anhielt. Bei der anschließenden Weiterfahrt konnten diverse Auffälligkeiten festgestellt werden, bei denen der 28-Jährige unter anderem eine rote Ampel im Kreuzungsbereich der Erich-Ollenhauer-Straße und Saarstraße übersah. Eine anschließende Kontrolle ergab einen Atemalkoholwert des Fahrers von 1,76 Promille. Gegen den jungen Mann wurde Strafanzeige gestellt und er muss sich nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 30.05.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    (nur für Abonnenten des WK)
Anbindung zum Sportpark Rheinhöhe auch anders möglich
Noch werden die Details für den künftigen Sportpark Rheinhöhe in Biebrich geprüft. Eine Frage konnte aber bereits geklärt werden. Dafür bedarf es Umbauten am Konrad-Adenauer-Ring.  

 28.05.2021 - Polizeibericht
Erich-Ollenhauer Straße: Mit Diebesgut erwischt - 48-Jähriger in Gewahrsam genommen
Donnerstag, 27.05.2021, ab 15.40 Uhr
(ho) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle fiel gestern Nachmittag der 48-jährige Fahrer eines Nissan auf, der diverse verdächtige Gegenstände in seinem Fahrzeug hatte. Darunter sechs Fahrzeugschlüssel, Fahrzeugbriefe für zehn Pkw, diverse Bankkarten und hochwertige Handys sowie ein originalverpacktes Laptop. Darüber hinaus fanden die Beamten bei dem Mann mehrere Hundert Euro. Der Mann, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde überprüft, wobei sich herausstellte, dass er von mehreren Staatsanwaltschaften gesucht wird. Außerdem waren an seinem Nissan Kennzeichen angebracht, die zur Fahndung ausgeschrieben waren. Aufgrund der Gesamtumstände wurde der 48-Jährige festgenommen und zum Revier gebracht. Dort stellte sich heraus, dass mehrere der von ihm mitgeführten Handys aus Straftaten stammten. Da aufgrund der Feststellungen weitere Straftaten im Raum standen, wurde der Beschuldigte in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird nun weiter ermittelt.

 28.05.2021 - Polizeibericht
Biebricher Allee/Rittershausstraße: Pkw kollidiert mit Radfahrerin
Donnerstag, 27.05.2021, gg. 10.10 Uhr
(pa) Am Donnerstagvormittag wurde eine Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall in der Biebricher Allee verletzt. Eine 42-jährige Biebricherin war gegen 10.10 Uhr auf dem Radweg der Biebricher Allee in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs, als an der Einmündung der Rittershausstraße ein 65-jähriger Peugeot-Fahrer nach rechts auf die Biebricher Allee abbiegen wollte. Dabei übersah der Autofahrer die vorfahrtsberechtigte Fahrradfahrerin, was zur Folge hatte, dass die 42-Jährige eine Kollision mit der Beifahrerseite des Pkw nicht mehr verhindern konnte und zu Fall kam. Die Frau zog sich bei dem Zusammenstoß Verletzungen zu, für deren Behandlung sie in ein Krankenhaus gebracht wurde.

 26.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Sieben-Tage-Inzidenz in Wiesbaden unter 100
Nach den vom Robert Koch-Institut veröffentlichten Neuinfektionszahlen liegt die Sieben-Tages-Inzidenz der Landeshauptstadt Wiesbaden am heutigen Mittwoch, 26. Mai, erstmals unter dem für das Eingreifen der sogenannten „Bundes-Notbremse“ maßgeblichen Schwellenwert von 100 Neuinfektionen bezogen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

 26.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Stadtteilprofile 2021: Das umfassende Informationsangebot zu Ortsbezirken und Planungsräumen mit aktuellsten Zahlen
Die Stadtteilprofile porträtieren die Wiesbadener Stadtteile und werden jährlich vom Amt für Statistik und Stadtforschung herausgegeben. Auch die frisch aktualisierte Fassung zeigt Kennzahlen aus verschiedenen Bereichen: Neben Angaben zur Wiesbadener Bevölkerungs- und Haushaltsstruktur, zum Arbeitsmarkt, zu Wohnungen und Bautätigkeiten sowie zur Kaufkraft der Wiesbadenerinnen und Wiesbadener findet man auch Angaben zum Pkw-Bestand und zum ÖPNV in übersichtlicher Aufbereitung.

 26.05.2021 - Polizeibericht
Erich-Ollenhauer-Straße:  Ausweichmanöver misslingt - ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden
Dienstag, 25.05.2021, 23:25 Uhr
(he) Ein 26-jähriger Wiesbadener kam gestern Abend von der Erich-Ollenhauer-Straße ab und kollidierte mit zwei am Straßenrand geparkten Fahrzeugen. Hierbei wurde er selbst leichtverletzt und es entstand ein Gesamtschaden von über 20.000 Euro. Der Polo-Fahrer war gegen 23:30 Uhr aus Richtung Biebrich kommend in Richtung Dotzheim unterwegs, als er den eigenen Angaben zufolge einer über die Straße laufenden Katze ausweichen wollte. Hierbei verlor er jedoch die Kontrolle über seinen Pkw und stieß mit großer Wucht gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Mercedes C-Klasse. Dieser wurde durch den Aufprall gegen einen davor geparkten Klein-LKW geschoben. Der Polo-Fahrer wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert, konnte dieses jedoch nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

 25.05.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    plus (nur für Abonnenten der Zeitung)
Wegen Corona: Die Gibber Kerb fällt erneut aus
Die Biebricher Traditionsveranstaltung fällt abermals der Corona-Pandemie zum Opfer. Die Pläne für die Zukunft sehen eine Familienkerb vor.

 25.05.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    plus (nur für Abonnenten der Zeitung)
Kommentar zur Absage der Gibber Kerb: Vernünftig
Es ist die einzig richtige Entscheidung. So bitter es für die Veranstalter und für alle klingt, die endlich wieder feiern, Karussell fahren und an den Buden vorbeischlendern wollen.

 25.05.2021 - Polizeibericht
Biebricher Allee, Abfahrt A66; Radfahrer übersehen - Zusammenstoß
Sonntag, 23.05.2021, 13:35 Uhr
(he) Am Sonntagmittag kam es auf der Biebricher Allee im Bereich der Anschlussstelle zur A66 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einer PKW-Fahrerin, bei dem der Radfahrer leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von circa 1.000 Euro entstand. Gegen 13:35 Uhr war die 49-jährige Fiat-Fahrerin auf der A66 unterwegs und verließ diese, aus Richtung Frankfurt kommend, an der Abfahrt Biebrich. Hier beabsichtigte sie nach links auf die Biebricher Alle in Richtung Biebrich einzubiegen, übersah jedoch einen aus Richtung Biebrich kommenden Radfahrer. Dieser war auf dem dort vorhandenen Radweg unterwegs und hatte Vorfahrt. Der 59-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen, prallte gegen den PKW und stürzte auf den Boden. Hierbei zog er sich Schürfwunden zu, verzichtete jedoch auf das Hinzuziehen eines Rettungswagens. Die PKW-Fahrerin räumte ihr Fehlverhalten vor Ort ein.

 24.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Sonder-Impfabende in Wiesbaden
Das Impfzentrum Wiesbaden bietet am Mittwoch, 26. Mai, und Donnerstag, 27. Mai, jeweils in der Zeit von 18 bis 22 Uhr Wiesbadenerinnen und Wiesbadenern, die älter als 60 Jahre sind, eine Sonderimpfung mit einem Kontingent von insgesamt 500 Impfdosen Johnson und Johnson der Firma Janssen an. 

 20.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Bibliotheksausweis für die Stadtbibliotheken Wiesbaden kann ab sofort online beantragt werden
Die Stadtbibliotheken Wiesbaden bieten einen neuen Service an: Digital und rund um die Uhr gibt es ab sofort die Möglichkeit, den Bibliotheksausweis der Stadtbibliotheken Wiesbaden per Online-Formular zu beantragen und diesen – nach vorheriger Terminvereinbarung – abzuholen. Möglich ist dies an folgenden fünf Standorten:
• Stadt- und Musikbibliothek, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (0611) 312272, Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr;
• Stadtteilbibliothek Biebrich, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (0611) 317535, Dienstag und Donnerstag 9 bis 12.30 und 14.30 bis 18 Uhr;
• Stadtteilbibliothek Schierstein, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (0611) 318467, Mittwoch und Donnerstag 9-12.30 Uhr und 14.30-18 Uhr;
• Stadtteilbibliothek Kostheim, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (06134) 603339, Dienstag und Donnerstag 9 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr;
• Stadtteilbibliothek Bierstadt, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Dienstag und Donnerstag 9 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr sowie Freitag 9 bis 12:30 Uhr.
Der Bibliotheksausweis bietet Zugriff auf 300.000 Medien und 11 Online-Angebote für alle Altersstufen (digitale Medien, Datenbanken, Streaming-Dienste, Apps und vieles mehr). Die Kenntnis und Anwendung von Benutzungsordnung inklusive Entgeltverzeichnis ist erforderlich. Über diesen Link kann man sich online registrieren: https://www.wiesbaden.de/kultur/bibliotheken/stadtbibliotheken/anmeldung-benutzung.php Aktuelle Informationen zum Bestell- und Abholservice der Stadtbibliotheken Wiesbaden findet man unter: https://www.wiesbaden.de/kultur/bibliotheken/stadtbibliotheken/oeffnungszeiten-corona.php

 19.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Corona: Beschlüsse des Verwaltungsstabes
Der Verwaltungsstab hat am Mittwoch, 19. Mai, beschlossen, die am Sonntag, 23. Mai, auslaufenden Allgemeinverfügungen „Betretungsverbot in Krankenhäusern zu Besuchszwecken“, „Maskenpflicht auf stark frequentierten Flächen“, „Maskenpflicht in den Ganztags- und Betreuungsangeboten“ sowie zum Verbot des Alkoholkonsums und -verkaufs auf publikumsträchtigen Plätzen und Örtlichkeiten in der Landeshauptstadt Wiesbaden zu verlängern.

 18.05.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    plus (nur für Abonnenten der Zeitung)
Aus Amöneburger Kreisel könnte Amöneburger Stern werden
Der Umbau des Amöneburger Kreisels wird seit Jahren gefordert. Nun liegt ein erster, technisch machbarer Entwurf vor. So könnte der Amöneburger Kreisel künftig aussehen. 
P.S. Der "Amöneburger Kreisel" befindet sich in Biebrich, nicht in Amöneburg. (Mein-Biebrich)

 17.05.2021 - Polizeiberich
Wilhelm-Tropp-Straße/Am Schlosspark: Fahrraddieb festgenommen
Sonntag, 16.05.2021, 00:30 Uhr
(he) In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte die Wiesbadener Polizei nach einem Zeugenhinweis einen 37-Jährigen festnehmen, welcher dringend verdächtigt wird zuvor versucht zu haben ein Fahrrad zu entwenden. Gegen 00:20 Uhr meldete sich der Besitzer eines Wohnmobils auf dem 5.Polizeirevier und berichtete, dass er vor wenigen Minuten einen Mann dabei ertappt habe, welcher versuchte ein an seinem Wohnmobil an einer entsprechenden Halterung angeschlossenes E-Bike zu entwenden. Auf eine entsprechende Ansprache hin sei der Mann dann in Richtung Schlosspark geflüchtet. Das Reisemobil stand in der Wilhlem-Tropp-Straße geparkt. Eine unmittelbar entsandte Streife konnte den mutmaßlichen Täter in der Straße Am Schlosspark antreffen. Dessen Aussehen stimmte mit der Täterbeschreibung des Anzeigeerstatters überein und wie beschrieben trug der Verdächtige auch noch einen Fahrradsattel bei sich. Weiterhin wurde ein Fahrrad mitgeführt, welches ebenfalls den Anschein erweckte, dass es gestohlen worden war. Diesbezüglich werden weitere Ermittlungen durchgeführt. Nach einer erfolgten Personalienfeststellung und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann zur Untersuchung seines Gesundheitszustandes in eine Klinik eingeliefert.

 17.05.2021 - Polizeibericht
Wiesenstraße: Mehrere PKW beschädigt
mutmaßlich Sonntag, 16.05.2021, circa 02:20 Uhr
(he) Mutmaßlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Wiesenstraße durch unbekannte Täter in bis dato vier bekanntgewordenen Fällen an geparkten Fahrzeugen die Außenspiegel beschädigt und ein Gesamtschaden von über 1.000 Euro verursacht. Gestern Nachmittag meldete sich die erste Fahrzeughalterin, um eine Sachbeschädigung an ihrem PKW zur Anzeige zu bringen. Die Geschädigte erklärte, dass an mindestens drei weiteren geparkten PKW ebenfalls je ein Außenspiegel beschädigt sei. Diese Schilderung bestätigte sich vor Ort. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme meldeten sich zwei Zeugen, welche erklärten in der Nacht zum Sonntag, zwischen 02:15 Uhr und 02:30 Uhr, verdächtige Geräusche auf der Straße vernommen zu haben. Ein Zeuge konnte noch entfernt fünf Jugendliche, bzw. junge Erwachsene erkennen, welche sich in Richtung Teutonenstraße bewegten. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

 07.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Voraussichtliche Schulöffnung ab Montag
Die Wiesbadener Schulen öffnen voraussichtlich wieder ab Montag, 10. Mai, und gehen mit allen Klassen in den Wechselbetrieb. Das geben die Stadt Wiesbaden und das Staatliche Schulamt für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis bekannt.

 06.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Umzug der Kita der Evangelischen Hoffnungsgemeinde in Biebrich beschlossen
„Mit den in dieser Woche gefassten Beschlüssen des Ortsbeirates Biebrich und des Ausschusses für Soziales, Integration, Wohnen, Kinder und Familie sowie der zu erwartenden, abschließenden Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung am 20. Mai können wir nicht nur die vier bestehenden Kita-Gruppen für Kinder ab drei Jahren sichern, sondern auch zwanzig zusätzliche Plätze für Krippenkinder unter drei Jahren schaffen“, freut sich Sozialdezernent Christoph Manjura.  

 06.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Erweiterung des Corona-Testangebotes in Wiesbaden
Um die stetig steigende Nachfrage an kostenlosen Schnelltests für Bürgerinnen und Bürger in der Landeshauptstadt Wiesbaden weiterhin abdecken zu können, wird das bestehende Angebot in den kommenden Tagen erweitert. Ab Samstag, 8. Mai, eröffnet eine weitere Teststelle der Johanniter in der Turnhalle der Freiherr-vom-Stein-Schule, Straße der Republik 2a in Biebrich. Diese kann von Montag bis Freitag von jeweils 9 bis 17 Uhr und am Wochenende sowie an Feiertagen von 9 bis 13 Uhr ohne vorherige Anmeldung, aufgesucht werden. 

 06.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Seniorenlandkarte Wiesbaden ist online
In Wiesbaden gibt es eine ganze Reihe von Angeboten für Seniorinnen und Senioren. Sie reichen von Bildungs- und Freizeitangeboten über Mittagstische und Beratung bis hin zu Wohnangeboten und stationären Pflegeeinrichtungen. Seit vielen Jahren stellen die Beratungsstellen für selbständiges Leben im Alter Broschüren und Infoblätter zur Verfügung, die über diese Angebote informieren.

 06.05.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    plus (nur für Abonnenten der Zeitung)
Ortsbeirat Biebrich plant Wiederbelebung des Einzelhandels
Mit einer Aussetzung der Parkgebühren möchte der Biebricher Ortsbeirat den Einzelhandel unterstützen. Jetzt bleibt abzuwarten, ob die Stadtverordnetenversammlung dem Wunsch folgt. 

 06.05.2021 - Polizeibericht
Biebricher Allee: Angerempelt und zu Boden geschlagen
Mittwoch, 05.05.2021, 11:15 Uhr
(he) Gestern wurde ein 77-jähriger Wiesbadener auf der Biebricher Allee von einem unbekannten Täter zu Boden gestoßen, geschlagen und hierdurch verletzt. Der Senior war gegen 11:15 Uhr auf Höhe der Hausnummer 145 unterwegs, als er von hinten von einer fremden Person angerempelt wurde. Daraus entwickelte sich ein Disput welcher dahingehend eskalierte, als dass der Unbekannte den 77-Jährigen beleidigte und ins Gesicht schlug. Durch den Schlag ging der ältere Herr zu Boden. Der Täter ließ jedoch nicht von ihm ab, im Gegenteil beugte er sich über sein Opfer und versuchte weiter auf ihn einzuschlagen. Nun wurde ein Zeuge auf die Situation aufmerksam und schrie den Angreifer an. Dieser rannte daraufhin in Richtung Biebrich davon. Der Schläger sei circa 40 Jahre alt, schlank und habe eine Jeans sowie eine schwarze Mütze getragen. Weiterhin habe er deutsch gesprochen. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeuginnen oder Zeugen, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

 04.05.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    plus (nur für Abonnenten der Zeitung)
WRFC: Werbebande im Biebricher Schlosspark kommt bald weg
Der ein oder andere mag sich schon gewundert haben: Der Wiesbadener Reit- und Fahr-Club (WRFC) hat sein Pfingstturnier auch in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt, die Werbebande um den Springplatz im Biebricher Schlosspark steht aber dennoch. 

 03.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Expertenbefragung zum Wiesbadener Wohnungsmarkt: „Äußerst angespannt“
Der Wohnungsmarkt der Landeshauptstadt gilt als angespannt. In welchen Bereichen zeigt sich diese Anspannung konkret? Wo wird Handlungsbedarf gesehen? Und wird diese Aussage überhaupt von der Mehrzahl der Akteure auf dem Wohnungsmarkt geteilt? Um die vielfältigen Implikationen eines angespannten Wohnungsmarktes besser beleuchten zu können, hat das Amt für Statistik und Stadtforschung im November 2020 erstmals Expertinnen und Experten aus ganz unterschiedlichen fachlichen Teilbereichen zu ihrer Einschätzung des Wohnungsmarktes, Herausforderungen und Handlungserfordernissen befragt.

 03.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Vorverkauf für Flohmarkt im Parkfeld ab August
Aufgrund der aktuell gültigen Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird der Kartenvorverkauf für den Flohmarkt im Parkfeld in Biebrich erneut verschoben und zwar von Anfang Juni auf Anfang August. Karten für den Flohmarkt sind voraussichtlich ab Montag, 2. August, in der Tourist-Information, Marktplatz 1, erhältlich. Die Verkaufszeiten sind montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr. Weitere Informationen sind auch unter dem Suchwort „Flohmarkt“ auf der städtischen Internetseite www.wiesbaden.de abrufbar. 

 03.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
Liegenschaftsamt erleichtert die Grundstückssuche – neue Online-Plattform
Ab sofort haben alle Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite der Stadt unter www.wiesbaden.de/grundstueckskauf die Möglichkeit, auf einen Blick und ohne großen Aufwand ihr Interesse an städtischen Baugrundstücken über ein Online-Formular direkt an das Liegenschaftsamt zu übermitteln, wo automatisch die Aufnahme in eine Interessentenliste erfolgt.

 03.05.2021 - Stadt Wiesbaden 
ELW: Geänderte Leerungstermine und geänderte Öffnungszeiten wegen Christi Himmelfahrt
Wie die ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) mitteilen, verschieben sich die Termine sämtlicher Abfallbehälter (Restabfalltonne, Biotonne, Papiertonne und Wertstofftonne) wegen des Feiertags „Christi Himmelfahrt“ am Donnerstag, 13. Mai, von Donnerstag auf Freitag, 14. Mai, und von Freitag auf Samstag, 15. Mai. Im ELW-Abfallkalender unter www.elw.de und in der ELW-App sind diese Verschiebungen bereits berücksichtigt. Auch die Öffnungszeiten des ELW-Service-Centers ändern sich: Am Mittwoch, 12. Mai, sind die Mitarbeiterinnen bis 14 Uhr für Auskünfte und die Vergabe von Sperrmüllterminen erreichbar. 

 03.05.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    plus (nur für Abonnenten der Zeitung)
Aus Flammen gerettet dank „Funkfinger“
Keine Antwort auf den Hausnotruf: DRK-Mitarbeiter Patrick Dietz schildert, wie er in Biebrich einen Bewohner aus seiner brennenden Wohnung rettete. 

 30.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Ortsbeiräte tagen
In der kommenden Woche kommen die Ortsbeiräte Biebrich, Rambach, Klarenthal, Rheingauviertel/Hollerborn, Kloppenheim, Nordost, Bierstadt, Schierstein und Mitte zu ihren Sitzungen zusammen. Mehr Informationen zu den Sitzungen finden Interessierte auch unter piwi.wiesbaden.de. Um die Gefahr der Verbreitung des Corona-Virus zu minimieren, werden unter Beachtung des Abstandsgebots und der Hygieneregeln nur jeweils fünf Bürgerinnen und Bürger in die Sitzungssäle hineingelassen. Beim Betreten und Verlassen aller Tagungsorte sowie am Sitzplatz ist das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske erforderlich. Die Sitzung des Ortsbeirats Biebrich findet am Dienstag, 4. Mai, um 18.30 Uhr in der Galatea-Anlage, Straße der Republik, statt. Neben der Vorstellung des aktuellen Stands des Bebauungsplans „Südlich der Dostojewskistraße“, wird die mangelhafte Ausleuchtung des Henkellparks zwischen Biebricher Allee und Volkerstraße besprochen. Außerdem sind die „Aussetzung der Parkgebühren ab Sommer aufgrund der Pandemie“ sowie Finanzmittel Themen der Sitzung

 30.04.2021 - Wiesbadener Kurier - Biebrich    plus (nur für Abonnenten der Zeitung)
Biebrich und Westend: Glasfaserausbau verschiebt sich erneut
Durch den Glasfaserausbau in Biebrich und im Westend können rund 20 000 Haushalte von schnellerem Internet profitieren. Doch die Telekom muss wieder einen neuen Starttermin nennen. 

 29.04.2021 - Polizeibericht
Schiersteiner Straße: Unfallflucht nach Trunkenheitsfahrt
Mittwoch, 28.04.2021, gegen 19:00 Uhr
(mm) Am Mittwoch habe ein betrunkener Rollerfahrer ohne Führerschein auf dem Gelände einer Tankstelle auf der Schiersteiner Straße gegen 19:00 Uhr einen Unfall verursacht und sich im Anschluss von der Örtlichkeit entfernt, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Der 46-Jährige sei mit seinem Roller zunächst mit einem parkenden Auto zusammengestoßen, wodurch an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt mehreren Tausend Euro entstand. Anschließend habe der Fahrer seinen Roller im Bereich der Tankstelle abgestellt und die Örtlichkeit zu Fuß verlassen. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte der flüchtige Unfallverursacher kurze Zeit später durch die hinzugezogene Polizei im Nahbereich festgenommen werden. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnte zudem festgestellt werden, dass der 46-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Aufgrund seiner Alkoholisierung musste er die Beamten zwecks Blutentnahme auf das Revier begleiten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahme sowie nach erfolgter Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel, durfte der Mann dann das Revier wieder verlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet weitere Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 - 0 zu melden.

 28.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Haushalt schließt für Corona-Jahr 2020 mit 65-Millionen-Überschuss ab
Der städtische Haushalt schließt für das Corona-Jahr 2020 voraussichtlich mit einem Überschuss von 65 Millionen Euro ab. „Dieses positive Ergebnis gibt uns Sicherheit in finanziell noch immer unsicheren Zeiten“, betont Stadtkämmerer Axel Imholz.

 27.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Terminvergabe Ortsverwaltung Biebrich
Ab kommenden Montag, 3. Mai, können nun auch in der Ortsverwaltung Biebrich Termine im Bereich Meldewesen online vereinbart werden. Dies kann beispielsweise für die Beantragung von Personalausweisen, Reisepässen und Führungszeugnisses oder zur An-, Ab- oder Ummeldung eines Wohnsitzes erfolgen.

 26.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Bundesnotbremse: Schulschließungen
Mit dem Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes - „Notbremse“ - am Freitag, 23. April, wird auch das Thema Schulschließungen geregelt. Schulen, Berufsschulen, Hochschulen, außerschulische Einrichtungen der Erwachsenenbildung und ähnliche Einrichtungen müssen ab einem Inzidenzwert von 165 den Präsenzunterricht einstellen. Ausnahmen können landesseitig für Abschlussklassen und Förderschulen vorgesehen werden. Kitas, Horte und Kindertagespflege müssen ab einer Inzidenz von 165 auf Notbetreuung umstellen.

 26.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Neue Gesetzesfassung verschärft Regeln zur Mund-Nase-Bedeckung bei ESWE Verkehr
Für das Bundesinfektionsschutzgesetz ist eine neue Fassung in Kraft getreten. Es gilt ab sofort folgende Regelung: Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Wiesbaden an drei Tagen in Folge über 100, gilt ab dem übernächsten Tag, dass eine FFP2-Maske (oder vergleichbar, das heißt Masken vom Typ FFP3, KN95 oder N95) getragen werden muss. Das gilt in Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs, in Bahnhofsgebäuden, auf Bahnsteigen und an Bushaltestellen. Eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) reicht nicht mehr aus. 

 26.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Bundesnotbremse: Schließung von Kindertagesstätten und Kindertagespflege im Detail
Mit dem Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes, der Bundesnotbremse am Freitag, 23. April, wird auch die Schließung von Kindertagesstätten, Kindertagespflege und Horten geregelt. In Wiesbaden liegt die 7-Tage-Inzidenz seit Ende der vergangenen Woche an drei aufeinander folgenden Tagen bei einem Wert von über 165. Auf Grundlage der Bundesnotbremse hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration nun festgelegt, dass Kindertagesstätten, Kindertagespflege und Horte ab Dienstag, 27. April, bis auf weiteres geschlossen werden.

 23.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Auswirkungen der „Notbremse“ und Öffnung der „Prio-Gruppe 3“ für Wiesbaden
Die bundesrechtliche „Notbremse“ und die Öffnung der „Prio-Gruppe 3“ der Impfverordnung durch die Landesregierung haben Auswirkungen auf die Landeshauptstadt Wiesbaden: Die Notbremse gilt ohne weiteren kommunalen Umsetzungsakt unmittelbar. Öffnung der „Prio-Gruppe 3“: Berechtigte müssen sich über das Terminportal des Landes für die Impfung anmelden; Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren und des Katastrophenschutz werden zunächst geimpft. 

 21.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Corona: Beschlüsse des Verwaltungsstabes
Der Verwaltungsstab hat am Mittwoch, 21. April, beschlossen, die am Sonntag, 25. April, auslaufenden Allgemeinverfügungen „Betretungsverbot in Krankenhäusern zu Besuchszwecken“, „Maskenpflicht auf stark frequentierten Flächen“, „Maskenpflicht in den Ganztags- und Betreuungsangeboten“ sowie zum Verbot des Alkoholkonsums und -verkaufs auf publikumsträchtigen Plätzen und Örtlichkeiten in der Landeshauptstadt Wiesbaden zu verlängern. Die Verfügungen gelten nun bis Sonntag, 23. Mai.

 20.04.2021 - Polizeiberich
Straße der Republik: Auseinandersetzung in Kiosk - ein Täter festgenommen
Montag, 19.04.2021, 22:00 Uhr
(he) Gestern Abend griffen zwei Täter in Biebrich den Besitzer eines Kiosks an und schlugen auf ihn ein. Dieser wehrte sich jedoch und durch das Eingreifen mehrere Zeugen gelang es vereint einen der Täter festzuhalten und der Polizei zu übergeben. Gegen 22:00 Uhr hielten sich die späteren Täter in dem im Bereich der Galatea-Anlage gelegenen Kiosk auf, bevor einer plötzlich anfing auf den 49-jährigen Geschädigten einzuschlagen. Dieser wehrte sich jedoch und zeitgleich wurden Personen außerhalb des Kiosks auf das Geschehen aufmerksam. Daraufhin rannten diese in den Kiosk und trennten Angreifer und Opfer. Ein Täter flüchtete, wohingegen der zweite festgehalten werden konnte. Es handelte sich um einen 19-jährigen Wiesbadener. Bei dessen Durchsuchung konnten noch Betäubungsmittel aufgefunden werden; eine Alkoholisierung lag ebenfalls vor. Auf der Polizeidienststelle wurde unter anderem eine Blutentnahme durchgeführt, bevor der 19-Jährige zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert wurde. Der Kioskbesitzer wurde augenscheinlich leicht verletzt und verzichtete auf eine ärztliche Untersuchung. Die Hintergründe des Übergriffs sind bis dato unbekannt. Der flüchtige Angreifer sei circa 1,80 Meter groß, von schmaler Statur und habe einen schwarzen Kapuzenpullover mit einem weißen, kleinen Emblem auf der Brust, eine dunkle Hose, helle Schuhe sowie ein Mund-Nase-Bedeckung getragen. Die Wiesbadener Polizei bitte Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 19.04.2021 - Polizeibericht
Drususstraße: Brand im Auto gelegt
Nacht zum 18.04.2021
(ho) In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte in der Drususstraße in einem geparkten Pkw ein Feuer entzündet wobei der Wagen erheblich beschädigt wurde. Den Spuren zufolge schlugen die Täter offenbar ein Loch in eine Seitenscheibe und steckten den Wagen anschließend mit einem unbekannten Brandbeschleuniger an. Der Audi geriet im Innenraum in Flammen wobei ein Sachschaden in Höhe von mindestens 15.000 Euro entstand. Die Brandstifter flüchteten unerkannt vom Tatort. Glücklicherweise breitete sich das Feuer nicht weiter aus, sondern erlosch von selbst. Neben dem Schaden durch das Feuer wurde der Audi noch mit einem Stift von außen mit einem Schriftzug beschmiert. Bereits am Abend des 17.04.2021 war es zu einem ähnlichen Vorfall in der Brentanostraße gekommen, bei dem ein geparkter BMW beschädigt worden ist (wir berichteten im Pressebericht vom Wochenende). Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 16.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Ortsbeiräte konstituieren sich
In der kommenden Woche kommen die Ortsbeiräte Kastel, Biebrich, Mitte, Breckenheim, Sonnenberg, Amöneburg, Kostheim, Nordost, Schierstein, Heßloch, Delkenheim, Rheingauviertel/Hollerborn, Bierstadt, Medenbach und Nordenstadt zu ihren konstituierenden Sitzungen zusammen. In den jeweiligen Sitzungen werden die Ortsvorsteherin oder der Ortsvorsteher, deren Stellvertreterin oder Stellvertreter sowie die Schriftführerin oder der Schriftführer und deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter gewählt. Mehr Informationen zu den Sitzungen finden Interessierte auch unter piwi.wiesbaden.de. Um die Gefahr der Verbreitung des Corona-Virus zu minimieren, werden unter Beachtung des Abstandsgebots und der Hygieneregeln nur jeweils fünf Bürgerinnen und Bürger in die Sitzungssäle hineingelassen. Beim Betreten und Verlassen aller Tagungsorte sowie am Sitzplatz ist das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske erforderlich.

Der Ortsbeirat Biebrich tritt am Dienstag, 20. April, um 18.30 Uhr in der Galatea-Anlage, Straße der Republik, zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Er wählt und benennt auch Mitglieder für die Arbeitsgruppe Finanzen und für die Arbeitsgruppe Verkehr sowie ein Mitglied in den Vorstand des Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V. und zwei Mitglieder in den Beirat vom Partnerschaftsverein Wiesbaden-Biebrich-Glarus e.V.. Außerdem wird über die Wohnbauflächenentwicklung „Gräselberg – Auf den Eichen“ beraten.

 16.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Wiesbaden: Straßensperrungen
Aufgrund der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Biebrich ist es am Sonntag, 18. April, erforderlich, die Straßen in dem zu evakuierenden Bereich ab 11 Uhr zu sperren. Ein Plan dieses Bereiches – grob begrenzt durch Saarstraße, Sylter Straße, Erasmusstraße, Grundweg, Erich-Ollenhauer-Straße, Klagenfurter Ring, nördlich des Schiersteiner Kreuzes - ist auf www.feuerwehr-wiesbaden.de dargestellt und online einsehbar: https://geoportal.wiesbaden.de/kartenwerk/application/bombenfund.

 15.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Sammelunterkünfte für Evakuierung festgelegt
Der Krisenstab hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 15. April, die Sammelunterkünfte für Bürgerinnen und Bürger im Zusammenhang mit der geplanten Entschärfung einer Weltkriegsbombe am Sonntagnachmittag, 18. April, festgelegt. Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe in Biebrich auf einem Feld an der A643 in der Nähe der Siedlung Gräselberg ist für Sonntag, 18. April, gegen 15 Uhr die Entschärfung geplant. Hierzu ist eine Evakuierung bis 11 Uhr in diesem Bereich notwendig. Betroffen sind etwa 3500 Bürgerinnen und Bürger. Die Bewohnerinnen und Bewohner des zu evakuierenden Bereiches müssen am Sonntagvormittag bis 11 Uhr ihre Wohnungen sowie den gesamten auf dem beiliegenden Plan eingezeichneten Bereich verlassen. Vorzugsweise sollte unter Beachtung und Einhaltung der Corona-Regeln eine private Ausweichmöglichkeit aufgesucht werden, so dies möglich ist. Standorte für Sammelunterkünfte sind die Diltheyschule, Georg-August-Straße 16, und die Leibnizschule, Zietenring 9. Sonderbusse fahren ab 8 Uhr von den Haltestellen Calvinstraße und Karawankenstraße – jeweils die Haltestellen stadtauswärts - zu den Sammelunterkünften. Aktuelle Informationen werden auf der Notfallseite der Feuerwehr Wiesbaden bereitgestellt und laufend aktualisiert. Zudem erfolgt eine Warnmeldung über das MoWaS System, hierüber werden auf die bekannten Warn-Apps ebenso laufende Informationen bereitgestellt: www.feuerwehr-wiesbaden.de. Dort ist auch ein Plan des zu evakuierenden Bereiches einsehbar: https://geoportal.wiesbaden.de/kartenwerk/application/bombenfund. Ein Bürgertelefon ist seit dem heutigen Donnerstag, 15. April, von 8 bis 16 Uhr unter der Nummer (0611) 318080 erreichbar. Das Bürgertelefon ist ebenfalls am Freitag und Samstag von 8 bis 16 Uhr sowie am Sonntag ab 7 Uhr erreichbar. Informationen und Aktualisierungen gibt es im Internet unter: www.feuerwehr-wiesbaden.de sowie www.wiesbaden.de.

 15.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Stadt veröffentlicht FAQ-Liste zur geplanten Bombenentschärfung
Im Zusammenhang mit der geplanten Entschärfung einer Weltkriegsbombe am Sonntagnachmittag, 18. April, hat die Landeshauptstadt Wiesbaden eine FAQ-Liste mit wichtigen Informationen veröffentlicht. Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe in Biebrich auf einem Feld an der A643 in der Nähe der Siedlung Gräselberg ist für Sonntag, 18. April, gegen 15 Uhr die Entschärfung geplant. Hierzu ist eine Evakuierung bis 11 Uhr in diesem Bereich notwendig. Betroffen sind etwa 3500 Bürgerinnen und Bürger. Die aktuellen Informationen werden auf der Notfallseite der Feuerwehr Wiesbaden bereitgestellt und laufend aktualisiert. Zudem erfolgt eine Warnmeldung über das MoWaS System, hierüber werden auf die bekannten Warn-Apps ebenso laufende Informationen bereitgestellt: www.feuerwehr-wiesbaden.de. Dort ist auch ein Plan des zu evakuierenden Bereiches einsehbar: https://geoportal.wiesbaden.de/kartenwerk/application/bombenfund. Ein Bürgertelefon ist seit dem heutigen Donnerstag, 15. April, von 8 bis 16 Uhr unter der Nummer (0611) 318080 erreichbar. Das Bürgertelefon ist ebenfalls am Freitag und Samstag von 8 bis 16 Uhr sowie am Sonntag ab 7 Uhr erreichbar. Informationen und Aktualisierungen gibt es im Internet unter: www.feuerwehr-wiesbaden.de sowie www.wiesbaden.de.

 15.04.2021 - Polizeibericht
Kasteler Straße: Güterverkehrskontrollen der Polizei und der Stadt Wiesbaden 
Dienstag, 13.04.2021, 08:30 Uhr bis 09:45 Uhr
Am Dienstagvormittag wurden in Zusammenarbeit zwischen des Regionalen Verkehrsdienstes der Wiesbadener Polizei sowie der Stadt Wiesbaden, Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt der Gefahrgutüberwachung durchgeführt. Insgesamt wurden 11 Fahrzeuge und 15 Personen einer Kontrolle unterzogen. Die Einsatzkräfte stellten im Rahmen dieser Kontrollen insgesamt 14 Verstöße fest. Ein Verkehrsteilnehmer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Dies hatte im weiteren Verlauf eine Blutentnahme sowie die Einleitung eines Strafverfahrens zur Folge. Bei einem weiteren Fahrer konnten mehr als 100 verdächtige Kapseln festgestellt werden. Ein durchgeführter Test zeigte, dass es sich bei den Kapseln um Betäubungsmittel handelte. Auch hier wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Weiterhin wurden 9 Ordnungswidrigkeiten festgestellt, von denen vier im Bereich der Thematik "Transport von Gefahrgut" angesiedelt sind. An einem polnischen Transporter war ein Reifen bis unter die Profilgrenze abgefahren. Der Fahrer wechselte den Reifen unmittelbar und konnte danach seine Fahrt fortsetzen. Die Stadt Wiesbaden und die Landespolizei werden auch zukünftig in Sachen Verkehrssicherheit eng zusammenarbeiten und bei Kontrollen mit den verschiedensten Themenschwerpunkten einen Beitrag zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer leisten.

 14.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Wiesbaden
Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe in Biebrich auf einem Feld an der A643 im Bereich der Siedlung Gräselberg ist für Sonntag, 18. April, gegen 15 Uhr die Entschärfung geplant. Hierzu ist eine Evakuierung bis 11 Uhr in diesem Bereich notwendig. Betroffen sind etwa 3500 Bürgerinnen und Bürger.
Ein Plan des zu evakuierenden Bereiches – grob begrenzt durch Saarstraße, Sylter Straße, Erasmusstraße, Grundweg, Erich-Ollenhauer-Straße, Klagenfurter Ring, nördlich des Schiersteiner Kreuzes - ist auf www.feuerwehr-wiesbaden.de dargestellt und online einsehbar: https://geoportal.wiesbaden.de/kartenwerk/application/bombenfund.
Die Bewohnerinnen und Bewohner des zu evakuierenden Bereiches müssen am Sonntagvormittag bis 11 Uhr ihre Wohnungen sowie den gesamten auf dem beiliegenden Plan eingezeichneten Bereich verlassen. Vorzugsweise sollte unter Beachtung der Corona-Regeln eine private Ausweichmöglichkeit aufgesucht werden, so dies möglich ist. Standorte für Sammelunterkünfte werden derzeit noch gesucht und rechtzeitig bekannt gegeben.
Die aktuellen Informationen werden auf der Notfallseite der Feuerwehr Wiesbaden bereitgestellt und laufend aktualisiert. Zudem erfolgt eine Warnmeldung über das MoWaS System, hierüber werden auf die bekannten Warn-Apps ebenso laufende Informationen bereitgestellt: www.feuerwehr-wiesbaden.de.
Ein Bürgertelefon ist ab Donnerstag, 15. April, von 8 bis 16 Uhr unter der Nummer (0611) 318080 erreichbar. Das Bürgertelefon ist auch Freitag und Samstag von 8 bis 16 Uhr sowie am Sonntag ab 7 Uhr erreichbar.
Die Dauer der Evakuierungsmaßnahme und der Entschärfung kann nicht exakt abgeschätzt werden. Es ist vorgesehen, die Maßnahme am späten Nachmittag des 18. April abzuschließen.

+++ Plan

 14.04.2021 - Polizeibericht
Äppelallee: Mehrere Katalysatoren entwendet
Nacht zum Dienstag, 13.04.2021
(fe) In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden durch unbekannte Diebe mehrere Katalysatoren von dem Gelände eines Autohändlers in der Äppelallee entwendet. Bisherigen Ermittlungen zur Folge entfernten die Täter auf dem Parkplatz des Autohauses aus mindestens fünf Pkw die verbauten Katalysatoren im Wert von insgesamt etwa 2.500 Euro. Im Anschluss flohen die Täter mit den erbeuteten Katalysatoren in unbekannte Richtung. Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 0 an die Kriminalpolizei in Wiesbaden zu wenden.

 13.04.2021 - Stadt Wiesbaden 
Fund einer Weltkriegsbombe in Biebrich
Im Wiesbadener Stadtteil Biebrich ist am Dienstag, 13. April, im Bereich eines Feldes an der Autobahn 643 in der Nähe des Gräselbergs eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Die etwa 125 Kilo schwere Bombe wurde bei Sondierungsarbeiten für ein Neubaugebiet gefunden. Einsatzkräfte von Ordnungsamt, Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und Kampfmittelräumdienst sind im Einsatz. Die Bombe ist gesichert. Die Entschärfung ist für Sonntag, 18. April, vorgesehen. Hierzu ist eine Evakuierung in einem mehrere Hundert Meter großen Radius rund um den Fundort notwendig. Die Dauer der Evakuierungsmaßnahme und der Entschärfung kann noch nicht abgeschätzt werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden entsprechend informiert. Ein Bürgertelefon wird in den nächsten Tagen eingerichtet und die Telefonnummer veröffentlicht. 

 08.04.2021 - Polizeibericht
Lindenstraße: Mülltonnenbrand
Donnerstag, 08.04.2021, gegen 00:40 Uhr
(cav) Im Bereich der Waldstraße brannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine Mülltonne, die hierdurch vollständig zerstört wurde. In der vergangenen Nacht meldeten Zeugen gegen 00:40 Uhr die brennende Restmülltonne in der Lindenstraße und alarmierten die Rettungskräfte, welche lediglich noch die Überreste der Tonne löschen konnten. Bislang ist unklar, was zu dem Brand geführt hat. Eine vorsätzliche Tat ist nicht auszuschließen. Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei in Wiesbaden haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten weitere Zeuginnen und Zeugen darum, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 - 0 zu melden.

 07.04.2021 - Polizeibericht
Saarstraße, P+R Kahle-Mühle: Verkehrskontrollstelle der Polizei
Dienstag, 06.04.2021
(cav) Am Dienstag wurde durch den Regionalen Verkehrsdienst Wiesbaden eine Verkehrskontrollstelle am Park-and-Ride Parkplatz Kahle-Mühle aufgebaut. Bei dieser konnten unter anderem mehrere Fälle von Fahren unter Drogeneinfluss festgestellt werden. Neben den erwähnten Drogenverstößen konnten die Polizistinnen und Polizisten auch vier Fälle von Erlöschen der Betriebserlaubnis feststellen. Dies resultiert oft aus Veränderungen am Fahrzeug, zum Beispiel durch Tuning. In diesen Fällen durften die Kontrollierten jedoch weiterfahren, da die Mängel als solche ohne wesentliche Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit eingeschätzt wurden. Das Fahrzeug muss im Nachhinein trotzdem instandgesetzt und erneut bei der Polizei vorgeführt werden. Außerdem müssen sich die Betroffenen auf eine Ordnungswidrigkeitenanzeige einstellen. Für die Personen, die nun im Verdacht stehen unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein, endete die Fahrt vor Ort und sie mussten die Beamtinnen und Beamten auf die Polizeidienststelle zur Blutentnahme begleiten. Nach Blutentnahme und Fertigung der Strafanzeige durften sie wieder gehen.

 07.04.2021 - Polizeibericht
Elsa-Brändström-Straße: Kellereinbrecher gehen leer aus
03.04.2021, 22:30 Uhr bis 05.04.2021, 10:00 Uhr
(cav) In der Zeit von Samstagabend bis Montagmorgen verschafften sich Täter Zutritt zu einem Gebäude in der Elsa-Brändström-Straße in Wiesbaden-Biebrich und brachen mehrere Keller auf. Die Einbrecher kamen auf unbekannte Weise in den Keller des Mehrfamilienhauses und brachen mehrere Kellerverschläge auf. Hierbei machten sie jedoch keine Beute, sondern beschädigten lediglich die Türen der Verschläge. Ein Täter soll zwischen 20 und 25 Jahre alt, 1,73 Meter groß gewesen sein und eine schlanke Statur sowie braune Haaren gehabt haben. Weiter soll er dunkel gekleidet gewesen sein. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet weitere Zeuginnen und Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2440.

 01.04.2021 - Polizeibericht
Saarstraße: Bushäuschen durch Feuer beschädigt
Donnerstag, 01.04.2021, 00.50 Uhr
(pl) In der Saarstraße in Wiesbaden-Biebrich wurde in der Nacht das Wartehäuschen einer Bushaltestelle durch ein Feuer beschädigt. Der Brand im Bereich der linken Seite des Häuschens wurde um kurz vor Mitternacht bemerkt und von der verständigten Feuerwehr gelöscht. Ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Büsche konnte verhindert werden, eine Werbeanzeige wurde durch die Flammen jedoch komplett zerstört. Der angerichtete Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

 01.04.2021 - Polizeibericht
Breslauer Straße: Flasche gegen Gemeindehausfenster geworfen
30.03.2021, 19.00 Uhr bis 31.03.2021, 11.45 Uhr
(pl) Zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag haben unbekannte Täter eine Flasche gegen das Fenster des Gemeindehauses in der Breslauer Straße in Biebrich geworfen. Hierdurch wurde das Fenster beschädigt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 3452540 in Verbindung zu setzen.

 01.04.2021 - Polizeibericht
Äppelallee: Geparktes Auto rundherum zerkratzt
Mittwoch, 31.03.2021, 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr
(pl) Auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Äppelallee wurde am Mittwochmittag ein geparkter BMW X3 rundherum zerkratzt. Der Pkw war zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

 31.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Verlegung des Biebricher Wochenmarktes, Ausfall des Wochenmarkts in Bierstadt
Wegen des Osterfeiertages „Karfreitag“ am Freitag, 2. April, wird der Wiesbadener Wochenmarkt in Biebrich auf dem Marienplatz auf Donnerstag, 1. April, von 9 bis 17.30 Uhr vorverlegt.

 31.03.2021 - Polizeibericht
Schiersteiner Straße, Bushaltestelle Waldstraße: Fahrkartenautomat beschmiert
Dienstag, 30.03.2021, gegen 22:00 Uhr
(cav) Ein 18-Jähriger wurde am Dienstagabend festgestellt, als er einen Fahrkartenautomaten an der Bushaltestelle "Waldstraße", in der Schiersteiner Straße beschmierte. Gegen 22:00 Uhr trauten die Streifenbeamten ihren Augen kaum, als sie im Vorbeifahren sahen, wie ein Heranwachsender wohl mit einem Permanent-Marker den Fahrkartenautomaten der Bushaltestelle "Waldstraße" beschmierte. Der 18-Jährige schien durchaus verdutzt, als er durch die Streife angesprochen und ihm in Folge der Tatvorwurf gemacht wurde. Nachdem seine Personalien aufgenommen waren, wurde er von der Streife vor Ort entlassen. Dennoch muss er im Nachgang mit einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung rechnen.

 30.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Modellkommune: Bedauern über Entscheidung des Landes Hessen
Die Landesregierung hat heute entschieden, dass Wiesbaden zunächst keine Modellkommune für einen wissenschaftlich begleiteten Versuch zur Verbindung von Corona-Tests mit Öffnungsschritten sein soll. Einen entsprechenden Antrag hatte die Landeshauptstadt unmittelbar nach der Ankündigung des Landes gestellt, solche Modellprojekte zuzulassen.

 29.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Trauer um Professor Dr. Dr. h.c. Hans-Joachim Jentsch
Professor Dr. Dr. h.c. Hans-Joachim Jentsch ist am Sonntag, 28. März, im Alter von 83 Jahren gestorben. Seit 21. September 2006 war er Ehrenbürger der Landeshauptstadt Wiesbaden, deren Oberbürgermeister er von 1982 bis 1985 war.

 29.03.2021 - Polizeibericht
Elsa-Brändström-Straße: Einbruch in ein Einfamilienhaus
Samstag, 27.03.2021, 21:20 Uhr
(cav) Wie gestern bereits berichtet, kam es am Samstagabend zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Elsa-Brändström-Straße in Wiesbaden Biebrich. Nach der Tat konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden, ein weiterer ist flüchtig. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen hatten Einsatzkräfte kurzzeitig Kontakt zu zwei Zeugen, welche mutmaßlich weitere Angaben zu dem flüchtigen Täter machen können. Diese werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter (0611) 345 - 0 zu melden.

 29.03.2021 - Polizeibericht
Volkerstraße, Richard-Wagner-Anlage: Gartenhaus aufgebrochen
26.03.2021, 18:30 Uhr bis 27.03.2021, 10:30 Uhr
(cav) Unbekannte brachen in der Zeit von Freitagabend bis Samstagvormittag ein Gartenhaus in der Richard-Wagner-Anlage auf. Die Täter haben hierbei im Tatzeitraum die Tür einer Gartenhütte aufgehebelt und einen Schaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Welche der im Gartenhaus gelagerten Geräte durch die Täter entwendet wurden, wird derzeit noch ermittelt. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2540 in Verbindung zu setzen.

 26.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Endgültige Ergebnisse der Kommunalwahlen in der Landeshauptstadt Wiesbaden
Der Wahlausschuss für die Kommunalwahlen in der Landeshauptstadt Wiesbaden hat in öffentlicher Sitzung am Freitag, 26. März, die endgültigen Ergebnisse und die gewählten Bewerberinnen und Bewerber für die Stadtverordnetenwahl, die Ausländerbeiratswahl und alle 26 Ortsbeiratswahlen in der Landeshauptstadt Wiesbaden festgestellt.

 26.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Radweg Schiersteiner Brücke
Seit wenigen Tagen ist die Verbindung des Naherholungsgebietes Rheinwiesen Biebrich zur Rheingaustraße für den Fuß- und Radverkehr wieder offen. Damit kann eine der größten Freizeitflächen am Rhein wieder mit Anschluss nach Schierstein durchlaufen oder mit dem Rad durchfahren werden.

 26.03.2021 - Polizeibericht
Straße der Republik/Diltheystraße: Verletze und hoher Sachschaden bei Unfall
Donnerstag, 25.03.2021, 08:40 Uhr
(cp) Bei einem Verkehrsunfall in Biebrich wurde am Donnerstag eine 37-jährige Autofahrerin leicht verletzt. Die Frau fuhr mit ihrem VW Polo auf der Diltheystraße in Richtung Bergmannstraße. Beim Überqueren der Straße der Republik übersah sie einen aus Richtung Äppelallee kommenden, vorfahrtsberechtigten Renault Scenic. Dessen 42-jähriger Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß in die Fahrerseite des Polos. Die 37-jährige Frau erlitt dadurch leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in eine Klinik eingeliefert. Der Fahrer des Renaults und sein mit in dem Auto sitzender 6-jähriger Sohn blieben zum Glück unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro, der Renault musste abgeschleppt werden. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

 25.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Wiesbaden will Modellstadt werden
Um die wirtschaftlichen Folgen für die Ladeninhaber, Gastronomen und Kulturschaffenden abzumildern, beabsichtigt die Landeshauptstadt Wiesbaden durch vermehrte Schnelltests Lockerungen zu ermöglichen. 

 25.03.2021 - Polizeibericht
Erich-Ollenhauer-Straße: Streit mit Ex-Freundin eskaliert - Handy und Auto weggenommen
Mittwoch, 24.03.2021, 20:30 Uhr
(cp) Ein Streit unter Ex-Partnern ist am Mittwochabend auf einem Supermarktparkplatz in der Erich-Ollenhauer-Straße eskaliert. Ein 38-jähriger Mann soll gegen 20:30 Uhr im Streit seine Ex-Freundin zuerst bedroht und dann versucht haben, diese gewaltsam in ihr eigenes Auto zu zerren. Er habe ihr zuvor den Autoschlüssel weggenommen und soll ihr zudem das Handy entrissen haben. Die 35-jährige Frau konnte unverletzt flüchten und alarmierte die Polizei. Der Mann fuhr mit ihrem silbernen Mitsubishi weg, wurde durch die Polizei aber später mit dem Fahrzeug und dem Handy der Geschädigten in der nahegelegenen Siedlung Gräselberg angetroffen. Hierbei stellten die Beamten zudem fest, dass er keinen Führerschein hat. Zeugen des Vorfalls auf dem Supermarktparkplatz werden gebeten, sich unter 0611 / 3450 zu melden.

 24.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Corona: Beschlüsse des Verwaltungsstabes
Der Verwaltungsstab hat am Mittwoch, 24. März, beschlossen, die zum Sonntag, 28. März, auslaufenden Allgemeinverfügungen „Betretungsverbot in Krankenhäusern zu Besuchszwecken“, „Maskenpflicht auf stark frequentierten Flächen“, „Maskenpflicht in den Betreuungsangeboten“ sowie zum Verbot des Alkoholkonsums und –verkaufs auf publikumsträchtigen Plätzen und Örtlichkeiten in der Landeshauptstadt Wiesbaden zu verlängern.

 22.03.2021 - Polizeibericht
Rheingaustraße: Corona-Partys aufgelöst
Samstag, 20.03.2021, 23:20 Uhr
(cp) In der Rheingaustraße wurden Samstagnacht gleich zwei Corona-Partys mit insgesamt 19 Männern von der Polizei aufgelöst. Gegen 23:20 Uhr erreichten die Polizei Beschwerden über Lärm und laute Musik. Eine Zivilstreife lokalisierte den Ursprung des Lärms in einem Gewebeobjekt in der Rheingaustraße. Mehrere Streifen der Landes- und der Stadtpolizei stellten nach ihrem Eintreffen fest, dass in dem Haus gleich zwei Partys gefeiert wurden. In einem angemieteten Raum feierten 13 Männer im Alter von 17 bis 63 Jahren. Sie stammten aus elf verschiedenen Haushalten. Im selben Haus, in einem als Musikstudio eingerichtetem Raum, trafen die Beamten sechs weitere Personen an. Die Männer im Alter von 17 bis 34 Jahren stammten alle aus verschiedenen Haushalten. Alle Angetroffenen müssen sich jetzt in Ordnungswidrigkeitsverfahren verantworten.

 19.03.2021 - Polizeibericht
Polizeiliche Kriminalstatistik 2020 für die Landeshauptstadt Wiesbaden
Polizeipräsidium Westhessen:
(he) Am heutigen Morgen wurde im Rahmen einer Pressekonferenz die polizeiliche Kriminalstatistik für die Landeshauptstadt Wiesbaden vorgestellt.
Neben Herrn Polizeipräsident Stefan Müller erörterten auch die stellvertretende Leiterin der Polizeidirektion Wiesbaden, Frau Polizeidirektorin Susanne Rohlfing sowie der Leiter der Regionalen Kriminalinspektion Wiesbaden, Herr Kriminalrat Marc Reinhold besondere Deliktsfelder aus dem jeweiligen Zuständigkeitsbereich. Der Themenbereich "Raser/Poser/illegale Straßenrennen" wurde durch Polizeioberkommissar Florian Thrun (Regionaler Verkehrsdienst Wiesbaden) dargestellt.
In der Anlage erhalten Sie die entsprechenden Pressepapiere. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/4868223
Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 17.03.2021 - Polizeibericht
Elsa-Brandström-Straße: Einbruch in Wiesbaden-Biebrich
Dienstag, 16.03.2021, 08:00 - 13:50 Uhr
(cp) Bei einem Einbruch in der Elsa-Brandström-Straße erbeuteten Unbekannte gestern Vormittag Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Täter brachen zwischen 8:00 Uhr und 13:50 Uhr die Eingangstür eines Reihenmittelhauses auf und durchsuchten sämtliche Räume. Hierbei wurden sie fündig und entwendeten Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0611 / 345-0 in Verbindung zu setzen.

 17.03.2021 - Polizeibericht
Saarstraße: Haltestelle Kahle Mühle erneut beschädigt
Mittwoch, 17.03.2021, 01:00 Uhr bis 01:20 Uhr
(cp) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde erneut eine Bushaltestelle in der Saarstraße beschädigt. Der bereits defekte Fahrkartenautomat wurde diesmal in Brand gesetzt. Gegen 01:20 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei in die Saarstraße aus. Zeugen hatten über Notruf einen Brand an der Bushaltestelle "Kahle Mühle" gemeldet. Gebrannt hatte der Fahrkartenautomat, der in letzter Zeit bereits mehrfach beschädigt wurde. Unbekannte hatten offensichtlich eine an dem Automaten angebrachte Kunststofffolie angezündet. Zudem mussten die Beamten feststellen, dass die Täter auch noch vier Scheiben des Wartehäuschens zerstört hatten. Der Gesamtschaden beträgt mehrere Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter 0611 / 345-2340 mit dem 3. Polizeirevier in Verbindung zu setzen.

 15.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Beteiligungsaktion für Kinderspielplätze in Biebrich-Mitte
Wie wichtig Spielplätze im eigenen Quartier sind, zeigt sich spätestens, wenn die ersten Sonnenstrahlen im Frühling auf Sand und Schaukeln strahlen. In Biebrich-Mitte ist die Nachfrage ungebrochen hoch. Von den knapp 13.000 Einwohnerinnen und Einwohnern sind über 800 Kinder unter sechs Jahre alt und ca. 1.500 Kinder zwischen sechs und 17 Jahre alt (Quelle: Amt für Statistik und Stadtforschung, 2020). Diese potentiellen Nutzerinnen und Nutzer teilen sich drei Spielplätze, deren Zustand und Angebot zwischen „schlecht“ und „ok“ eingestuft werden kann. Das Grünflächenamt verfolgt schon länger das Ziel, die Spielplätze in Biebrich-Mitte aufzuwerten. Mit dem Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt Biebrich-Mitte“ kann nun richtig losgelegt werden. Die drei Spielplätze werden natürlich nicht alle gleichzeitig umgestaltet.

 15.03.2021 - Polizeibericht
Friedrich-Bergius-Straße (u.a.): Taschen- und Trickdiebe in Wiesbaden unterwegs
Freitag, 12.03.2021
(cp) (.....) Hier liegen keine Hinweise vor. Ebenso wie im Fall eines Taschendiebstahls zwischen 15:45 Uhr und 17:00 Uhr in einem Supermarkt in der Friedrich-Bergius-Straße in Biebrich, wo einer 56-jährigen Frau während des Einkaufs die Geldbörse aus dem Rucksack gestohlen wurde. (.....)

 15.03.2021 - Polizeibericht
Saarstraße: Jugendliche beschädigen erneut Fahrkartenautomat (Bushaltestelle Kahle Mühle, Richtung Innenstadt)
Sonntag, 14.03.2021, 03:05 Uhr
(cp) Am frühen Sonntagmorgen wurde in Wiesbaden in der Saarstraße zum wiederholten Male ein Fahrkartenautomat beschädigt. Nach Zeugenhinweisen wurden zwei Tatverdächtige festgenommen. Nachdem der Fahrkartenautomat an der Bushaltestelle "Kahle Mühle" in der Saarstraße in der Nacht vom 05. auf den 06.03. nach einem Aufbruchsversuch bereits beschädigt worden war (wir berichteten), wurde er im Laufe der vergangenen Woche gleich zweimal von Unbekannten weiter beschädigt. Ein drittes Mal am frühen Sonntagmorgen. Um 03:05 Uhr meldete ein Zeuge zwei Jugendliche, die gegen das Gerät treten würden. Die Polizei nahm kurze Zeit später die beiden mutmaßlichen Täter, zwei junge Männer im Alter von 17 und 19 Jahren, fest. Ob sie auch für die anderen Taten verantwortlich sind, ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen.

 15.03.2021 - Polizeibericht
Drususstraße: Garage und Pkw aufgebrochen
Freitag, 12.03.2021, 23:00 Samstag, 13.03.2021, 10:05 Uhr
(cp) In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen Unbekannte in eine Garage in der Drususstraße in Wiesbaden-Biebrich ein. Nur zwei Häuser weiter wurde in der selben Nacht ein Pkw aufgebrochen. Bei dem Einbruch in die Garage erbeuteten die Täter einen Akku-Laubbläser im Wert von wenigen Hundert Euro, richteten hierbei aber einen Sachschaden von einigen Tausend Euro an. In der selben Nacht brachen Unbekannte nur wenige Meter weiter einen auf einem Grundstück geparkten VW Polo auf. Die Schadenshöhe steht in diesem Fall noch nicht abschließend fest. Zeugen werden gebeten sich unter 0611 / 3450 bei der Polizei zu melden.

 12.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Wiesbadener Schnelltestcenter gehen ab Montag an den Start
Ab kommender Woche geht Wiesbaden mit insgesamt zehn Schnelltestcentern (elf Testcenter, wenn man die Kassenärztlichen Vereinigung (KV) mitrechnet) an den Start. Diese Center sind über das Stadtgebiet verteilt. Die Standorte, die Betreiber und weitere Infos sind der beiliegenden Übersicht zu entnehmen. Laut Testverordnung steht jeder Bürgerin und jedem Bürger, der seinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hat, mindestens ein Schnelltest pro Woche zu. Dieses Recht gilt auch für Personen mit auswärtiger Staatsangehörigkeit, auch wenn diese sich nur vorübergehend hier aufhalten. Für Wiesbaden gilt dies auch für die Angehörigen der amerikanischen Streitkräfte. Die Kosten für die Tests übernimmt der Bund, die Abrechnung erfolgt über die Kassenärztliche Vereinigung. Fällt ein solcher Schnelltest positiv aus, ist die betroffene Person verpflichtet, einen PCR Test zu machen und sich bis zum Vorliegen des PCR Testergebnisses in Quarantäne zu begeben. In der Regel starten die Testcenter ihren Betrieb am Montag, 15. März, um 9 Uhr. Die Regelöffnungszeiten sind montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr; die Öffnungszeiten können aber bei Bedarf erweitert werden.

An dem Testcenter der Kassenärztlichen Vereinigung an der Wörther-See-Straße (Gräselberg, Parkplatz Kallebad, Zufahrt nur über Saarstraße) können ebenfalls Schnelltests durchgeführt werden; geöffnet ist hier montags bis samstags von 9 bis 13 Uhr.

 11.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Hinweise zu den Kommunalwahlen am 14. März
Das Wahlamt gibt für die Kommunalwahlen am Sonntag, 14. März, noch einige Hinweise. • In und vor Wahlräumen gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2- oder OP-Maske sowie das Einhalten der Mindestabstandsregelung. • Wahlberechtigte sollten zur Wahl möglichst einen eigenen Schreibstift mitbringen. • Aufgrund der aktuellen Zahlen bei der Corona-Pandemie kann nur eine begrenzte Anzahl von Wahlberechtigten gleichzeitig Zugang zu den Wahlräumen gewährt werden. Um Einhaltung der Vorgaben und um Verständnis wird gebeten. 

 11.03.2021 - Polizeibericht
Reuchlinstraße: Seniorin in Wohnung bestohlen
Montag, 08.03.2021, 16:00 Uhr
Zwei unbekannte Täter haben am Montag in Wiesbaden eine über 90 Jahre alte Dame in ihrer Wohnung bestohlen.

Der Diebstahl wurde erst am Mittwoch durch eine Pflegekraft festgestellt, die sich um die ältere Dame kümmert. Außer, dass Bargeld fehlte, wurden von den Unbekannten auch noch weitere Gegenstände aus verschiedenen Zimmern mitgenommen. Die Dame selbst war zwar zur Tatzeit anwesend, dachte aber, dass es Bekannte gewesen seien, die sie besuchen wollten. Dem war leider nicht so. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun nach einem Mann und einer Frau. Sie waren zur Tatzeit von Nachbarn beobachtet worden, wie sie mit einer vollen Tasche und einem Einkaufstrolley das Haus verließen. Beide sollen ca. 50 Jahre alt und 170cm groß sein. Der Mann hat graue Haare und trug eine Mütze, die Frau einen Kurzhaarschnitt in Form eines Bob. Hinweise nimmt die Polizei unter 0611 / 3450 entgegen.

 10.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
„Gestaltet das Wiesbadener Rhein- und Mainufer mit!“ – Bürgerbeteiligung startet am 15. März
„Wo sind deine Lieblingsorte am Rhein und Main? Welche Orte können noch schöner werden? Für welche Aktivitäten gehst du an die Ufer und was fehlt dir, um dich dort noch wohler zu fühlen?“ Die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, ihre Ideen für die Gestaltung des Rhein- und Mainufers in Wiesbaden einzubringen. Ab Montag, 15. März, startet eine Online-Beteiligung über die Seite www.dein.wiesbaden.de/rhein.main.ufer; sie läuft bis zum 18. April.

 09.03.2021 - Polizeibericht
Saarburger Straße und Mülhausener Straße: Diebstähle aus unverschlossenen Autos
Sonntag, 07.03.2021, 16:30 Uhr - Montag, 08.03.2021, 08:45 Uhr
(cp) Leichte Beute für einen Dieb in Wiesbaden-Schiersten (Die beiden angegebenen Straßen befinden sich in Biebrich, nicht Schierstein. Mein-Biebrich). In der Nacht von Sonntag auf Montag öffnete er zwei unverschlossene Autos in der Saarburger Straße und in der Mülhausener Straße. Die Diebe Täter durchsuchte die Fahrzeuge im Laufe der Nacht nach Wertgegenständen. Dabei machten sie zwar nur geringe Beute, klauten aber auch die Fahrzeugpapiere aus einem der betroffenen Autos. Zeugen werden gebeten sich unter 0611 / 345-2540 beim 5. Polizeirevier zu melden.

 08.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Wiesbaden will Teststrategie zügig umsetzen
Die Landeshauptstadt Wiesbaden arbeitet aktuell an der zügigen Umsetzung der nationalen Teststrategie, was allerdings noch einige Tage Vorbereitung erfordert. Der Verwaltungsstab hat sich am Montag, 8. März, ausgiebig mit dem Thema beschäftigt.

 08.03.2021 - Polizeibericht
Hagenauer Straße: Diebe nutzen Unachtsamkeit aus
Freitag, 05.03.2021, 19:10 Uhr
(cp) Am Freitagabend, gegen 19:20 Uhr, nutzten auf dem Parkplatz einer Drogerie in der Hagenauer Straße Diebe die kurze Unachtsamkeit einer Frau und entwendeten ihren Rucksack aus dem Einkaufswagen. Die 56-jährige Frau aus Frankfurt war gerade dabei ihre Einkäufe in ihr Auto zu laden. Den kurzen Moment, in dem sie eine Tasche aus dem Fahrzeug holen wollte, nutzen Unbekannte aus und entwendeten ihren Rucksack, den sie an den Einkaufswagen gehängt hatte. Darin befanden sich unter anderem sämtliche Ausweise, Bank- und Kreditkarten, sowie Bargeld der Frau. Zeugen werden gebeten sich unter 0611 / 345-2540 bei der Polizei zu melden.

 08.03.2021 - Polizeibericht
Saarstraße: Fahrkartenautomaten beschädigt (Bushaltestelle Kahle Mühle, Richtung Innenstadt)
Fr., 05.03.2021 bis Sa., 06.03.2021, 13:00 Uhr / Sa., 06.03.2021, 23:50 Uhr
(cp) Bei einem Aufbruchsversuch und einer Sachbeschädigung entstanden am Wochenende in Wiesbaden ban zwei Fahrscheinautomaten rund 4000 Euro Sachschaden. In Biebrich versuchten Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Fahrscheinautomaten in der Saarstraße aufzubrechen. Die Täter scheiterten zwar, verursachten an dem Gerät an der Bushaltestelle Kahle Mühle aber einen Schaden von ca. 3.000 Euro. Am Bahnhof Auringen wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein weiterer Fahrscheinautomat beschädigt. Hier wurden gegen 23:50 Uhr, mutmaßlich Jugendliche, von Zeugen dabei beobachtet, wie sie auf das Gerät einschlugen. Die Täter flüchteten anschließend und hinterließen einen Schaden von rund 1.000 Euro. Einer der Täter, ein junger Mann, soll einen Hoodie getragen und einen Ghettoblaster dabeigehabt haben. Hinweise nimmt die Polizei unter 0611 / 3450 entgegen.

 05.03.2021 - Stadt Wiesbaden 
Corona: Öffnung der Wiesbadener Sportstätten
„Ab dem kommenden Dienstag, 9. März, öffnet die Landeshauptstadt Wiesbaden ihre Sportanlagen“, verkündet Oberbürgermeister und Sportdezernent Gert-Uwe Mende. Voraussetzung ist, dass die Regularien der hessischen Corona-Verordnung von den Nutzerinnen und Nutzern genau eingehalten werden.